Rabatz in Wabe 13 - Pannen, Kai
15,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Die kleine Bienenmade Maxi kann es kaum erwarten: Sie fiebert dem Tag entgegen, an dem sie endlich eine Biene werden wird. Dem Tag, der eigentlich ihr Geburtstag ist! Doch Geburtstage gibt es bei den Bienen nicht und Feiern schon mal gar nicht. Gehorsam und Pflichterfüllung sind die höchsten Tugenden im Bienenvolk. In Wabe 13, in der Maxi und ihre 1566 Geschwistermaden wohnen, werden sie von Oberamme Zora auf ihr Leben als Arbeitsbiene vorbereitet. Doch Maxi interessiert sich weder für Wabenbau noch für Staatskunde. Sie hat ihren eigenen Kopf und bringt mit ihren Ideen die gesamte Wabe in…mehr

Produktbeschreibung
Die kleine Bienenmade Maxi kann es kaum erwarten: Sie fiebert dem Tag entgegen, an dem sie endlich eine Biene werden wird. Dem Tag, der eigentlich ihr Geburtstag ist! Doch Geburtstage gibt es bei den Bienen nicht und Feiern schon mal gar nicht. Gehorsam und Pflichterfüllung sind die höchsten Tugenden im Bienenvolk. In Wabe 13, in der Maxi und ihre 1566 Geschwistermaden wohnen, werden sie von Oberamme Zora auf ihr Leben als Arbeitsbiene vorbereitet. Doch Maxi interessiert sich weder für Wabenbau noch für Staatskunde. Sie hat ihren eigenen Kopf und bringt mit ihren Ideen die gesamte Wabe in Aufruhr und Oberamme Zora an den Rande eines Nervenzusammenbruchs. -Nach "Du spinnst wohl!" ein neues Countdown-Buch vom Bestseller-Autor Kai Pannen-Für alle, die ihren Geburtstag kaum erwarten können-Zwei Trendthemen: Bienen und Geburtstag
  • Produktdetails
  • Verlag: (Tulipan)
  • Seitenzahl: 104
  • Altersempfehlung: ab 4 Jahre
  • Erscheinungstermin: 5. Januar 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 249mm x 175mm x 15mm
  • Gewicht: 476g
  • ISBN-13: 9783864295003
  • ISBN-10: 3864295009
  • Artikelnr.: 60164942
Autoreninterview
Interview mit Kai Pannen zu „Rabatz in Wabe 13“

In den Wintermonaten holen viele von uns gern ihre Lieblingsbücher hervor. Welche Geschichte lesen Sie immer gern wieder (vor) – vielleicht auch eines Ihrer Bücher?


Meistens lese ich Bücher, die ich noch nicht kenne, so auch jetzt in der dunklen Jahreszeit. Welches ich in letzter Zeit immer mal wieder hervorhole, ist „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ von Harari. Eher aus beruflichen Gründen, aber sehr gerne, lese ich aus meinem Buch „Du spinnst wohl!“ vor – derzeit leider nur online.

Warum haben Sie ausgerechnet eine Bienenmade zur Heldin Ihres neuen Buchs gewählt?

Bienen sind den meisten Menschen sympathisch. Da geht es mir nicht anders. Das war einer der Gründe. Zum anderen, weil es genau 21 Tage vom Ei zur fertigen Biene braucht. Also etwa der Zeitraum, in dem Kinder mit viel Vorfreude auf ihren eigenen Geburtstag hinfiebern. Da war für mich klar, dass mein Geburtstagscountdown-Buch in einem Bienenstock stattfinden muss.

Ihr neues Buch spielt zum Großteil in Wabe 13. Ist die 13 Ihre Glückszahl?

Nein, nicht das ich wüsste. Aber was nicht ist,
…mehr
Interview mit Kai Pannen zu „Rabatz in Wabe 13“

In den Wintermonaten holen viele von uns gern ihre Lieblingsbücher hervor. Welche Geschichte lesen Sie immer gern wieder (vor) – vielleicht auch eines Ihrer Bücher?


Meistens lese ich Bücher, die ich noch nicht kenne, so auch jetzt in der dunklen Jahreszeit. Welches ich in letzter Zeit immer mal wieder hervorhole, ist „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ von Harari. Eher aus beruflichen Gründen, aber sehr gerne, lese ich aus meinem Buch „Du spinnst wohl!“ vor – derzeit leider nur online.

Warum haben Sie ausgerechnet eine Bienenmade zur Heldin Ihres neuen Buchs gewählt?

Bienen sind den meisten Menschen sympathisch. Da geht es mir nicht anders. Das war einer der Gründe. Zum anderen, weil es genau 21 Tage vom Ei zur fertigen Biene braucht. Also etwa der Zeitraum, in dem Kinder mit viel Vorfreude auf ihren eigenen Geburtstag hinfiebern. Da war für mich klar, dass mein Geburtstagscountdown-Buch in einem Bienenstock stattfinden muss.

Ihr neues Buch spielt zum Großteil in Wabe 13. Ist die 13 Ihre Glückszahl?

