9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Ein neuer Fall für Kriminalinspektorin Irene Huss - erstmals im Taschenbuch!
Göteborg im Mai: Im seichten Gewässer wird die Leiche eines Mädchens gefunden. Schnell stellt sich heraus, dass es sich um die 14-jährige Alexandra handelt, deren Verschwinden seit Tagen die lokale Presse beschäftigt. Die unterbesetzte Mordkommission - ohnehin gerade mit dem Fall eines mysteriösen Leichenfunds in einem abgebrannten Haus befasst - gerät unter Druck, als bald darauf ein Spaziergänger im Wald ein weiteres totes Mädchen entdeckt. Alles weist darauf hin, dass es sich um denselben Täter handelt. Für…mehr

Produktbeschreibung
Ein neuer Fall für Kriminalinspektorin Irene Huss - erstmals im Taschenbuch!

Göteborg im Mai: Im seichten Gewässer wird die Leiche eines Mädchens gefunden. Schnell stellt sich heraus, dass es sich um die 14-jährige Alexandra handelt, deren Verschwinden seit Tagen die lokale Presse beschäftigt. Die unterbesetzte Mordkommission - ohnehin gerade mit dem Fall eines mysteriösen Leichenfunds in einem abgebrannten Haus befasst - gerät unter Druck, als bald darauf ein Spaziergänger im Wald ein weiteres totes Mädchen entdeckt. Alles weist darauf hin, dass es sich um denselben Täter handelt. Für Kriminalinspektorin Irene Huss ist jetzt Eile geboten, denn der Mörder hat das nächste Mädchen bereits im Visier ...
  • Produktdetails
  • btb Bd.74165
  • Verlag: Btb
  • Originaltitel: Det lömska nätet
  • Seitenzahl: 336
  • Erscheinungstermin: 9. November 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 119mm x 30mm
  • Gewicht: 309g
  • ISBN-13: 9783442741656
  • ISBN-10: 3442741653
  • Artikelnr.: 29727976
Autorenporträt
Helene Tursten wurde 1954 in Göteborg geboren und arbeitete lange Jahre als Zahnärztin, bis eine rheumatische Erkrankung sie dazu zwang, ihren Beruf aufzugeben. Danach widmete sie sich dem Schreiben. Mit ihren Kriminalromanen um Inspektorin Irene Huss begeisterte sie Schwedens Kritiker und Publikum auf Anhieb und schrieb sich auch in Deutschland in die Herzen der Krimileser und -leserinnen. Ihre Serie um die Göteborger Kriminalinspektorin Irene Huss wird derzeit verfilmt. Sie lebt in Sunne/Värmland und ist verheiratet mit einem Ex-Polizisten.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Ein düsterer und schonungsloser Krimi, bei dem von Anfang an die Spannung kontinuierlich gehalten und das rasante Tempo nicht unterbrochen wird. Zwei grausame Mädchenmorde sind aufzuklären. Die 14-jährige Alexandra, braves Kind reicher Eltern, war erst fünf Tage zuvor verschwunden. Sie wurde auf schlimmste Weise sexuell missbraucht. Moa, das zweite Mädchen, ein Jahr älter, wurde ebenfalls missbraucht und so schlimm zugerichtet, dass selbst die Kommissare kaum hinschauen können. Eines haben die beiden Mädchen gemeinsam: Sie waren in einem Chatroom unterwegs, wo sie auf ihren perversen Peiniger stießen. Das Fatale: Weitere Mädchen chatten mit ihm.

Jeder Protagonist bekommt sofort ein Gesicht und einen unverkennbaren Charakter, so dass der Hörer sich in einem imaginären Film befindet. Das ist auch der Verdienst von Sprecherin Ulrike Hübschmann, die mit ihrem dunklen, rauen Timbre diesem Hörbuch eine ganz besondere Note verleiht. Sie spricht vielschichtig, frisch und wach, kostet jeden Satz bis zum Ende aus und singt die Worte mitunter. Die ausgiebig gesetzten Pausen heizen die Spannung noch mehr an.

© BÜCHERmagazin, Tina Muffert (tm)
"Helene Tursten beherrscht das Gesetz der Täuschung und streut virtuos falsche Fährten. Sie entwickelt komplexe Milieustudien und spart nicht an unappetitlichen Details." Frankfurter Allgemeine Zeitung