Mängelexemplar - Kuttner, Sarah
Videoclip

Mängelexemplar

Roman

Sarah Kuttner 

Broschiertes Buch
 
26 Kundenbewertungen
  ausgezeichnet
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt
Nicht lieferbar
115 Angebote ab € 0,25


Andere Kunden interessierten sich auch für

Mängelexemplar

Sie ist klug, kokett, unnahbar und - fällt in einen Abgrund. Verzweifelt und mit wütendem Humor tritt Karo ihrer Depression entgegen. Mit bodenloser Leichtigkeit, selbstironisch und überschwänglich erzählt dieser Roman von der Verlorenheit, die manches Leben heute aushalten muss.

Karo lebt schnell und flexibel. Sie ist das Musterexemplar unserer Zeit: intelligent, liebenswert und aggressiv, überdreht und erschöpft. Als sie ihren Job verliert und mutig ihre feige Beziehung beendet, helfen auch die cleversten Selbsttäuschungen nicht mehr. Plötzlich ist diese Angst da. Sie verliert den Boden unter den Füßen. Dem Wahnwitz unserer Gegenwart zwischen Partylaune und Panikattacke gibt Sarah Kuttner in ihrem Debütroman eine Stimme: vom Augenzwinkern zum Ernstmachen, vom launigen Plaudern zur bitteren Selbstkritik. Lustig und tieftraurig, radikal und leidenschaftlich erzählt sie von dem Riss, der sich plötzlich durch das Leben zieht.


Produktinformation

  • Verlag: S. Fischer
  • 2009
  • Ausstattung/Bilder: 2009. 261 S.
  • Seitenzahl: 261
  • Deutsch
  • Abmessung: 20, 5 cm
  • Gewicht: 370g
  • ISBN-13: 9783100422057
  • ISBN-10: 3100422058
  • Best.Nr.: 25709190
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 12.03.2009

Manisch wie Madonna

Menschen über Dreißig muss man erklären, was "Emos" sind. Also: "Emo" ist eigentlich die Abkürzung von "emotional hardcore", einer Musikrichtung, hat sich aber längst vom Soundphänomen zum Lebensstil gewandelt. Seine Anhänger sehen aus wie Vampirnachwuchs, haben aber ansonsten ähnliche Probleme wie weiland die Jung-Existentialisten und überhaupt alle jugendlichen Sinnsucher: Sie laufen vor Gefühlen über, finden ihre diesbezügliche Inkontinenz aber selbst lästig. "Gefühle sind Stress", erklärt auch Karo, Ende Zwanzig, Stadtmädchen, Quasselstrippe und "die am schnellsten beschleunigende Emo-Maschine der Welt". Vor drei Monaten hat sie ihren Job verloren, mit ihrem Freund Philipp ist Schluss, und überhaupt ist Karo nicht so toll drauf, weshalb sie beschließt, eine Psychotherapeutin aufzusuchen. Was folgt, ist die bittere Erkenntnis, das Karo kein Stimmungstief hat, sondern an einer Depression leidet. Panikattacken, Weinkrämpfe, Erschöpfungszustände - nichts an der Krankheit wird kleingeredet oder beschönigt. Karos manisch-aufgekratztem Tonfall aber kann das alles nichts anhaben; am Ende ihres schlimmen Jahres hat sie zwar …

Weiter lesen

kulturnews - RezensionBesprechung
Bereitgestellt von kulturnews.de
(c) bunkverlag
Wenn Charlotte Roche mit Hämorrhoiden und Smega zur Bestsellerautorin wird, warum soll dann Sarah Kuttner ihren ersten Roman nicht über Depressionen und Therapieversuche schreiben? Das riecht zunächst nach einer Verkaufsstrategie, die im Vergleich zur Roche auf ein etwas gemäßigteres Tabuthema setzt, dafür aber mit Identifikationsangebot und popliterarischem Wir-Gefühl ausgleicht. Doch "Mängelexemplar" entpuppt sich als ein sehr sensibler Roman. Nachdem Kuttners Heldin Karo ihren Job in einer Event-Management-Agentur verliert und sich auch noch ihr Freund von ihr trennt, bricht sie zusammen und kann nicht mehr verleumden, dass mit ihr grundsätzlich etwas nicht stimmt. Mit Unterstützung der Mutter und ihres besten Freundes nimmt Karo den Kampf gegen die Depression auf und muss langsam lernen, dass man eine psychische Krankheit nicht so einfach wegwuppen kann. Mit großem Einfühlungsvermögen versetzt sich Kuttner in die Gefühlslagen ihrer Protagonistin und beschreibt eindringlich, wie sich Panikattacken anfühlen. Gleichzeitig macht sie nicht in Betroffenheit oder verfällt in einen larmoyanten Ton. Mit der Routine einer Kolumnenschreiberin kombiniert sie mit amüsanten Episoden aus der Medien- und Alltagswelt, ohne dabei ihr eigentliches Thema zu verharmlosen. (cs)

