Der wahre Lenin - Westerlund, Per-Åke
7,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Schrift von Per-Åke Westerlund ist ein ausgezeichneter Einstieg in das Leben und Wirken Lenins. Per-Åke Westerlund erklärt hier wichtige Zusammenhänge und die historische Umstände, unter denen ins- besondere das Buch Staat und Revolution geschrieben wurde. Er greift aber auch die heutige bürgerliche Hetze gegen Lenin auf und setzt sich mit den Argumenten derer auseinander, die sich gegen die Oktoberrevolution von 1917 und die Machtergreifung der Arbeiterklasse in Russland stellen. Der Autor stellt den Behauptungen und Verleumdungen der Bürgerlichen das tatsächliche Handeln der Bolschewiki…mehr

Produktbeschreibung
Die Schrift von Per-Åke Westerlund ist ein ausgezeichneter Einstieg in das Leben und Wirken Lenins.
Per-Åke Westerlund erklärt hier wichtige Zusammenhänge und die historische Umstände, unter denen ins-
besondere das Buch Staat und Revolution geschrieben wurde.
Er greift aber auch die heutige bürgerliche Hetze gegen Lenin auf und setzt sich mit den Argumenten derer
auseinander, die sich gegen die Oktoberrevolution von 1917 und die Machtergreifung der Arbeiterklasse in
Russland stellen.
Der Autor stellt den Behauptungen und Verleumdungen der Bürgerlichen das tatsächliche Handeln der
Bolschewiki gegenüber und entlarvt den Mythos, dass der Bolschewismus direkt zum Stalinismus führte und
die Verbrechen der stalinistischen Diktatur direkt aus Lenins Handeln entsprangen.
  • Produktdetails
  • Marxistische Schriften
  • Verlag: Manifest Verlag
  • Seitenzahl: 94
  • Erscheinungstermin: 26. Mai 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 120mm x 5mm
  • Gewicht: 111g
  • ISBN-13: 9783961560028
  • ISBN-10: 3961560021
  • Artikelnr.: 47788603
Autorenporträt
Westerlund, Per-Åke
(geb. 1956) Schwedischer Sozialist und Vorsitzender der Rättvisepartiet Socialisterna (Sozialistische Gerechtigkeitspartei). Redakteur der linken Zeitung »Offensiv« und Mitglied im Vorstand des Komitees für eine Arbeiterinternationale.