Der Kaiser und sein Grabmal 1517-2017
70,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Das Grabmal Kaiser Friedrichs III. (1415-1493) im Wiener Stephansdom ist eines der bedeutendsten Kunstwerke des Spätmittelalters in Österreich. Durch eine interessante Stilvielfalt gekennzeichnet ist es zu einem einzigartigen Memorialdenkmal geworden, das in seiner Gesamtheit jedoch bisher kaum erforscht wurde. Lediglich die Deckplatte, die eines der wenigen archivalisch gesicherten Werke des berühmten Bildhauers Niklas Gerhaert van Leyden darstellt, wurde immer wieder thematisiert. Die 500. Wiederkehr des Jahres 1517, in dem das Hochgrab endgültig fertiggestellt wurde, bot den Anlass für eine…mehr

Produktbeschreibung
Das Grabmal Kaiser Friedrichs III. (1415-1493) im Wiener Stephansdom ist eines der bedeutendsten Kunstwerke des Spätmittelalters in Österreich. Durch eine interessante Stilvielfalt gekennzeichnet ist es zu einem einzigartigen Memorialdenkmal geworden, das in seiner Gesamtheit jedoch bisher kaum erforscht wurde. Lediglich die Deckplatte, die eines der wenigen archivalisch gesicherten Werke des berühmten Bildhauers Niklas Gerhaert van Leyden darstellt, wurde immer wieder thematisiert.
Die 500. Wiederkehr des Jahres 1517, in dem das Hochgrab endgültig fertiggestellt wurde, bot den Anlass für eine von Grund auf neue Analyse nach modernen methodischen Ansätzen. Die Herausgeberin hat eine Expertengruppe von Historikern, Kunsthistorikern, Epigraphikern, Heraldikern und Theologen versammelt, die im vorliegenden, opulent ausgestatteten und reich bebilderten Band eine wissenschaftliche Neubewertung dieses singulären Monuments vorlegen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Böhlau Wien
  • Seitenzahl: 521
  • Erscheinungstermin: November 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 290mm x 248mm x 40mm
  • Gewicht: 2272g
  • ISBN-13: 9783205206408
  • ISBN-10: 3205206401
  • Artikelnr.: 48193877
Autorenporträt
Schwarz, Michael Victor
Michael Viktor Schwarz ist seit 1998 Professor für Kunstgeschichte an der Universität Wien. Zu den Arbeitsschwerpunkten gehören gotische Skulptur, Theorien des vormodernen Bildes, visuelle Medien im christlichen Kult des Mittelalters und der frühen Neuzeit, Leben und Werk des Malers Giotto di Bondone sowie spätmittelalterliche Buchmalerei. Zahlreiche Veröffentlichungen.

Kohn, Renate
Renate Kohn ist Historikerin,und spezialisiert auf Epigraphik. Am Institut für Mittelalterforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften ediert und analysiert sie die Inschriften des Wiener Stephansdoms.

Dünnebeil, Sonja
Sonja Dünnebeil ist wissenschaftliche Angestellte am Institut für Mittelalterforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.