Subjetk und Natur - Koch, Anton Friedrich
44,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Da wir objektive Sachverhalte auf fallible Weise und die je eigenen reinen Geisteszustände auf infallible Weise erkennen, können letztere, obwohl real, keine objektiven Zustände sein. Dies ist ein beinahe zwingender Grund für einen Geist-Körper-Dualismus im Sinne Descartes'. Doch da der Dualismus aus anderen Gründen unhaltbar ist, wird in diesem Buch der Versuch gemacht, ihn zu vermeiden mittels der Kantischen These, daß die objektiven Gegebenheiten Erscheinungen sind. In einer Interpretation der Kantischen Transzendentalphilosophie wird die These vom Erscheinungscharakter der Dinge entwickelt…mehr

Produktbeschreibung
Da wir objektive Sachverhalte auf fallible Weise und die je eigenen reinen Geisteszustände auf infallible Weise erkennen, können letztere, obwohl real, keine objektiven Zustände sein. Dies ist ein beinahe zwingender Grund für einen Geist-Körper-Dualismus im Sinne Descartes'. Doch da der Dualismus aus anderen Gründen unhaltbar ist, wird in diesem Buch der Versuch gemacht, ihn zu vermeiden mittels der Kantischen These, daß die objektiven Gegebenheiten Erscheinungen sind. In einer Interpretation der Kantischen Transzendentalphilosophie wird die These vom Erscheinungscharakter der Dinge entwickelt und schließlich dahingehend erläutert, daß die Physik unter dem regulativen Ideal der vollständigen Erfassung des Objektiven einen endlosen Progreß von Nachfolgertheorien bildet, deren jede ihre Vorgängertheorie, und sei es um numerisch geringfügiger Korrekturen willen, begrifflich überbietet. So zeigt sich die Objektivierung des Realen als ein prinzipiell unabschließbares Unternehmen. Für den Geist und die Freiheit bleibt Raum, ohne daß dieser Raum einen separaten Realitätsbereich definierte, welcher der Physik prinzipiell unzugänglich wäre.
  • Produktdetails
  • Verlag: Mentis Verlag
  • Seitenzahl: 293
  • Erscheinungstermin: 20. Oktober 2004
  • Deutsch
  • Abmessung: 240mm x 159mm x 27mm
  • Gewicht: 498g
  • ISBN-13: 9783897853898
  • ISBN-10: 3897853892
  • Artikelnr.: 13160207
Autorenporträt
Anton Friedrich Koch geb. 1952, Studium der Philosophie und Germanistik in Heidelberg, 1980 Promotion in Heidelberg. Habilitation 1989 in München mit einer Arbeit zum Thema »Subjektivität in Raum und Zeit«. 1993-1996 Professor für Geschichte der Philosophie in Halle, seit 1996 Professor für Philosophie in Tübingen. 2007/2008 erhielt er einen Ruf nach Heidelberg auf die W3-Professur für Philosophie (Philosophische Fakultät). Forschungsschwerpunkte: die Metaphysik (a) als Ontologie bei Platon und Aristoteles, (b) als Transzendentalphilosophie bzw. spekulative Logik bei Kant und Hegel, (c) als philosophische Semantik.