Glamour und Gloria - gratis - Doehlemann, Martin

EUR 16,90
versandkostenfrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Leistung und Erfolg sind nach dem Verständnis der Leistungsgesellschaft aneinander gebunden: Denjenigen, die sich bilden und anstrengen, winken Belohnungen. In der neuen TV- und IT-Gesellschaft scheint sich Erfolg von Leistung abzukoppeln. Wenn es darum geht, sich über die Medien einen Namen zu machen, zählen oft nur noch Aufmachung und Selbstdarstellung. Millionen ergehen sich in Träumen von mühelosem Glamour und Gloria, wie es ihnen eine breite, schaumgeborene Prominenz vorlebt. Hier tritt eine Leitkultur in Erscheinung, die eine demokratisierte Form der vormodernen Halbwelt darstellt. Ihr…mehr

Produktbeschreibung
Leistung und Erfolg sind nach dem Verständnis der Leistungsgesellschaft aneinander gebunden: Denjenigen, die sich bilden und anstrengen, winken Belohnungen. In der neuen TV- und IT-Gesellschaft scheint sich Erfolg von Leistung abzukoppeln. Wenn es darum geht, sich über die Medien einen Namen zu machen, zählen oft nur noch Aufmachung und Selbstdarstellung. Millionen ergehen sich in Träumen von mühelosem Glamour und Gloria, wie es ihnen eine breite, schaumgeborene Prominenz vorlebt. Hier tritt eine Leitkultur in Erscheinung, die eine demokratisierte Form der vormodernen Halbwelt darstellt.
Ihr hat Alexandre Dumas jr. um 1850 in seinem Theaterstück "Le Demi-Monde" ein Denkmal geSetzt. Dort, in der Gesellschaft adeliger Müßiggänger, loten schöne Frauen 'mit Vergangenheit' mittels der Kunst der Liebesintrige ihre Chancen aus, sich einen großen Namen zu angeln. In der modernen Demi-Monde sind nicht mehr Salons die Bühnen zur Präsentation von Geheimnissen und Offenbarungen, sondern Fernsehen und Internet. Hier haben Laien vielerlei Art und beiderlei Geschlechts ihren Auftritt und wollen geradezu aus dem Nichts heraus Stars werden. Wie das geschieht und welche Folgen das für die Kultur hat - das ist das Thema.
  • Produktdetails
  • Verlag: Waxmann
  • Seitenzahl: 130
  • 2009
  • Ausstattung/Bilder: 2009. 128 S. mit zahlreichen Abbildungen. 210 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 150mm x 13mm
  • Gewicht: 220g
  • ISBN-13: 9783830921851
  • ISBN-10: 3830921853
  • Best.Nr.: 26982802
Autorenporträt
Martin Doehlemann, Dr. rer. soc., M.A., ist Professor für Soziologie am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Münster.