9,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Broschiertes Buch

2 Kundenbewertungen

Odile und Louis sind ein glückliches Paar, mit Tochter und Sohn leben sie in den Hochsavoyen, wo sie seit zwölf Jahren ein Kinderheim führen. Odile ist gerade 35 geworden. Jetzt erst sind die beiden in der Lage, sich an ihre Jugend zu erinnern, die sie in Paris verbrachten, wo sie zwielichtigen Geschäften nachgingen: Odile wurde von einem Polizisten als Lockvogel benutzt, und zusammen mit Louis brachte sie illegal Geld nach England für den Garagenbesitzer, für den Louis als Bote arbeitete. Aber sie haben rechtzeitig erkannt, wann es an der Zeit ist, sich nicht mehr in den Dienst anderer zu stellen ...…mehr

Produktbeschreibung
Odile und Louis sind ein glückliches Paar, mit Tochter und Sohn leben sie in den Hochsavoyen, wo sie seit zwölf Jahren ein Kinderheim führen. Odile ist gerade 35 geworden. Jetzt erst sind die beiden in der Lage, sich an ihre Jugend zu erinnern, die sie in Paris verbrachten, wo sie zwielichtigen Geschäften nachgingen: Odile wurde von einem Polizisten als Lockvogel benutzt, und zusammen mit Louis brachte sie illegal Geld nach England für den Garagenbesitzer, für den Louis als Bote arbeitete. Aber sie haben rechtzeitig erkannt, wann es an der Zeit ist, sich nicht mehr in den Dienst anderer zu stellen ...
  • Produktdetails
  • suhrkamp taschenbuch 4615
  • Verlag: Suhrkamp
  • Originaltitel: Une jeunesse
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 187
  • Erscheinungstermin: 4. November 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 116mm x 20mm
  • Gewicht: 200g
  • ISBN-13: 9783518466155
  • ISBN-10: 3518466151
  • Artikelnr.: 41625958
Autorenporträt
Der französische Schriftsteller Patrick Modiano ist der Literaturnobelpreisträger des Jahres 2014. Modiano, am 30.Juli 1945 in Paris geboren, ist der Sohn eines italienisch-jüdischen Kaufmanns und einer belgischen Schauspielerin. Im Jahr 1957 starb sein Bruder Rudy im Alter von neun Jahren an Leukämie, was zur Trennung der Eltern führte. Beinahe seine gesamte Kindheit verbrachte er deshalb bei seinen Großeltern, bis er für seine schulische Ausbildung in ein Internat zog und 1962 sein Abitur erhielt.

Bereits sein Debütroman "La Place de l´Etoile" (1968, dt. "Im düsteren Licht der Erinnerung" 2004) verhalf ihm in seiner Heimat zu großer Bekanntheit. Da in seinen über dreißig Werken vor allem die Themen Erinnerung und Vergessen von zentraler Bedeutung sind, bezeichnet man ihn dort auch als "Autor gegen das Vergessen". Außerhalb Frankreichs blieb Patrick Modiano der große Durchbruch trotz zahlreicher Auszeichnung, einer über die Jahre stetig wachsenden Leserschaft und der Übersetzung seiner Werke in verschiedene Sprachen bis heute verwehrt.

Nur wenige Tage vor der Verleihung des Nobelpreises erschien sein Roman "Pour que tu ne te perdes pas dans le quartier" (2014). In Deutschland wird derweil die Veröffentlichung des Vorgängerwerks "L'Herbe des nuits" (2012, dt. "Gräser der Nacht" 2014), das im November erscheinen soll, mit Spannung erwartet.
Mit seiner Frau Dominique Zehrfuss, die er 1970 heiratete, hat Patrick Modiano zwei gemeinsame Töchter: Zina und Marie. Das Ehepaar lebt heute in Paris.
Rezensionen
»Modiano-Fans dürfen sich freuen ... Mal eine Geschichte über jugendliche Flaneure, die gut ausgeht.«
Tilman Krause, Die literarische Welt 02.01.2010

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 22.12.2007

Allein auf der Welt
Patrick Modiano: „Eine Jugend”
Louis und Odile, das abenteuerliche Paar dieses balladesken Romans, das wir ein Jahr ihres Lebens – mit atemloser Neugier und uneingeschränkter Zuneigung – begleiten dürfen, haben einmal in ihrer bis dahin kümmerlichen Existenz eine Chance erhalten – und beherzt zugepackt. Nun sitzen sie, fünfzehn Jahre später, auf der Terrasse ihres Chalets, die Kinder spielen im Garten, der Nebel über dem See löst sich auf, es ist Odiles fünfunddreißigster Geburtstag, und sie fragt sich: „Was kann man in diesem Alter noch erleben? . . . Kommt es manchmal vor, dass das Leben mit fünfunddreißig neu anfängt? . . . Sie persönlich meint eher: Nein. Es ist, als erreiche man eine Stauzone, und das Tretboot gleite ganz allein über einen See . . .”
So beginnt der Roman und dann folgt die zu Herzen gehende Geschichte der beiden armen Schlucker, die 20 Jahre zuvor für Bekannte aus dem kriminellen Milieu nicht astreines Geld schwarz über die Grenze nach Genf bringen sollen. Sie beschließen, das Geld zu behalten und zu verschwinden. Es war Louis’ Idee, aber Odile hat sofort mitgemacht, weil sie gelernt hat, den Überlebensstrategien ihres Freundes zu vertrauen. Mit ihren eigenen Vorstellungen eines glücklichen Lebens – sie wollte Chansonsängerin werden – ist sie brutal ausgenützt worden und böse gescheitert. Nur mit dem sanften, naiven, elternlosen Louis ist es anders. Mit ihm und durch ihn hat sie zum ersten Mal Glück gehabt. „Noch nie”, heißt es einmal, „hatte irgend jemand ihnen, ihm und Odile, Ratschläge gegeben. Sie waren allein auf der Welt.”
Über das emotionale, politische, soziale Alleinsein auf der Welt hat Patrick Modiano zwanzig Romane geschrieben, die nach und nach zu einer großen menschenfreundlichen Erzählung zusammengewachsen sind. Der größte Teil ist übersetzt. Es ist an der Zeit, dass man diesen wunderbaren, nie aufdringlichen Schriftsteller endlich zu lesen und zu lieben beginnt. MICHAEL KRÜGER
Patrick Modiano Foto: Corbis
SZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Eine Dienstleistung der DIZ München GmbH
…mehr