Theorie als Kampf? - Bittlingmayer, Uwe H. / Eickelpasch, Rolf / Kastner, Jens / Rademacher, Claudia (Hgg.)

59,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Der Band beleuchtet das Verhältnis zwischen Bourdieus Sozialtheorie und politischem Kampf. Das Buch lotet die Reichweite und Erklärungskraft der Sozialtheorie Pierre Bourdieus für gesellschaftliche Transformationsprozesse im Kontext des neoliberalen Diskurses aus. Bourdieu gehört seit den 90erJahren zu den wenigen Soziologen, die versucht haben, unmittelbaren Einfluss auf politische Prozesse und Debatten zu nehmen. Im Buch wird die Reichweite der politischen Soziologie Bourdieus diskutiert. In welchem Verhältnis steht das politische Engagement Bourdieus zu seinen theoretischen Schriften,…mehr

Produktbeschreibung
Der Band beleuchtet das Verhältnis zwischen Bourdieus Sozialtheorie und politischem Kampf. Das Buch lotet die Reichweite und Erklärungskraft der Sozialtheorie Pierre Bourdieus für gesellschaftliche Transformationsprozesse im Kontext des neoliberalen Diskurses aus. Bourdieu gehört seit den 90erJahren zu den wenigen Soziologen, die versucht haben, unmittelbaren Einfluss auf politische Prozesse und Debatten zu nehmen. Im Buch wird die Reichweite der politischen Soziologie Bourdieus diskutiert. In welchem Verhältnis steht das politische Engagement Bourdieus zu seinen theoretischen Schriften, empirischen Analysen und seiner Skepsis gegenüber Intellektuellen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • Artikelnr. des Verlages: 85023846
  • 2002
  • Seitenzahl: 492
  • Erscheinungstermin: 31. Januar 2002
  • Deutsch
  • Abmessung: 212mm x 149mm x 30mm
  • Gewicht: 694g
  • ISBN-13: 9783810033529
  • ISBN-10: 3810033529
  • Artikelnr.: 10424132
Autorenporträt
Uwe H. Bittlingmayer (Dr. phil.) lehrt Soziologie mit Schwerpunkt Bildungsforschung an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Seine aktuellen Forschungsschwerpunke sind die empirische Bildungs-, Ungleichheits- und Gesundheitssoziologie sowie Gesellschaftstheorie und Zeitdiagnose.
Inhaltsangabe
Mit Beiträgen von: Uwe H. Billingmayer
Rolf Eickelpasch
Sighard Neckel
Steffani Engler
Karin Zimmermann
Michael Vester
Klaus Kraemer
Claudia Rademacher
Susanne Kröhnert-Othmann
Ilse Lenz
Stephan Egger
Andreas Pfeuffer
Olaf Groh
Pierre Bourdieu
Oliver Christin
Pierre-Étienne Will
Loic Wacquant
Jens Kastner
Hans-Peter Müller
Michael Hartmann
Carsten Keller
Oliver Schöller
Ullrich Bauer
Daniel Dravenau
Peter Wiechens