9,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

2 Kundenbewertungen

"Eine herrliche Satire über Manager am Rande des Wahnsinns." -- Hörzu
Börsengang auf STATION 4 Vier Insassen der Nervenklinik St. Ägidius bringen ihre Anstalt zunächst auf Kurs und anschließend an die Börse. Schließlich sind sie vom Fach - handelt es sich doch um drei ehemalige Topmanager und eine Chefsekretärin. Ohnehin ist Exfinanzvorstand Dr. Wilhelm Löhring überzeugt, die Klinik sei seine eigene Firma. Sofort will er sein Unternehmen mithilfe der drei Insider flottmachen. Da im Zeitalter der anonymen digitalen Kommunikation und mit einer entsprechenden Reputation in der…mehr

Produktbeschreibung
"Eine herrliche Satire über Manager am Rande des Wahnsinns." -- Hörzu
Börsengang auf STATION 4
Vier Insassen der Nervenklinik St. Ägidius bringen ihre Anstalt zunächst auf Kurs und anschließend an die Börse. Schließlich sind sie vom Fach - handelt es sich doch um drei ehemalige Topmanager und eine Chefsekretärin. Ohnehin ist Exfinanzvorstand Dr. Wilhelm Löhring überzeugt, die Klinik sei seine eigene Firma. Sofort will er sein Unternehmen mithilfe der drei Insider flottmachen. Da im Zeitalter der anonymen digitalen Kommunikation und mit einer entsprechenden Reputation in der Wirtschafts-Community alles möglich ist, gerät der Börsengang zu einem vollen Erfolg.
  • Produktdetails
  • dtv Taschenbücher Bd.21299
  • Verlag: Dtv
  • Seitenzahl: 215
  • Erscheinungstermin: 1. Juni 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 192mm x 120mm x 22mm
  • Gewicht: 220g
  • ISBN-13: 9783423212991
  • ISBN-10: 3423212993
  • Artikelnr.: 32585331
Autorenporträt
Münk, Katharina
Katharina Münk ist neben ihrer Autorentätigkeit Personal Coach für Fach- und Führungskräfte und lebt mit ihrem Mann in Hamburg. Ihr erster Roman 'Die Insassen' (2009) wurde ein Bestseller. Ihr Name ist ein Pseudonym.
Rezensionen
»›Die Insassen‹ sind federleicht formuliert, herrlich verseucht mit großkotzigen Anglizismen - und doch erschreckend nah an der Realität. Siehe Finanzkrise.« General-Anzeiger 20.02.2010
"Ein absolut witziger Roman mit durchaus aktuellem Bezug zur Finanzkrise und deren Nebenwirkungen."
Wochen-Anzeiger 11.11.2009
»Ein absolut witziger Roman mit durchaus aktuellem Bezug zur Finanzkrise und deren Nebenwirkungen.«
Wochen-Anzeiger 11.11.2009
Alles, was ich zum Ausdruck bringen wollte, alle meine großen und kleinen Momente des Außersichseins und Inderlufthängens "auf Station" mit "meinen" Managern, bringt Jürgen Uter wunderbar auf den Punkt. Ich musste herzhaft lachen. Quelle: Katharina Münk