Katzen-Spiele - Linke-Grün, Gabriele
4,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Broschiertes Buch

7 Kundenbewertungen

Fellmäuschen jagen, Federbüschel fangen, hinter Bällen hertoben - nichts lieben Katzen mehr als Spielen. Und am schönsten ist es, wenn der geliebte Mensch Zeit für ausgiebige Spielstunden findet! Dieser Ratgeber bietet einen unerschöpflichen Fundus an originellen Ideen, die Spielspaß garantieren und die Fähigkeiten der Katze optimal trainieren. Hinzu kommen jede Menge Anregungen, wie sich Wohnung und Balkon in einen Abenteuerspielplatz für kleine Tiger verwandeln lassen. So wird es Wohnungskatzen nie mehr langweilig!…mehr

Produktbeschreibung
Fellmäuschen jagen, Federbüschel fangen, hinter Bällen hertoben - nichts lieben Katzen mehr als Spielen. Und am schönsten ist es, wenn der geliebte Mensch Zeit für ausgiebige Spielstunden findet!
Dieser Ratgeber bietet einen unerschöpflichen Fundus an originellen Ideen, die Spielspaß garantieren und die Fähigkeiten der Katze optimal trainieren. Hinzu kommen jede Menge Anregungen, wie sich Wohnung und Balkon in einen Abenteuerspielplatz für kleine Tiger verwandeln lassen. So wird es Wohnungskatzen nie mehr langweilig!
  • Produktdetails
  • Tierisch gut
  • Verlag: Gräfe & Unzer
  • Seitenzahl: 48
  • Erscheinungstermin: 8. März 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 184mm x 151mm x 7mm
  • Gewicht: 102g
  • ISBN-13: 9783774261327
  • ISBN-10: 3774261326
  • Artikelnr.: 13259338
Autorenporträt
Linke-Grün, Gabriele
Gabriele Linke-Grün arbeitet seit vielen Jahren als freie Journalistin für verschiedene Tierzeitschriften und Schulbuchverlage. Für den Gräfe und Unzer Verlag ist sie als freie Lektorin und Autorin tätig. Sie hat bereits einige sehr erfolgreiche Heimtier-Ratgeber geschrieben. Ihr besonderes Faible gilt den Katzen, deren Eleganz und Eigenwilligkeit sie schon immer fasziniert haben. Die Autorin pflegt Kontakte zu Verhaltensforschern in der ganzen Welt. Ihr Anliegen ist es, alle interessierten Katzenhalter und -liebhaber an den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft teilhaben zu lassen. Der Mensch soll sein Tier noch besser kennenlernen und einschätzen, das Verständnis für sein Tier weiter sensibilisieren, um so die Mensch-Katze-Beziehung zu fördern und zu festigen.