9,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

3 Kundenbewertungen

Mord in der Mittsommernacht: Eine Pastorin wird tot in der Kirche nahe Kiruna aufgefunden. Sie wurde erschlagen und dann unter der Kirchenorgel aufgehängt. Verdächtige gibt es viele - denn ihr radikales Engagement für Frauen in Not war vielen Männern ein Dorn im Auge. Ein ausreichendes Motiv für ein grausames Verbrechen? Die Anwältin Rebecka Martinsson reist aus beruflichen Gründen in ihre Heimatstadt und wird schneller in den Fall hineingezogen, als ihr lieb ist ...…mehr

Produktbeschreibung
Mord in der Mittsommernacht: Eine Pastorin wird tot in der Kirche nahe Kiruna aufgefunden. Sie wurde erschlagen und dann unter der Kirchenorgel aufgehängt. Verdächtige gibt es viele - denn ihr radikales Engagement für Frauen in Not war vielen Männern ein Dorn im Auge. Ein ausreichendes Motiv für ein grausames Verbrechen? Die Anwältin Rebecka Martinsson reist aus beruflichen Gründen in ihre Heimatstadt und wird schneller in den Fall hineingezogen, als ihr lieb ist ...
  • Produktdetails
  • btb Bd.73641
  • Verlag: Btb
  • Seitenzahl: 384
  • Erscheinungstermin: Oktober 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 120mm x 28mm
  • Gewicht: 322g
  • ISBN-13: 9783442736416
  • ISBN-10: 3442736412
  • Artikelnr.: 20943724
Autorenporträt
Larsson, Åsa
Åsa Larsson, 1966 geboren, verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Kiruna. Sie arbeitete als Steueranwältin, bis sie beschloss, Autorin zu werden. Mit ihrem ersten Krimi »Sonnensturm« machte sie in Schweden sofort Furore (ausgezeichnet als bestes Krimi-Debüt). Inzwischen gibt es bereits vier Bücher mit den beiden sympathischen Ermittlerinnen Rebecka Martinsson und Anna-Maria Mella. Åsa Larsson lebt mit ihren beiden Kindern in Südschweden, in der Nähe von Gripsholm.

Haefs, Gabriele
Dr. Gabriele Haefs studierte in Bonn und Hamburg Sprachwissenschaft. Seit 25 Jahren übersetzt sie u.a. aus dem Dänischen, Englischen, Niederländischen und Walisischen. Sie wurde dafür u.a. mit dem Gustav- Heinemann-Friedenspreis und dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet, zuletzt 2008 mit dem Sonderpreis für ihr übersetzerisches Gesamtwerk. Sie hat u.a. Werke von Jostein Gaarder, Håkan Nesser und Anne Holt übersetzt. Zusammen mit Dagmar Mißfeldt und Christel Hildebrandt hat sie schon mehrere Anthologien skandinavischer Schriftsteller herausgegeben.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur TAZ-Rezension

Mit roten Backen und viel Begeisterung hat Rezensentin Katharina Granzin den zweiten Asa-Larsson-Krimi beiseite gelegt, der nicht nur ihren Ansprüchen an fesselnd erzählte Kriminalgeschichten, sondern auch an die Literatur als Kunstform in höchstem Maße gerecht geworden ist. Oberflächlich werde der brutale Mord an einer Pastorin verhandelt, in den Steueranwältin und Protagonistin Rebecka Martinsson hineingezogen werde, die sich eigentlich im Urlaub befindet, um sich vom letzten grauenhaften Fall zu erholen. Die Mordmotive sind den Informationen Granzins zufolge ebenso zahllos wie jeweils zwingend, was die Lektüre insgesamt zu einer fesselnden, hochspannenden Angelegenheit für sie macht. Zum Ereignis wird das Buch jedoch für sie durch die Virtuosität, mit der Larsson "die Kunst der Andeutung" beherrscht, wie sie ihre Figuren knapp und präzise skizziert, und man dahinter doch stets "unauslotbare Tiefen" erahnen kann; wie sie langsam das Beziehungsgeflecht am Ort des Geschehens enthüllt, und sich plötzlich für die Rezensentin hinter dem Erzählten "Raum für Imagination" eröffnet.

© Perlentaucher Medien GmbH
"Klaustrophobische Hexenjagd, klug konstruierter Krimi und psychologische Studie zugleich."