Perlentaucher-Notiz zur Sueddeutsche Zeitung-Rezension

Sarah Kuttners Debütroman lässt die Rezensentin Kristina Maidt-Zinke die Hände überm Kopf zusammenschlagen. Dabei mag sie noch nicht einmal als "aufgekratzte Mädchen-Unterhaltung" durchgehen lassen, was Kuttner hier in unnachahmlichem Jargon und einer Mischung aus Fallgeschichte und Ratgeber zum Thema Depression präsentiert. Die 27-jährige Karo, für Maidt-Zinke eine "Ich-Erzählerin in des Wortes penetrantester Bedeutung", ist arbeits- und beziehungslos und also etwas angeschlagen. Als Lösungsvorschlag präsentiert Kuttner: Therapie, Psychopillen und sich neu zu verlieben. Abgesehen davon, dass nicht jede Verstimmung oder Melancholie auf die Couch führen muss, sondern auch zu künstlerischer Produktivität führen könnte, hält es Maidt-Zinke eigentlich eher für ein gutes Zeichen, dass sich angesichts "chronischer Infantilität, Egomanie und popkulturellen Plapperzwangs" bei dieser Ich-Erzählerin ein Unbehagen einstellt.

© Perlentaucher Medien GmbH

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 09.04.2009

Gegen Plappern helfen keine Pillen
Wenn das Niels-Ruf-Grinsen auf die Emo-Maschine trifft: Sarah Kuttners Romandebüt „Mängelexemplar”
Das war fällig: In der Serie „Musiksender-Moderatorinnen schreiben Bestseller” folgt auf die „Feuchtgebiete” nun eine Trockenübung. Charlotte Roches traurig-obsessives Ekelbuch über Körperausscheidungen, Selbstverstümmelung und Enddarmerotik im Psychoschatten eines familiären Traumas soll nach Auskunft der Autorin zu siebzig Prozent autobiographisch sein. Die fast gleichaltrige Sarah Kuttner, die mit Roche außer der Karriere bei VIVA und MTV eine geradezu furchterregende Umtriebigkeit auf diversen Gebieten gemeinsam hat, erzählt in ihrem Romandebüt „Mängelexemplar” von Depressionen, betont jedoch, mit dem Leiden keine persönliche Bekanntschaft gemacht zu haben.
Nur eine Panikattacke, so heißt es, habe einmal bei ihr angeklopft. Unter Freunden, Bekannten und Kollegen aber konnte sie genügend Material zum Modethema sammeln, sind doch Depressionen längst keine „Tabuzone” mehr, sondern das, was einschlägige Medien genüsslich eine „Volkskrankheit” nennen. Was allerdings auch daran liegt, dass der …

Weiter lesen
Sarah Kuttner wurde 1979 in Berlin geboren und arbeitet als Moderatorin. Sie wurde mit ihren Sendungen Sarah Kuttner Die Show (VIVA) und Kuttner. (MTV) bekannt und arbeitete mehrfach für die ARD. Sarah Kuttner lebt immer noch und gern in Berlin.

Videoclip zu "Mängelexemplar"

Trailer lädt den Film

Kundenbewertungen zu "Mängelexemplar" von "Sarah Kuttner"

26 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.5 von 5 Sterne bei 26 Bewertungen   ausgezeichnet)
  ausgezeichnet
 
(20)
  sehr gut
 
(4)
  gut
  weniger gut
  schlecht
 
(2)
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Mängelexemplar" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

