Ludwig Feuerbach. Gesammelte Werke. Nachlaß II (Erlangen 1830-1832) - Feuerbach, Ludwig Feuerbach, Ludwig
82,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 4,05 € monatlich
0 °P sammeln

    Buch mit Leinen-Einband

Einzige vollständige Ausgabe der Schriften und Briefe des Philosophen Ludwig Feuerbach (1804-1872) in drei Abteilungen: Die Bände 1 bis 12 enthalten die zu Lebzeiten Feuerbachs erschienenen Schriften (Werke, kleinere Schriften, Zeitschriftenaufsätze, Lexikonartikel und Rezensionen) in chronologischer Abfolge. Studien, Entwürfe und Notizen aus dem Nachlass werden in den Bänden 13 bis 16 veröffentlicht. Die Bände 17 bis 21 enthalten die Korrespondenz des Philosophen, gegenüber anderen Ausgaben wird hier mehr als das Dreifache an Briefen von und an Feuerbach geboten. Für die übergroße Mehrheit…mehr

Produktbeschreibung
Einzige vollständige Ausgabe der Schriften und Briefe des Philosophen Ludwig Feuerbach (1804-1872) in drei Abteilungen:
Die Bände 1 bis 12 enthalten die zu Lebzeiten Feuerbachs erschienenen Schriften (Werke, kleinere Schriften, Zeitschriftenaufsätze, Lexikonartikel und Rezensionen) in chronologischer Abfolge. Studien, Entwürfe und Notizen aus dem Nachlass werden in den Bänden 13 bis 16 veröffentlicht. Die Bände 17 bis 21 enthalten die Korrespondenz des Philosophen, gegenüber anderen Ausgaben wird hier mehr als das Dreifache an Briefen von und an Feuerbach geboten. Für die übergroße Mehrheit der vorliegenden Briefe und Entwürfe gelang es zudem, die Handschriften zu ermitteln, worüber es zuvor keine Aufschlüsse gab. Ingesamt werden rund 1200 Briefe von und an Feuerbach mit über 120 Korrespondenten in vollständigem Wortlaut, mit textkritischem Apparat und Erläuterungen ediert. Allein die Briefwechsel-Bände bieten über 600 Erstveröffentlichungen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Akademie Verlag
  • Erscheinungstermin: 30. Mai 2001
  • Deutsch
  • Abmessung: 209mm x 134mm x 34mm
  • Gewicht: 800g
  • ISBN-13: 9783050027296
  • ISBN-10: 3050027290
  • Artikelnr.: 14596980
Autorenporträt
Dr. Christine Weckwerth, geboren 1963, ist Mitarbeiterin an der Feuerbach-Gesamtausgabe der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, wo sie Feuerbachs Nachlass bearbeitet.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Gert Lange stellt uns erst einmal die Tragödie der Geschichte des Feuerbachschen Nachlasses vor Augen, um dann umso enthusiastischer von der nun in zwei ersten Bänden vorliegenden Edition zu sprechen. Inwiefern Feuerbach mehr ist, "als das, was wir bisher von ihm hielten," davon geben uns die Bände 13 und 14 der im Akademie-Verlag erscheinenden Gesammelten Werke und davon gibt uns Lange in seiner umfangreichen Besprechung, einen Eindruck. Da wären zunächst Feuerbachs Ausführungen "Über das Böse und seinen Ursprung," die Lange vor dem Hintergrund der Terroranschläge in den USA "in einem sehr gegenwärtigen Licht" erscheinen. Ferner findet der Rezensent interessant zu verfolgen, wie Feuerbach, den christlichen Idealismus und Hegel hinter sich lassend, die Theologie in Natur- und Menschenlehre auflöst - der Leser wird Zeuge der "Schreitübungen in die Selbständigkeit Feuerbachschen Philosophierens." Last not least sind die die Bände formierenden Vorlesungstexte für Lange "von methodischem Interesse." Insofern als "Ansätze einer Literarisierung von Philosophie" mit "Passagen äußerster Gedankendichte" sich abwechseln.

© Perlentaucher Medien GmbH