Geisteswissenschaften und Wissenschaftspolitik an der Schwelle zum dritten Jahrtausend
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Beiträge beleuchten aus unterschiedlichen Perspektiven Wert und Grenzen dessen, was Geisteswissenschaften innerhalb der Hochschullandschaft und der Gesellschaft leisten können. Stichworte sind Sprachenerwerb, Methodenkenntnis, Anforderungen der Informationsgesellschaft, Interdisziplinarität.

Produktbeschreibung
Die Beiträge beleuchten aus unterschiedlichen Perspektiven Wert und Grenzen dessen, was Geisteswissenschaften innerhalb der Hochschullandschaft und der Gesellschaft leisten können. Stichworte sind Sprachenerwerb, Methodenkenntnis, Anforderungen der Informationsgesellschaft, Interdisziplinarität.
Autorenporträt
Gregor Weber, geboren 1961 in Offenburg/Baden. Studium der Geschichte, Gräzistik und Katholischen Theologie in Freiburg/Brsg. und Wien. 1991 Promotion in Freiburg, 1998 Habilitation an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. 1991-2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter, Assistent und Oberassistent in Eichstätt 2001-2003 Professor für Alte Geschichte in Erfurt, seit 2003 Ordinarius für Alte Geschichte in Augsburg und Senatsbeauftragter für die Partnerschaft mit der Universität Osijek.
Inhaltsangabe
Grußwort.- Geisteswissenschaften im Spannungsfeld von Ökonomie und Politik. Eine Bestandsaufnahme.- Die Zukunft der Universität und die Hochschulreform.- Sprach- und Literaturwissenschaft im Informationszeitalter.- Zukunft durch Verantwortung. Zur inneren Erneuerung der historischen Wissenschaften.- Politikwissenschaft im Informationszeitalter.- Die Rolle der Wirtschaftswissenschaften im Kosmos der Wissenschaften.- Autorenverzeichnis.