Das Birnenfeld - Ekvtimishvili, Nana
16,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Der Geschichtslehrer muss sterben, die Kinder sollen über das Birnenfeld in die Freiheit rennen - das ist Lelas Plan. Im Internat für geistig behinderte Kinder in Tbilissi, einem Relikt aus Sowjetzeiten, hat das zornige Mädchen die Rolle der Beschützerin übernommen. Die Lehrerinnen sind mit den "Debilen" überfordert. Behindert sind die wenigsten ihrer Schützlinge, im Stich gelassen, abgehängt sind sie alle.
So mörderisch Lelas Hass auf den Geschichtslehrer, so schwesterlich ihr Verhältnis zu Irakli: Sie begleitet ihn in eine Hochhauswohnung in der Nachbarschaft, wo er einmal in der Woche
…mehr

Produktbeschreibung
Der Geschichtslehrer muss sterben, die Kinder sollen über das Birnenfeld in die Freiheit rennen - das ist Lelas Plan. Im Internat für geistig behinderte Kinder in Tbilissi, einem Relikt aus Sowjetzeiten, hat das zornige Mädchen die Rolle der Beschützerin übernommen. Die Lehrerinnen sind mit den "Debilen" überfordert. Behindert sind die wenigsten ihrer Schützlinge, im Stich gelassen, abgehängt sind sie alle.

So mörderisch Lelas Hass auf den Geschichtslehrer, so schwesterlich ihr Verhältnis zu Irakli: Sie begleitet ihn in eine Hochhauswohnung in der Nachbarschaft, wo er einmal in der Woche mit seiner Mutter in Griechenland telefonieren darf. Irakli will nicht wahrhaben, was Lela längst weiß: Seine Mutter wird nie zurückkehren, sie wird ihn auch nicht zu sich holen. Lela zwingt ihn, Englisch zu lernen, unterstützt seine Hoffnung, nach Amerika zu gehen. Ein Traum, der eines Tages, als ein Ehepaar aus den Südstaaten anreist, wahrzuwerden droht...

Es sind die rebellischen Mädchen undFrauen in der georgischen Gesellschaft, denen Nana Ektvimishvili Gesicht und Stimme gibt.
  • Produktdetails
  • Suhrkamp Taschenbücher .4882
  • Verlag: Suhrkamp
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 221
  • Erscheinungstermin: 13. August 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 131mm x 22mm
  • Gewicht: 274g
  • ISBN-13: 9783518468821
  • ISBN-10: 3518468820
  • Artikelnr.: 49454770
Autorenporträt
Ekvtimishvili, Nana
Nana Ekvtimishvili, 1978 in Tbilisi geboren, studierte an der Filmhochschule Babelsberg und drehte mit Simon Groß zwei vielfach preisgekrönte Filme: Die langen hellen Tage (2014) und Meine glückliche Familie (2017). Sie lebt in Berlin und in Tbilisi.
Rezensionen
Besprechung von 06.10.2018
Die Vorstadtkrokodile
Nana Ekvtimishvilis Roman "Das Birnenfeld"

Dass Nana Ekvtimishvili, die in Babelsberg studiert und mehrere Filme gemacht hat, visuell denkt, merkt man auch ihrem Romandebüt an. Ganz szenisch, in knappen und doch vielsagenden Dialogen zeigt sie georgische Wirklichkeit der Mitte der neunziger Jahre, geprägt vom Zerfall: "Manche Menschen setzten den Fuß nicht vor die Tür, andere waren gern draußen und verbrachten Tag und Nacht auf Kundgebungen und Streiks, einige nahmen das Stalin-Foto von der Wand, und andere sind vorzeitig aus dem Leben gegangen."

Im Fokus der Erzählung steht Gldani, ein Außenbezirk von Tiflis. Hier steht ein Gebäude, dessen Balkone abstürzen. Ausgerechnet darin sind Kinder und Jugendliche untergebracht. "Debilenheim" nennen die Nachbarn es, weil auch körperlich und geistig Behinderte unter den Bewohnern sind. Bei den Verschiedenaltrigen gehen die Entwicklungen durcheinander, und Kinder sind gezwungen, in jeder Hinsicht sehr früh erwachsen zu werden. Das titelgebende "Birnenfeld" ist eine angrenzende Brache, auf der sie sowohl spielerische als auch gewalttätige Erfahrungen mit Sexualität machen. Einige prostituieren sich dort. Auch wenn sie Glücksmomente haben, wirken diese jungen Menschen oft wie Verlorene, die anhand der Schicksale der etwas Älteren oft schon sehen, dass ihnen in ihrem Leben kaum Gutes blüht und daher früh hoffnungslos werden. Wenn einer von ihnen vors Auto läuft und stirbt, wird er nicht mit Sicherheit einen Grabstein mit Namen erhalten.

Die Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch spricht gelegentlich vom "Homo postsovieticus", zu dessen dokumentarischer Beschreibung sie selbst viel beigetragen hat. Nana Ekvtimishvili, geboren 1978 und aufgewachsen in der Nähe des besagten Internats, setzt diese Arbeit fort, indem sie den schwächsten dieser Menschen ein Denkmal setzt. Die Rolle des Dokumentaristen, der ihre Geschichten aufsammelt und dann wieder verschwindet, wird allerdings im Roman auch kritisiert. Insofern stellt dieses Buch die Frage, welche Handlungskonsequenzen seine Lektüre für die Leser hat.

wiel.

Nana Ekvtimishvili: "Das Birnenfeld".

Roman. Aus dem Georgischen von Julia Dengg und Ekaterine Teti. Suhrkamp Verlag, Berlin 2018. 221 S., br., 16,95 [Euro].

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr
"Das auch sprachlich hervorragende Buch erzählt von Missbrauch, Verwahrlosung, Prostitution, Verlassenheit. ... Es ist die traurige und dunkle Seite der sowjetischen und postsowjetischen Gesellschaft, die Nana Ekvtimishvili heraufbeschwört."
Barbara Weidle, Literaturblatt für Baden-Württemberg September/Oktober 2018
Andere Kunden kauften auch