Die letzte Zeugin - Roberts, Nora
Zur Bildergalerie
9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

6 Kundenbewertungen

Vertraue niemandem. Es könnte tödlich sein.
Abigail Lowery lebt in einer abgeschiedenen Kleinstadt im Süden der USA. Mithilfe modernster Sicherheitssysteme hat sie ihr Haus in ein wahres Fort Knox verwandelt. Sie vermeidet den Kontakt zu anderen Menschen - doch Brooks Gleason, der attraktive Polizeichef des Ortes, ist von der geheimnisvollen jungen Frau fasziniert und kommt ihr gefährlich nahe. Denn Abigail hat Angst, sich ihren Gefühlen hinzugeben - wie in jener schrecklichen Nacht vor zwölf Jahren, die ihr Leben auf dramatische Weise veränderte ...…mehr

Produktbeschreibung
Vertraue niemandem. Es könnte tödlich sein.

Abigail Lowery lebt in einer abgeschiedenen Kleinstadt im Süden der USA. Mithilfe modernster Sicherheitssysteme hat sie ihr Haus in ein wahres Fort Knox verwandelt. Sie vermeidet den Kontakt zu anderen Menschen - doch Brooks Gleason, der attraktive Polizeichef des Ortes, ist von der geheimnisvollen jungen Frau fasziniert und kommt ihr gefährlich nahe. Denn Abigail hat Angst, sich ihren Gefühlen hinzugeben - wie in jener schrecklichen Nacht vor zwölf Jahren, die ihr Leben auf dramatische Weise veränderte ...
  • Produktdetails
  • Blanvalet Taschenbuch Nr.38174
  • Verlag: Blanvalet
  • Originaltitel: The Witness
  • Seitenzahl: 573
  • Erscheinungstermin: 15. September 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 119mm x 44mm
  • Gewicht: 460g
  • ISBN-13: 9783442381746
  • ISBN-10: 3442381746
  • Artikelnr.: 40017330
Autorenporträt
Roberts, NoraNora Roberts wurde 1950 in Maryland geboren. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie 1981. Inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt: Ihre Bücher haben eine weltweite Gesamtauflage von über 500 Millionen Exemplaren. Auch in Deutschland erobern ihre Bücher und Hörbücher regelmäßig die Bestsellerlisten. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.Unter dem Namen J. D. Robb veröffentlicht Nora Roberts seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Was als spannender Krimi beginnt, wandelt sich zum Kitschroman. Schade, so bleibt trotz der sehr gelungenen Umsetzung Enttäuschung zurück. Die 16-jährige Elizabeth wird Zeugin zweier Mafiamorde. Bis zum Prozess steht sie unter Polizeischutz. Doch es gibt ein Informationsleck, und das Mädchen muss fliehen. Zwölf Jahre später: Elizabeth lebt unter dem Namen Abigail in einer Kleinstadt im Süden der USA. Mit einem ausgeklügelten Sicherheitssystem hat sie sich in ihr Haus zurückgezogen, ist Besitzerin mehrerer Schusswaffen und eines Wachhundes. Brooks, der Polizeichef der Stadt, ist fasziniert von der jungen Frau. Er versucht herauszufinden, wovor sie so große Angst hat. Dabei kommen sich die beiden näher.

Nach dem packenden Einstieg erwartet man, dass Elizabeth von ihrer Vergangenheit eingeholt und die Idylle der Kleinstadt ordentlich aufgewirbelt wird. Aber der Fokus liegt nun auf der Liebesgeschichte zwischen Elizabeth und Brooks, samt kitschigem Ende.

Martin Armknecht liest großartig - vom russischen Akzent bis zum betrunkenen Lallen. Die unbedarfte 16-jährige Elizabeth interpretiert er genauso überzeugend wie die abgeklärte erwachsene Abigail.

© BÜCHERmagazin, Kerstin Klostermann (kek)