-17%
9,99 €
Statt 12,00 €**
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Statt 12,00 €**
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Statt 12,00 €**
-17%
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Statt 12,00 €**
-17%
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub

1 Kundenbewertung


»Die unglaublichsten, verrücktesten Geschichten schreibt immer noch das Leben. Oder Dave Eggers.« WAZ Ein junger Mann aus San Francisco, als Kind aus dem Jemen eingewandert, entdeckt die uralte Kaffeetradition seiner Heimat wieder. Mokhtar Alkanshali ist 24 Jahre alt und arbeitet als Hotelportier, bis er durch Zufall die uralte Kaffeetradition des Jemen entdeckt. Er vertieft sich in die Recherche und reist in das Land seiner Eltern, um sich mit Kaffeeplantagenbesitzern zu treffen und den guten jemenitischen Kaffee in seine neue Heimat, die USA, zu importieren. Als dann plötzlich der Krieg…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 2.62MB
Produktbeschreibung
»Die unglaublichsten, verrücktesten Geschichten schreibt immer noch das Leben. Oder Dave Eggers.« WAZ Ein junger Mann aus San Francisco, als Kind aus dem Jemen eingewandert, entdeckt die uralte Kaffeetradition seiner Heimat wieder. Mokhtar Alkanshali ist 24 Jahre alt und arbeitet als Hotelportier, bis er durch Zufall die uralte Kaffeetradition des Jemen entdeckt. Er vertieft sich in die Recherche und reist in das Land seiner Eltern, um sich mit Kaffeeplantagenbesitzern zu treffen und den guten jemenitischen Kaffee in seine neue Heimat, die USA, zu importieren. Als dann plötzlich der Krieg ausbricht und die Bomben der Saudis sein Leben bedrohen, muss Mokhtar einen Weg aus dem Land finden, ohne seine Identität und seine noch im Jemen lebende Familie zu verraten. Er schafft es unter dramatischen Umständen außer Landes und gründet seine Firma »Port of Mokha«, die heute einen der besten Kaffees der Welt herstellt und faire Bedingungen für alle Beteiligten garantiert.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, CY, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, IRL, I, L, M, NL, P, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch GmbH
  • Seitenzahl: 384
  • Erscheinungstermin: 04.10.2018
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783462315554
  • Artikelnr.: 52436303
Autorenporträt
Wie ein glühender Komet taucht Dave Eggers im Jahr 2000 am literarischen Firmament auf. Mit seinem vor Witz, Sprachverliebtheit und Stilexperimenten sprühenden Debüt "Ein herzzerreißendes Werk von umwerfender Genialität" landet der 1970 in Chicago geborene Autor aus dem Stegreif einen Weltbestseller. Aufgrund eines ähnlich hysterischen Realismus wird das Buch sogleich mit dem post-modernistischen Aufschrei "Unendlicher Spaß" von David Foster Wallace verglichen. Es erzählt entsprechend fiktionalisiert davon, wie Eggers im Alter von 21 Jahren seine Eltern an Krebs verliert und daraufhin die Vaterrolle für seinen jüngeren Bruder Tophe übernehmen muss. Der Roman wird mit Preisen überhäuft und etabliert den damals 30-jährigen Eggers als einen der wichtigsten Autoren der USA. Die bereits in seinem ersten Buch auffallend starke Präsenz von Wirklichkeit und Tatsachen wird fortan zum Markenzeichen von Eggers, der seinen Erfolg auch dazu nutzt, sich ziviligesellschaftlich zu engagieren. 2002 gründet er "826 Valencia", eine Schreibwerkstatt für Kinder und Jugendliche. 2010 nimmt ScholarMatch seine Arbeit auf. Das Projekt bietet Studenten aus armen Familien finanzielle Hilfen. Eggers betreibt zudem mit McSweeney's einen eigenen Verlag und ist Herausgeber der erfolgreichen Zeitschrift "The Believer". 2006 gelingt ihm mit "Weit gegangen" ein weiterer Welterfolg, der die abenteuerliche Flucht eines jungen Sudanesen erzählt. Drei Jahre später folgt die Reportage "Zeitoun", in der Eggers dramatisch-packend die Geschichte eines syrischen Muslims aufbereitet, der 2005 in New Orleans den verheerenden Hurrikan Katrina erlebt. Das Buch wird mit dem American Book Award ausgezeichnet. Neben seinen Romanen schreibt der zweifache Familienvater Kurzgeschichten und Drehbücher wie z. B. zur Verfilmung des Maurice-Sendak-Klassikers "Wo die wilden Kerle wohnen". 2012 erscheint in den USA schließlich Eggers' neuer Roman "Ein Hologramm für den König", der wiederum stürmisch von der Kritik gefeiertwird.
Rezensionen
»Die unglaublichsten, verrücktesten Geschichten schreibt immer noch das Leben. Oder Dave Eggers.«

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 10.03.2020

NEUE TASCHENBÜCHER
Mokhtars Weg zum
Kaffeekönig
Dave Eggers ist das unprätentiöse Gewissen Amerikas. Wo seine Romane manchmal an der Grenze zwischen Selbstironie und Anmaßung übersteuern, da ist die erzählende Sachliteratur des gelernten Journalisten angenehm bescheiden. Das Gespür dafür, persönliche Geschichten mit historischen Ereignissen und überzeitlichen Haltungen zu verweben, ist die Basis seiner biografischen Romane. In „Der Mönch von Mokka“, erzählt er wie Mokhtar Alkhansahi, Sohn jemenitischer Einwanderer in San Francisco, sich zum Kaffeekönig hocharbeitet. Er nimmt die eingestellte Kaffeeproduktion im Jemen und die alte Handelsroute zum Hafen von Mokka, dem Geburtsort des Kaffees, wieder auf und ist der Shooting Star der Szene. Indem Eggers die Geschichte des Kaffeehandels im Jemen zu Mokhtars Erfolgsgeschichte macht, verwebt er den amerikanischen Traum mit tiefer Verwurzelung in der Herkunft. Ein starkes Signal gegen jede Form des Identität nivellierenden Nationalismus’. Dass Mokhtars Geschichte in einen Thriller mit filmreifer Flucht mündet, als er 2014 während des Bürgerkriegs den Jemen bereist, erdet den fast märchenhaften Aufstieg. SOFIA GLASL
Dave Eggers: Der Mönch von Mokka. Aus dem Englischen von Ulrike Wasel, Klaus Timmermann. KiWi, Köln 2020. 384 Seiten, 12 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr
"Er verwebt den amerikanischen Traum mit tiefer Verwurzelung in der Herkunft. Ein starkes Signal gegen jede Form des Identität nivellierenden Nationalismus'." Sofia Glasl Süddeutsche Zeitung 20200310