««« zurück123vor »
Kundenbewertungen sortieren:
hilfreichste - beste - neueste

Bewertung von justitia aus Erfurt am 28.11.2012   ausgezeichnet
Ein Buch über Angstzustände und Depressionen. An sich ein ernstes Thema doch gelingt es Sarah Kuttner in ihrem Werk "Mängelexemplar" dieses mit einer guten und vorallem angemessenen Portion an Humor zu verarbeiten ohne in zu viel Slapstik und Komik abzurutschen.
Bei Karo läuft es gerade gar nicht rund: Nicht nur, dass sie ihren Job verloren hat auch die Beziehung zu ihrem Freund steckt in einer Sackgasse. Also beginnt sie voller Tatendrang unliebsame Freunde auszusortieren, den Freund in den Wind zu schießen und insgesamt ihr ganzes Leben aufzuräumen. Doch als sie damit fertig ist, merkt sie dass da nichts mehr ist - außer Leere und mit dieser Leere kommt die Angst, die immer mächtiger zu werden scheint...
Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Man findet sich sehr schnell in die Geschichte ein und der humorvolle Schreibstil lässt einen trotz des ernsten Hintergrundthemas doch öfters schmunzeln als man zunächst erwartet hätte. Die Protagonistin Karo hat mir auch auf Anhieb gefallen - sie ist ein Mensch wie wir alle mit einigen Ecken und Kanten. Zwar ist sie stellenweise in ihrer Art etwas anstrengend, doch ist das in ihrer Situation nicht gerade verwerflich. Gefallen hat mir auch, dass die Autorin Karo nicht in ihren Depressionen versinken lässt, sondern dass sie Karo als eine starke Frau skizziert, die kämpft und nicht aufgibt. So macht das Buch dem Leser Mut nicht aufzugeben, egal wie schwierig und ausweglos die Situation bzw. das eigene Leben auch scheint. Es regt somit zum Nachdenken an, über ein Thema, das in unserer heutigen Gesellschaft leider immer noch als ein Tabuthema totgeschwiegen wird. Umso dankbarer muss man der Autorin für dieses Buch sein, das mit diesem Tabu bricht und sich mit dem ernsten und auch schwierigen Thema auf wundersame Weise auseinandersetzt. Somit kann ich dieses Buch nur jedem ans Herz legen - denn diese Situation kann jeden treffen und darüber sollte nicht länger geschwiegen werden.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von anne60 aus verden am 16.09.2012   ausgezeichnet
Für jeden, der selbst schon einmal mit Ängsten und / oder Depressionen zu tun hatte, ist dieses Buch ABSOLUT empfehlenswert!
Eigentlich ist das ganze ja eine traurige, schwierige, belastende Lebensphase, aber dieses Buch nimmt alles, was damit zu tun hat mit so viel Humor (z. B. wird die Probesitzung beim Psychotherapeutin hier als ein Casting dargestellt, weil man nur weiter machen darf, wenn man für therapiewürdig erachtet wurde), dass man die Traurigkeit ganz schnell vergisst.
Es werden ganz schlimme Panikattacken so detailgetreu beschrieben, dass man nur noch zustimmen kann: Genau so ist es!!! Man kann nichts dagegen tun...Sarah Kuttner versteht es, so anschaulich darzustellen, wie man sich fühlt, wenn man sich noch so sehr anstrengen, sich noch so sehr zusammenreißen, noch so sehr versuchen kann wieder heile zu werden und zu funktionieren und man doch scheitert, an den eigenen Gedanken, an der Wirre im Kopf.
Man fühlt sich verstanden und in guter Gesellschaft. Dieses Buch baut einen auf: Sieh an, es geht anderen ganz genauso und es gibt Auswege!!
Man kann sich kaum vorstellen, dass jemand, der so einfühlsam, wie Sarah Kuttner über die Auswirkungen von Depressionen und Ängsten im Alltag schreibt, so etwas ähnliches nicht auch selbst erlebt hat....
Dieses dauernde Gehetztsein, die Ungeduld, die Eile, die Wutausbrüche - perfekt dargestellt!

Aber dieses Buch wird trotz der detaillierten Beschreibungen der Gefühle niemals langweilig oder verrückt. Denn die Autorin hat einen enormen Wortschatz und super lustige neue Wortschöpfungen, die ihren Schreibstil zu etwas ganz besonderem machen. Zudem lässt sie ganz viel Wärme und Humor in ihre Zeilen fließen, so dass ich das Lesen als äußerst kurzweilig empfunden habe.

Fazit: Endlich mal ein "Promi"-Buch, dass sein Geld absolut wert ist!!

