Einer lebt, einer stirbt / D.I. Helen Grace Bd.1 - Arlidge, Matthew J.
Zur Bildergalerie
9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Broschiertes Buch

17 Kundenbewertungen

Zwei Geiseln. Eine Kugel. Die Entscheidung: tödlich. Das Letzte, woran Amy und Sam sich erinnern, ist das Konzert in London. Strömender Regen, eine Mitfahrgelegenheit nach Southampton, heißer Kaffee. Dann das Erwachen: Sie sind gefangen in einem alten Schwimmbad, auf dem Boden liegt eine Pistole. Die Botschaft ihres Peinigers: Entweder sterben beide langsam und qualvoll. Oder einer tötet den anderen und ist frei. Damit beginnt eine Mordserie, die Detective Inspector Helen Grace und ihr Team an die Grenzen bringt. Das Muster wird schnell deutlich: Ein einsamer Ort, zwei Menschen und eine…mehr

Produktbeschreibung
Zwei Geiseln. Eine Kugel. Die Entscheidung: tödlich.
Das Letzte, woran Amy und Sam sich erinnern, ist das Konzert in London. Strömender Regen, eine Mitfahrgelegenheit nach Southampton, heißer Kaffee. Dann das Erwachen: Sie sind gefangen in einem alten Schwimmbad, auf dem Boden liegt eine Pistole. Die Botschaft ihres Peinigers: Entweder sterben beide langsam und qualvoll. Oder einer tötet den anderen und ist frei.
Damit beginnt eine Mordserie, die Detective Inspector Helen Grace und ihr Team an die Grenzen bringt. Das Muster wird schnell deutlich: Ein einsamer Ort, zwei Menschen und eine Entscheidung, an deren Ende Tod oder die Schuld des Überlebenden steht. Doch nichts scheint die Opfer miteinander zu verbinden. Helen sucht verzweifelt nach einem Motiv - und gelangt zu einer verstörenden Erkenntnis.
Die deutsche Erstausgabe erschien unter dem Titel "Eene Meene. Einer lebt, einer stirbt" im Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg, Mai 2014.
  • Produktdetails
  • rororo Taschenbücher Bd.27204
  • Verlag: Rowohlt Tb.
  • Originaltitel: Eeny Meeny
  • Neuausgabe
  • Seitenzahl: 384
  • Erscheinungstermin: 11. März 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 191mm x 126mm x 34mm
  • Gewicht: 383g
  • ISBN-13: 9783499272042
  • ISBN-10: 3499272040
  • Artikelnr.: 44102752
Autorenporträt
Arlidge, Matthew J.
Matthew J. Arlidge hat fünfzehn Jahre lang als Drehbuchautor für die BBC gearbeitet. Inzwischen betreibt er eine eigene unabhängige Produktionsfirma, die vor allem auf Krimiserien spezialisiert ist. Der Auftakt der Helen-Grace-Reihe «Einer lebt, einer stirbt» war in England das erfolgreichste Debüt 2014, die Reihe erscheint in 30 Ländern.
Krimi des Monats April 2016
Tough, dunkel und atemberaubend spannend: D. I. Grace

"Einer lebt, einer stirbt" und "Schwarzes Herz" - so heißen die beiden atemberaubenden Fälle eins und zwei, in die Autor M. J. Arlidge seine Ermittlerin Helen Grace schickt. Der Rowohlt-Verlag startet damit eine neue, sehr spannende Reihe um die sperrige D. I. Grace. Ende Mai folgt Fall Nummer drei ("Kalter Ort").

"Einer lebt, einer stirbt" - ein Knallerdebüt von M. J. Arlidge

Mit seinem Debüt "Einer lebt, einer stirbt" - im englischen Original "EENY MEENY" - schaffte Arlidge einen Knaller. Der Autor hatte sich zuvor schon einen Namen als Produzent von Prime-Time-Krimis für das britische Fernsehen gemacht. Mit seiner "Heldin" D. I. Helen Grace schenkt er uns Krimifans eine vielschichtige Ermittlerfigur und rasante und verdammt dunkle Thriller.

"Ein Meter achtzig purer Ehrgeiz und Energie in Motorradleder. Sie arbeitete wie ein Uhrwerk und verbesserte die Aufklärungsrate quasi im Alleingang."

Trotz aller Energie: Helen Grace wirkt unnahbar - und wir Leser erfahren zumindest, dass sie eine traumatische Vergangenheit hat. Eine Vergangenheit, die ein Geheimnis bleiben sollte. Eigentlich. Doch dann beginnt ein abgrundtief böses Spiel: Zuerst sind Amy und Sam dran. Sie wollen nach einem Konzert nach Hause trampen, es schüttet und niemand hält. Dann stoppt ein Lieferwagen. Die Dankbarkeit war ein Fehler, ein tödlicher Fehler.

Zwei Menschen, gefangen. Nur einer überlebt ... wenn er den anderen tötet ...

Als die beiden jungen Leute wieder zu sich kommen, sitzen sie in der Falle. Kalt, dunkel, ein leeres Schwimmbecken. Aus dem glatten Loch - es ist über fünf Meter tief - gibt es keinen Ausweg. Als das Handy klingelt, hoffen Amy und Sam auf Rettung. Doch die Stimme am anderen Ende fragt nur: "Willst du leben?" Klar, dass Amy mit "ja" antwortet. Was sie nicht weiß - wenn sie leben will, muss sie Sam erschießen. Vor ihr liegt eine Pistole, drin eine Kugel. Wer immer hier lebend rauskommt: Sie oder er muss töten, um zu leben. "Sam schläft dicht neben mir. Ich könnte es jetzt tun." Die Tage vergehen, Sam und Amy hungern, dursten, frieren ... und stumpfen langsam ab.

"Ich hebe den Kopf und ertappe Amy dabei, wie sie sie betrachtet. Unsere Blicke treffen sich, und sie schaut weg. Würde sie die Pistole aufheben? Vor zwei Wochen hätte ich nein gesagt. Aber jetzt? Vertrauen ist zerbrechlich - schwer zu verdienen, leicht zu verlieren. Ich bin mir keiner Sache mehr sicher. Ich weiß nur, dass einer von uns sterben wird."

Amy und Sam waren der Anfang. Einer der beiden überlebt und wird freigelassen ... Es folgen Ben und Peter, zwei Kollegen. Autofahrt. Benzin alle. Ein Lieferwagen hält ... Und der Killer schlägt immer wieder zu. Er hat höllischen Spaß und ergötzt sich an der unsagbaren Qual seinerOpfer. Und Helen setzt alles daran, den Täter zur Strecke zu bringen. "Ja oder nein, schuldig oder nicht schuldig, Helen Grace hatte immer eine Antwort. Aber diesmal nicht. Das hier war anders." Sie vergräbt sich tief in den Fall - doch sie ahnt nicht, dass dieser Fall ihr etwas abverlangen wird, das mit ihrem Innersten zu tun hat. Sie muss etwas offenbaren, das eigentlich für immer geheim bleiben sollte. Nur so kann sie weitere Opfer verhindern ... Denn der Täter ist ihr näher als irgendwer sonst ...

Alles zum Krimi des Monats
Rezensionen
Eine markerschütternde Lektüre. My Weekly