28,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Menschen, die sich dauerhaft wie abgetrennt von ihrer Umgebung oder sich selbst erleben, die das Gefühl haben, nicht richtig hier zu sein, und alles unwirklich wahrnehmen, leiden meist unter einer Depersonalisations-Derealisationsstörung. Betroffene stoßen mit ihrem Leiden oft auf Unverständnis und erhalten keine adäquate Behandlung. Der Ratgeber bietet umfassende Informationen zu diesem Krankheitsbild, den Behandlungs- und Selbsthilfemöglichkeiten. Auch nach Jahrzehnten ist es noch möglich, die Entfremdung zu überwinden. Im Vergleich zur Vorauflage wurden vor allem der Selbsthilfeteil…mehr

Produktbeschreibung
Menschen, die sich dauerhaft wie abgetrennt von ihrer Umgebung oder sich selbst erleben, die das Gefühl haben, nicht richtig hier zu sein, und alles unwirklich wahrnehmen, leiden meist unter einer Depersonalisations-Derealisationsstörung. Betroffene stoßen mit ihrem Leiden oft auf Unverständnis und erhalten keine adäquate Behandlung. Der Ratgeber bietet umfassende Informationen zu diesem Krankheitsbild, den Behandlungs- und Selbsthilfemöglichkeiten. Auch nach Jahrzehnten ist es noch möglich, die Entfremdung zu überwinden. Im Vergleich zur Vorauflage wurden vor allem der Selbsthilfeteil überarbeitet und ein Kapitel aufgenommen, das sich direkt an Psychotherapeuten wendet und die typischen Behandlungsschwierigkeiten und Möglichkeiten zu deren Überwindung beschreibt.
Für die Selbsthilfe stehen kostenfrei Materialien zur Verfügung, u. a. zwei Audiodateien mit Anleitungen zur Achtsamkeitsmeditation, ein Therapielogbuch, Informationen zum Thema Psychotherapie.
  • Produktdetails
  • Rat & Hilfe
  • Verlag: Kohlhammer
  • 3. , erw. u. überarb. Aufl.
  • Seitenzahl: 177
  • Erscheinungstermin: 10. Januar 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 200mm x 142mm x 15mm
  • Gewicht: 246g
  • ISBN-13: 9783170337077
  • ISBN-10: 3170337076
  • Artikelnr.: 49896823
Autorenporträt
Prof. Dr. med. Matthias Michal, Stellvertreter des Direktors der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin Mainz, leitet seit 2005 die erste Spezialsprechstunde "Depersonalisation-Derealisation" in Deutschland.