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Steffi87 am 13.06.2012   ausgezeichnet
Ich bin absolut begeistert von diesem Buch und kann es wirklich nur jedem weiterempfehlen.Endlich wird mal ein Thema aufgefasst welches sosnt meist totgeschwiegen wird.Man kommt super schnell in das Buch rein.Ich war erschrocken wieviel Gemeinsamkeiten ich mit dem Charakter Karo habe und habe alles noch einmal durchlebt so wie es mir erging.Dieses Buch hat mir geholfen alles ein wenig lockerer zu sehen und vor allem dazu zu stehen das man nunmal seine Macken hat und sich dafür auch nicht schämen brauch.Würde es mehr Sterne geben dann würde ich sie definitiv hier vergeben.5 Sterne+nochmal 5 Sterne zusätzlich. TOP Buch :)

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Steffi von http://meinelesewelt.blogspot.com/ aus bei Trier am 01.02.2012   schlecht
Unspektakulär
Ich habe das Buch nun in einigen Stunden gelesen.
Meine Meinung: ein unterhaltsamer Roman den man schnell weg liest, aber keinen Eindruck hinterlässt.
Den Schreibstil von Frau Kuttner fand ich sehr gut lesbar, mal etwas anderes. Ein wenig humoristisch ohne zu übertreiben.
Allerdings störten mich die Protagonisten doch sehr.
Karo, ein Mensch mit der ich nie im Leben was zu tun haben möchte. Und ihr Freund ist auch vom gleichen Kaliber. Negativ, Selbstverliebt und von nix Ahnung, aufbrausend, wütend......, alles an Karo ist eigentlich negativ und ein Tornado ist gegen ihre aufbrausende, kindische Art nichts.
Die Geschichte ist an für sich sehr unspektakulär.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Kristin Friedrich aus Hof am 12.01.2012   ausgezeichnet
Mängelexemplar? Von wegen.
Karo ist eine Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Sie hat Charakter und Stärke. Doch irgendwann verliert sie ihren Job. Und wenn man schon dabei ist, den Boden unter den Füßen zu verlieren, warum nicht auch noch eine halbherzige Beziehung beenden und auch mit falschen Freunden aufräumen?
Doch was zu diesem Zeitpunkt für ein Gefühlschaos in ihr ausbricht und welcher Stein nun ins Rollen gerät, ahnt sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Denn die eigentlich lebenslustige und quirlige Frau schlittert mit Anlauf in eine Depression hinein. Doch Karo wäre nicht Karo, wenn sie nicht dagegen ankämpfen würde und mutig stellt sie sich ihren Angstzuständen entgegen und versucht ihr Leben und ihre Emotionen wieder in den Griff zu bekommen.

Der Schreibstil von Sarah Kuttner kann man nur als wunderbar bezeichnen. Man ist sofort in der Geschichte und kann sich als Leser richtig gut in Karo hineinfühlen. Man versteht, warum sie so fühlt wie sie fühlt und dementsprechend handelt. Dabei ist die Geschichte von der Wortwahl her so flüssig und alltäglich, dass man regelrecht über die Seiten fliegt. Und ehe man sich versieht, hat man das Buch zu Ende gelesen.
Die Autorin versteht es hervorragend den Leser die Thematik Depression und Angstzustände und den entsprechenden Folgen behutsam und realistisch näher zu bringen. Man erlebt alle Höhen und Tiefen mit der Heldin mit und empfindet ihre Gefühle nach. Gleichzeitig ist Karo sehr selbstironisch und zynisch, so dass man doch das ein oder andere Mal richtig schmunzeln muss.

Mir hat das Buch von der ersten bis zur letzten Seite richtig gut gefallen. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und mochte Karo sehr gern. Ich habe mich mit ihr gefreut und mit ihr gelitten. Sarah Kuttner hat es geschafft, dass ich mich nicht nur wunderbar mit dieser Frau identifizieren konnte, sondern das Gefühl hatte, sie schon lange zu kennen. Ich kann "Mängelexemplar" nur wärmstens weiterempfehlen. Kritikpunke gab es für mich an diesem Buch für mich überhaupt nicht.
Meiner Meinung nach halten wir hier ein richtiges Wohlfühlbuch in den Händen.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Ivonne Wiese aus Berlin am 14.07.2011   sehr gut
Ein sehr frisches Buch zu einem doch auch sehr ernsten Thema, der Depression. Sarah Kuttner versteht es aber die Story und die Problematik mit viel Humor rüber zu bringen ohne in eine Komödie abzudriften.
Karo verliert den Job, ist mit ihrer Beziehung unzufrieden und macht Schluss und verliert plötzlich den Boden unter den Füßen. Mit liebevollen Freunden, Therapeuten, Psychologen und ihrer Mutter kann sie sich wieder fangen. Oder glaubt es.
Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet und äußerst interessant. Man fühlt mit ihnen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und strotz nur so vor Humor.

