Politische Bildung mit klarem Blick
36,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Um politische Bildung aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten, bedarf es eines wachen Blicks. Die Arbeit von Wolfgang Sander zeichnet sich durch einen solchen aus. Dieses Buch stellt sich diesem Anspruch und beleuchtet politische Bildung aus unterschiedlichen Perspektiven. Ansätze politischer Bildung werden aus emotionstheoretischer, bildungstheoretischer oder globaler Perspektive vorgestellt. Unterschiedliche Wirkungsfelder und Handlungsräume politischer Bildung, das Verhältnis von Politikwissenschaft und Politikdidaktik, politische Bildung aus Sicht der Lehrer innenbildung und der…mehr

Produktbeschreibung
Um politische Bildung aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten, bedarf es eines wachen Blicks. Die Arbeit von Wolfgang Sander zeichnet sich durch einen solchen aus. Dieses Buch stellt sich diesem Anspruch und beleuchtet politische Bildung aus unterschiedlichen Perspektiven. Ansätze politischer Bildung werden aus emotionstheoretischer, bildungstheoretischer oder globaler Perspektive vorgestellt. Unterschiedliche Wirkungsfelder und Handlungsräume politischer Bildung, das Verhältnis von Politikwissenschaft und Politikdidaktik, politische Bildung aus Sicht der Lehrer innenbildung und der Strukturwandel der außerschulischen politische Bildung werden diskutiert. Schließlich wird die Bedeutung politischer Bildung als Unterrichtsfach im Zusammenspiel mit anderen Unterrichtsfächern herausgearbeitet. Will man das Denken und Wirken von Wolfgang Sander begreifen, gilt es gerade die Vielfalt seiner Perspektiven mitzudenken und einen Blick aufs Ganze zu wagen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Wochenschau-Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 40638
  • Seitenzahl: 317
  • Erscheinungstermin: 15. Oktober 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 151mm x 18mm
  • Gewicht: 422g
  • ISBN-13: 9783734406386
  • ISBN-10: 3734406382
  • Artikelnr.: 54298397
Autorenporträt
Prof. Dr. Anja Besand ist Professorin für Didaktik der politischen Bildung am Institut für Politikwissenschaft der TU Dresden. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich Didaktik der politischen Bildung, Medien und Politik, inklusive Bildung sowie kulturelle und politische Bildung. Dr. Susann Gessner ist Studienrätin Hochschuldienst am Institut für Schulpädagogik, Elementarbildung und Didaktik der Sozial-wissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen.
Inhaltsangabe
Vorwort

Anja Besand, Susann Gessner
Einleitung

Teil 1:
Politische Bildung aus unterschiedlichen Perspektiven

Annette Scheunpflug
Politische Bildung aus evolutionstheoretischer Sicht

Roland Reichenbach
Politische Bildung als Herzensbildung

Peter Massing
Politische Bildung aus politikwissenschaftlicher Sicht

Kerstin Pohl
Politische Bildung aus gesellschaftstheoretischer Perspektive.
Oder: Freiheit statt Gesellschaftstheorie?
Braucht die politische Bildung eine gesellschaftstheoretische Begründung?

Benno Hafeneger
Politische Bildung aus bildungspolitischer Sicht

Bernd Overwien
Politische Bildung aus globaler Perspektive

Ludwig Duncker
Politische Bildung aus schultheoretischer Sicht
Sondierungen - Analysen - Perspektiven

Teil 2:
Wirkungsfelder Politischer Bildung

Joachim Detjen
Die "übersehene" Wissenschaft: Anmerkungen zur Rolle der frühen Politikwissenschaft bei der Etablierung der politischen Bildung

Gerrit Mamb our
Zwischen wissenschaftlicher Theorie und schulischer Praxis.

Zur Professionalisierung der Fachdidaktik aus Sicht der Lehrerbildung

Benedikt Widmaier
Strukturwandel der non-formalen politischen Bildung

Thomas Hellmuth
Harmonie als demokratisches Prinzip?
Politische Bildung in Österreich und der Schweiz seit 1945

Teil 3:
Bezüge politischer Bildung zu anderen Fächern

Peter Gautschi
"Eine Schule für alle?" -
Fächerverbindender Unterricht in Geschichte und Politischer Bildung

Tilman Rhode-Jüchtern
Die Geographie als Schwester in der Politischen Bildung

Birgit Weber
Wirtschaft und politische Bildung

Anja Besand
Politische Bildung mit offenen Augen
Von den Chancen der Verbindung von Kunst- und Politikunterricht       Susann Gessner
Jugendliteratur im Fachunterricht politische Bildung?
Oder: "[...] die richtige Interpretation, wie sie auch bei Google steht [...]"

Bernhard Grümme
Ein unabgeschlossener Dialog der Fächer - Religion und Politik

Thomas Noetzel
In der Krise immer befragt:
Philosophie und Pädagogik als Indikatoren gesellschaftlicher Befindlichkeit

Teil 4:
Wolfgang Sander

Maria Meixner

Wolfgang Sander - Eine Würdigung seiner Hauptthesen

Biografie

Bibliografie von Prof. Dr. Wolfgang Sander (JLU Gießen)

Wolfgang Sander im Interview

Autorinnen und Autoren