Teilchenbeschleuniger-Physiker
13,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
7 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Ernest Lawrence, John Cockcroft, Donald A. Glaser, Luis Walter Alvarez, Burton Richter, Simon van der Meer, Edwin Mattison McMillan, Llewellyn Thomas, Bjørn Wiik, Rolf Wideröe, Robert R. Wilson, Bruno Touschek, Marcus Laurence Elwin Oliphant, Nicholas Christofilos, Odd Dahl, Gersch Izkowitsch Budker, Wolfram von Oertzen, Donald William Kerst, Matthew Sands, Herwig Schopper, John M. Dawson, John Bertram Adams, Gerard Kitchen O'Neill, Edward Ginzton, M. Stanley Livingston, John Blewett, Wolfgang Panofsky, Ernest Walton, Wladimir Iossifowitsch Weksler,…mehr

Produktbeschreibung
Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Ernest Lawrence, John Cockcroft, Donald A. Glaser, Luis Walter Alvarez, Burton Richter, Simon van der Meer, Edwin Mattison McMillan, Llewellyn Thomas, Bjørn Wiik, Rolf Wideröe, Robert R. Wilson, Bruno Touschek, Marcus Laurence Elwin Oliphant, Nicholas Christofilos, Odd Dahl, Gersch Izkowitsch Budker, Wolfram von Oertzen, Donald William Kerst, Matthew Sands, Herwig Schopper, John M. Dawson, John Bertram Adams, Gerard Kitchen O'Neill, Edward Ginzton, M. Stanley Livingston, John Blewett, Wolfgang Panofsky, Ernest Walton, Wladimir Iossifowitsch Weksler, Tihiro Ohkawa, William Webster Hansen, Kjell Johnsen, Lee C. Teng, Georges Charpak, Emilio Picasso, Boyce McDaniel, Robert Brian Palmer, Albert Josef Hofmann, John Reginald Richardson, Alexander Nikolajewitsch Skrinski, Michael Witherell, Herman Winick, Renate Chasman, Ernest Courant, John Lawson, Klaus Halbach, Katsunobu Oide, Claudio Pellegrini, Chandrasekhar Joshi, Edward Lofgren, Waleri Iwanowitsch Telnow, Hermann Grunder, Kenneth Green, Ulrich Schmidt-Rohr, Satoshi Ozaki, Martin N. Wilson, Keith Symon, John Peoples, John Madey, Gustav-Adolf Voss, Lyn Evans, Robert Jemison Van de Graaff, Glen Lambertson, Alvin Tollestrup, Andrew Sessler, Kenneth Robinson, Maury Tigner, Nigel Lockyer, Wolfgang Schnell, Helen Edwards, Kurt Hübner, Raphael Littauer, Piermaria Oddone, David Nygren, Hartland Snyder, Thomas L. Collins, John Seeman. Auszug: Luis Walter Alvarez (* 13. Juni 1911 in San Francisco, Kalifornien; + 1. September 1988 in Berkeley, Kalifornien) war ein amerikanischer Physiker, Erfinder und Nobelpreisträger. Er war der Sohn eines in den ganzen USA durch seine Kolumnen als "Amerikas Familiendoktor" bekannten Arztes Walter Alvarez (1884-1978), der damals an der Universität von San Francisco in der medizinischen Forschung arbeitete. Sein Großvater stammte aus Spanien, wanderte aber über Kuba in die USA aus, wo er durch Immobilienhandel in Los Angeles reich wurde. Seine Mutter stammte aus einer irischen Missionarsfamilie in China. Die Familie zog von San Francisco nach Rochester (Minnesota), wo sein Vater an der Mayo Klinik arbeitete. Er studierte ab 1928 an der Universität Chicago, wo er 1934 sein Diplom (Master) und 1936 seinen Doktor bei Arthur Compton mit einer Arbeit über Beugungsgitter machte. Die meiste Zeit seiner Karriere war er Professor an der University of Berkeley in Kalifornien, wo er gleich nach seiner Promotion 1936 mit Ernest Lawrence zusammenarbeitete, 1938 Assistant Professor und 1945 Professor wurde. 1978 emeritierte er. 1988 starb er an Krebs. Im Zweiten Weltkrieg war er 1940 bis 1943 am Radiation Laboratory des MIT, ab 1943 im Metallurgischen Laboratorium in Chicago als Mitarbeiter des Manhattan Projects und ab 1944 in Los Alamos. 1954 bis 1959 war er Associate Director des Radiation Laboratory der Universität Berkeley und 1976 bis 1978 Associate Director des Lawrence Berkeley National Laboratory. Alvarez war ein passionierter Privatflieger und Golfer. Er war seit 1936 mit Geraldine Smithwick verheiratet und hatte zwei Kinder, Walter und Jean. Die Ehe ging in den langen Trennungszeiten in Kriegszeiten auseinander. Seit 1958 war er mit Janet Landis verheiratet und hatte zwei weitere Kinder, Donald und Helen. Er war seit 1947 Mitglied der National Academy of Sciences und erhielt 1963 die National Medal of Science. 1987 erhielt er den Enrico-Fermi-Preis. 1973 war er im Science Adv
  • Produktdetails
  • Verlag: Books LLC, Reference Series
  • Seitenzahl: 44
  • Erscheinungstermin: 23. August 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 189mm x 2mm
  • Gewicht: 108g
  • ISBN-13: 9781233237968
  • ISBN-10: 1233237969
  • Artikelnr.: 33889048