Und am Ende wissen wir, es ist ganz OK, Macken zu haben. Und ab und an brauchen wir dann auch mal Hilfe von anderen.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von www.live-love-read.com aus Köln am 22.02.2011   ausgezeichnet
Mit „Mängelexemplar“ ist Sarah Kuttner ein sehr einfühlsames Buch über ein aktuelles Thema gelungen. Ihr Schreibstil ist sehr locker, frisch und jung und ich habe mich bereits nach wenigen Seiten in die Geschichte eingefunden. Die Hauptprotagonistin, Karo, habe ich gleich liebgewonnen. Stellenweise ist sie zwar sehr anstrengend, aber in ihrer Situation ist das nicht verwerflich. Die Darstellung der Figuren ist sehr gelungen, ich finde sie sehr menschlich, mit Ecken und Kanten.

Das Buch beschreibt auf sehr anschauliche Art und Weise, wie es Karo geht, was ihre Probleme verursacht hat und wieso sie so aus der Bahn geworfen wurde. Ich denke Karo könnte genauso Steffi, Lisa oder Nele heißen – denn treffen kann es jede und jeden. Gut gefallen hat mir jedoch, dass Sarah Kuttner Karo nicht in ihrer Depression versinken lässt, sondern dass Karo kämpft und nach neuen Wegen sucht. Das Buch macht Mut, nach neuen Wegen zu suchen und für das eigene Glück zu kämpfen und es zeigt, dass es geht, wenn man nur will. Dieser Aspekt hat mir unheimlich gut gefallen.

Das Buch ist voller schöner Sätze und Weisheiten und ich habe mir einige davon in mein Zitate-Buch, in welchem ich schöne Zitate aus Büchern notiere, abgeschrieben. Nicht nur diese einzelnen Sätze sondern das ganze Buch regt zum nachdenken an. Es regt jedoch auch dazu an, wieder etwas ernsthafter zu fragen, wie es jemandem geht und die Frage nicht nur pro-Forma zu stellen um dann zum Wetter überzugehen.

Psychische Krankheiten sind häufig immer noch ein Tabuthema – sehr zum Leidwesen der Betroffenen. Mängelexemplar trägt dazu bei mit Vorurteilen aufzuräumen und die ganze Thematik etwas zu „enttaburisieren“. Das Buch trifft den Kern unserer Zeit und ich bin froh, dass es Bücher wie dieses gibt.

Von mir gibt es für Mängelexemplar 5 von 5 hell leuchtenden Sternchen sowie eine absolute Leseempfehlung.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

5 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Schnatterinchen aus Saarland am 29.12.2010   ausgezeichnet
Unglaublich gut geschrieben. In manchen, nicht allen Dingen habe ich mich selbst wieder erkannt. Das Buch zeigt einem das man mit seinen Macken doch ganz gut leben kann wenn man will. Nicht alles schwarz zu sehen sondern vielmehr alles mit einem bisschen Humor sehen soll! Eines der wenigen Bücher, die ich gerne direkt nochmal lesen würde ;) Absolut empfehlenswert!!!

