74,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Immer wenn militärische Operationen misslingen, erhebt sich rasch die Frage nach den Verantwortlichen. Nur selten lassen sich die Probleme aber allein auf Fehlentscheidungen einzelner Heerführer zurückführen. Bei näherem Hinschauen zeigt sich vielmehr, dass auch Planungsmängel von Stäben, Ressourcendefizite, Missverständnisse und falsche Erwartungshaltungen von politischer Seite - vor allem in ihrem Zusammenwirken - den Ausschlag geben, dass es zu Fehlentwicklungen kommt. Die in diesem Sammelband enthaltenen Beispiele aus der Antike, dem Mittelalter, der Frühneuzeit, vor allem aber aus dem…mehr

Produktbeschreibung
Immer wenn militärische Operationen misslingen, erhebt sich rasch die Frage nach den Verantwortlichen. Nur selten lassen sich die Probleme aber allein auf Fehlentscheidungen einzelner Heerführer zurückführen. Bei näherem Hinschauen zeigt sich vielmehr, dass auch Planungsmängel von Stäben, Ressourcendefizite, Missverständnisse und falsche Erwartungshaltungen von politischer Seite - vor allem in ihrem Zusammenwirken - den Ausschlag geben, dass es zu Fehlentwicklungen kommt. Die in diesem Sammelband enthaltenen Beispiele aus der Antike, dem Mittelalter, der Frühneuzeit, vor allem aber aus dem Zeitalter der beiden Weltkriege illustrieren, dass trotz allen Wandels bei Zeitgeist, Technik und Organisation keine Epoche vor Fehlleistungen gefeit ist und nicht das Wetter, das Terrain oder sonstige unvorhersehbare Umstände verantwortlich sind, sondern der Mensch - meist als komplexes Kollektiv.
  • Produktdetails
  • Historische Forschungen 103
  • Verlag: Duncker & Humblot
  • Seitenzahl: 282
  • Erscheinungstermin: 2. Dezember 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 237mm x 161mm x 17mm
  • Gewicht: 392g
  • ISBN-13: 9783428144532
  • ISBN-10: 3428144538
  • Artikelnr.: 41721043
Autorenporträt
Harald Heppner, geb. 1950, ist an der Universität Graz als außerordentlicher Professor für Südosteuropäische Geschichte tätig. Den Schwerpunkt seiner Forschungsinteressen bilden neben Strukturfragen zum südöstlichen Europa dessen Beziehungen zu Zentraleuropa vorwiegend vom 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert sowie die Geschichte des Karpatenraumes in der Neuzeit. Darüber hinaus leitet er den Militärhistorischen Beirat der Wissenschaftskommission beim Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport und ist im Rahmen des Center for Military Studies in Graz für die vorliegende Publikation verantwortlich. 2011 bis 2015 hat er auch die Leitung des Instituts für Geschichte inne.
Inhaltsangabe
Klaus Tausend»Gib die Legionen zurück!«Werner MaleczekDer Vierte Kreuzzug (1202-1205): Ein logistisches DesasterLeopold ToiflDie Katastrophe von 1605 als Folge von Fehleinschätzungen, Kurzsichtigkeit und IgnoranzSabine JesnerEin gescheiterter General? Adolf Nikolaus von Buccow und die Einrichtung der Siebenbürgischen MilitärgrenzeDieter A. BinderConrad von Hötzendorf revisitedRichard LeinRuhe vor dem Sturm. Die Schlacht von ZborówNicole-Melanie Goll»Von Lufturnern und Sporthelden«. Zur militärischen Fehleinschätzung der Rolle der Luftstreitkräfte in der k. u. k. Monarchie während des Ersten WeltkriegesHarald PotempaMaterial oder Moral? Die verhängnisvolle Wirkung eines (militärischen) Diskurses in Deutschland 1913-1945Wolfgang EtschmannDie Illusion der sicheren Verschlüsselung: Mythos und Realität der »Enigma« im Zweiten WeltkriegGeorg HoffmannMoral Bombing. Problemfelder und Fehlkonzeptionen der alliierten strategischen Luftkriegsführung über Europa im Zweiten WeltkriegWolfgang MuellerChruscëvs Berlinkrise: Erpressungsversuche, Irrtümer und ein vermiedenes VerhängnisFriedrich KorkischGeneral William Childs Westmoreland - Der überforderte General