Nein, nicht das ich wüsste. Aber was nicht ist, kann ja noch werden … Der Grund dafür ist recht banal. Das „M“ ist der 13. Buchstabe im Alphabet. In meiner Geschichte bekommen die Geschwister eines Tages jeweils einen Namen mit demselben Anfangsbuchstaben. So geht es das ganze Alphabet durch. Made Maxi und ihre 1.566 Geschwister haben alle einen Namen mit „M“, weil sie eben alle an diesem 13. Tag in die Wabe gelegt wurden. Die Maden, die am nächsten Tag als Ei gelegt werden, tragen alle einen Namen mit „N“ und werden in Wabe 14 aufgezogen usw.

Made Maxi hat also 1.566 Geschwister, findet diese aber so langweilig wie die immer gleichen Waben. Was macht Maxi so besonders?

Es fängt schon damit an, dass sie einfach einen halben Tag zu früh aus dem Ei schlüpft. Sie ist eine kleine, vorwitzige und fantasievolle Bienenmade, die ihre eigenen Gedanken entwickelt. Und hinzukommt, dass sie als einzige Made keinen Honig mag. Und wie sich am Ende herausstellt, hat genau das Folgen …

Maxi hat immer neue Ideen, zum Beispiel „Selbstgeschenke“. Mit welchem Selbstgeschenk würden Sie sich gern überraschen?

Das darf ich mir nicht verraten, da es dann ja keine Überraschung mehr wäre! Aber auf meinem Wunschzettel stehen unter anderem:
ein Segelflug,
ein schöner neuer Anzug,
ein längerer Aufenthalt auf den Azoren.

Leider erfahren die Maden bald, dass das Erwachsenwerden nicht nur Geschenke, sondern vor allem Arbeit und Pflichten bedeutet. Können Sie als Kinderbuchautor und -illustrator sich das Kindsein bewahren?

Ja, ich habe viel Kind in mir bewahrt. Ich weiß noch genau, mit welch enormer Intensität die Geschichten und Bilder auf mich als Kind gewirkt haben. Teilweise begleiten mich diese damaligen Eindrücke bis heute. Das Band zu meiner Kindheit ist also nicht abgerissen und ich knüpfe daran meine heutigen Geschichten.

Interview: Literaturtest, 2020
Kinderbuch des Monats Januar 2021
Kai Pannen: Rabatz in Wabe 13

„In allen sechs Ecken sich Maden verstecken“: Als Made Maxi aus ihrem Ei schlüpft, ist sie nicht nur die erste von insgesamt 1.567 Bienenmaden, sondern auch die aufmüpfigste. Schnell stellt sie fest, dass sie die gleichförmigen Waben, ihre gehorsamen Geschwister und der Ammenunterricht langweilen. Unerlaubt erkundet sie den Bienenstock. Kreativ schmiedet sie Pläne für den heißersehnten Geburtstag, wenn sie endlich zur Biene wird. Bis dahin geht es noch drunter und drüber in Wabe 13 …

Was?

Die schönste Freude ist die Vorfreude. Doch beim Warten auf den Kindergeburtstag werden die Kleinen immer hibbeliger. Mit diesem „Geburtstags-Vorfreude-Herunterzähl-Buch“ kann Vorfreude geteilt und Geduld geübt werden. Nebenbei wird Respekt vor den fleißigen kleinen Insekten und dem wertvollen Honig vermittelt.

Wie?

In Honiggelb und anderen warmen Farbtönen sind alle Seiten des Buchs liebevoll vom Autor illustriert worden. Die kleinen Maden und ihre Ammen purzeln als niedliche Figuren durch die muntere Geschichte. Auf den letzten Seiten steht schließlich, „wie es in einem Bienenstock wirklich zugeht“: Wichtige Begriffe von „Drohn“ bis „Wabe“ werden erklärt, und eine naturgetreue Zeichnung zeigt alle Details einer Biene.

Für wen?

Das Bilderbuch richtet sich an Kinder ab etwa vier Jahren, die ihren Geburtstag gar nicht erwarten können. In 21 kleinen Kapiteln – denn so viele Tage dauert das Madenstadium – kann der Countdown bis zum aufregenden Tag heruntergezählt werden.

Von wem?

Der Kinderbuchautor und -illustrator Kai Pannen wurde am Niederrhein geboren und studierte Malerei und Kunst in Köln. Heute lebt er mit seiner Familie in Hamburg. Neben vielen beliebten Bilderbüchern erschuf er auch animierte Kinderkurzfilme. Als Dozent an der Animation School Hamburg gibt er sein Können im Bereich Animation und Storyboard weiter.

Und weiter?

Zum Buch ist bei Silberfisch auch das Hörbuch erschienen, als ungekürzte Lesung von Cathlen Gawlich mit original Musik. Wer den Humor und die Zeichnungen von Kai Pannen liebt, kann im Kinderbuchverlag Tulipan noch andere herrliche Geschichten entdecken, darunter den Bestseller „Du spinnst wohl!“, der nun schon mehrfach fortgesetzt wurde.

Alles zum Kinderbuch des Monats