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

4 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von tini aus Dorndorf am 08.12.2010   ausgezeichnet
Dieses Buch hielt mir einen Spiegel vor mein eigenes Gesicht. Nun grüble ich nicht mehr stundenlang vor mich hin, ich bin halt wie ich bin und lebe ohne jetzt ohne ständiges Hinterfragen.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Kathi aus Gerolstein am 11.10.2010   ausgezeichnet
Als die engagierte Karo ihren Job verliert und es endlich schafft, die verlogene Beziehung zu ihren Freund zu beenden, beginnt ihre Welt zu wackeln. Alle vertrauten Strukturen in ihrem Leben brechen weg und als sie eines Nachts von ihrem besten Freund Nelson mit einer schweren Panikattacke in die Notaufnahme der städtischen psychiatrischen Klinik gebracht werden muss, kann sie vor ihren Problemen nicht mehr die Augen verschließen. Sie rutscht in eine schwere Depression und benötig die Hilfe einer Therapeutin und eines Psychiaters. Unfähig allein in ihrer Wohnung zu bleiben, zieht sie sogar für einige Wochen wieder bei ihrer Mutter ein. Sehr langsam, aber mit unheimlich viel Witz geschrieben, erarbeitet sich Karo einen Weg aus ihrer Krankheit und lernt zu akzeptieren, dass sie alte Erlebnisse aufarbeiten muss um endlich wieder auf festem Boden stehen zu können. Nelson ist dabei immer an ihrer Seite und hilft ihr wo er kann. Dann lernt sie bei einer Party einen Mann kennen, der wie sie psychische Probleme hat. Zunächst scheint alles super zu laufen, denn Sven hat Verständnis für ihre Lage, ihm muss sie nichts erklären. Aber es wird schnell klar, dass Karo alles braucht, aber nicht jemanden, der selbst krank ist und der sich auch noch an ihr eh schon wackliges Leben klammert.
Kann Karo endgültig den Weg zu sich selbst wiederfinden und vielleicht sogar den Weg zu einer neuen Liebe?
Ein großartiges Buch, ein Zeugnis unserer Zeit, in der es immer höher, schneller, weiter gehen muss und das einzelne Individuum immer mehr zu einem unwichtigen Zahnrad wird. Unglaublich witzig erzählt Sarah Kuttner hier das Leben einer Frau, die erst vollkommen zusammenbrechen muss um zu erkennen, dass sie sich so weit von sich selbst entfernt hat, dass sie ohne Hilfe nicht mehr zurück finden kann.
Ich bin sehr lange in diversen Buchhandlungen um dieses Buch herumgeschlichen. War unsicher, was eine ehemalige MTV-Moderatorin wohl so aufs Papier bringen könnte. Ich gebe zu, ich hatte Vorurteile. Aber dieses Buch ist genial, tiefgründig, witzig.
Unbedingte Leseempfehlung!
Ab 15!

5 von 8 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

««« zurück123vor »

Sie kennen "Mängelexemplar" von Sarah Kuttner ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop

115 Marktplatz-Angebote für "Mängelexemplar" ab EUR 0,25

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
gebraucht; gut 0,25 3,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung getbooks GmbH 99,5% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 0,65 2,80 Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) rübe1 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 0,80 1,20 Banküberweisung Anja Knust 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 0,80 1,20 Banküberweisung lesefix89 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 0,88 1,10 Banküberweisung Nina Lena 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 0,90 1,20 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung FreudeAmBuch 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 0,95 1,70 Banküberweisung Eyachtaler 100,0% ansehen
deutliche Gebrauchsspuren 0,99 1,50 PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Versandantiquariat Leserstrahl 99,8% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,00 1,10 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung nireic 100,0% ansehen
deutliche Gebrauchsspuren 1,00 1,20 Banküberweisung paletti 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,00 1,20 Banküberweisung choral 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,00 1,50 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Jen13986 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,00 1,50 Banküberweisung DeinBuchregal 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,19 2,00 Banküberweisung Grashalm1 100,0% ansehen
deutliche Gebrauchsspuren 1,20 1,20 Banküberweisung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung flohmarktelch 99,7% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,30 1,65 PayPal, Banküberweisung Weisel 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,50 1,20 PayPal Yamul 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,50 1,20 sofortueberweisung.de, Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung OllyTango 100,0% ansehen
deutliche Gebrauchsspuren 1,50 1,20 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung, PayPal tvahland 100,0% ansehen
wie neu 1,50 1,20 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung winnienw 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,50 1,20 Banküberweisung SchuSusann 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,50 1,20 Banküberweisung Zwoelfi 100,0% ansehen
deutliche Gebrauchsspuren 1,50 1,20 Banküberweisung Schlawienchen 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,50 1,20 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Manu1411 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,50 1,30 Banküberweisung Bücherregen 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,70 1,20 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung verkaufsboerse 99,0% ansehen
wie neu 1,80 1,20 Banküberweisung Nala1708 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,80 1,20 Banküberweisung Arnim 99,3% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,80 1,25 Banküberweisung schöne gute Dinge 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,95 2,10 PayPal, Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung adora belle 100,0% ansehen
wie neu 1,98 1,95 Banküberweisung aimii 100,0% ansehen


Alle Marktplatz-Angebote ansehen

Mehr von
Andere Kunden kauften auch