13,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

22 Kundenbewertungen

Der Klassiker im perfekten Geschenkformat!
Dale Carnegie hat Millionen Menschen in aller Welt Mut gemacht, ihnen neue Kraft gegeben. Sein Buch 'Sorge dich nicht - lebe!' ist so aktuell wie nie.
Dieses Buch hilft Ihnen - Gründe für Angst, Grübelei und Aufregung zu erkennen - sich das Sorgen abzugewöhnen, ehe es einen zugrunde richtet - mit der Kritik anderer fertig zu werden - geistig und körperlich auf der Höhe zu bleiben - sich selbst zu finden - Trübsinn in wenigen Tagen zu heilen - zu einer Lebenseinstellung zu gelangen, die Frieden und Glück bringt…mehr

Produktbeschreibung
Der Klassiker im perfekten Geschenkformat!

Dale Carnegie hat Millionen Menschen in aller Welt Mut gemacht, ihnen neue Kraft gegeben. Sein Buch 'Sorge dich nicht - lebe!' ist so aktuell wie nie.

Dieses Buch hilft Ihnen
- Gründe für Angst, Grübelei und Aufregung zu erkennen
- sich das Sorgen abzugewöhnen, ehe es einen zugrunde richtet
- mit der Kritik anderer fertig zu werden
- geistig und körperlich auf der Höhe zu bleiben
- sich selbst zu finden
- Trübsinn in wenigen Tagen zu heilen
- zu einer Lebenseinstellung zu gelangen, die Frieden und Glück bringt
  • Produktdetails
  • Fischer Taschenbücher Bd.51281
  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • Artikelnr. des Verlages: 8551, Best.-Nr.8551
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 570
  • Erscheinungstermin: 21. Februar 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 144mm x 90mm x 27mm
  • Gewicht: 265g
  • ISBN-13: 9783596512812
  • ISBN-10: 3596512816
  • Artikelnr.: 36798643
Autorenporträt
Carnegie, Dale
Dale Carnegie, geboren 1888, ist der Inbegriff des erfolgreichen amerikanischen Selfmade-Mannes. Aufgewachsen in sehr bescheidenen Verhältnissen, erkämpfte er sich Schulunterricht und Pädagogikstudium. Kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges begann er in New York mit großem Erfolg Seminare durchzuführen. Ab den 1930er Jahren erschienen seine Bücher, die zu Bestsellern wurden, u.a. 'Wie man Freunde gewinnt' und 'Sorge dich nicht - lebe!' Weltweit wurden bisher über 50 Millionen Exemplare seiner Bücher in 38 Sprachen verkauft. Dale Carnegie starb 1955, sein Erbe aber lebt weiter. Mit mehr als sieben Millionen Teilnehmern gehört Dale Carnegie Training heute weltweit zu den führenden Trainingsunternehmen. www.dalecarnegie.de.
Rezensionen
Besprechung von 01.02.1997
Erfolg
Von Jochen Hieber

Was tun, wenn man bei Ölgeschäften an einen Erpresser gerät? Was unternehmen, wenn man auf einer halben Million unverkäuflicher Erdbeerkonserven sitzenbleibt? Wie reagieren, wenn man beim Spekulieren auch noch das geliehene Geld der Freunde verliert? Seit fast fünfzig Jahren gibt es auf diese drei Fragen eine Antwort: "Sorge dich nicht - lebe!" Sie gilt auch für alle anderen Fragen der Welt - und sie gilt für uns alle. Selbst wer mit Ölgeschäften, Erdbeeren und Aktien nichts zu schaffen hat, wird wenigstens eingestehen müssen, daß er gelegentlich unter den Launen der Vorgesetzten oder dauernd an Schlaflosigkeit leidet, daß ihn die Raten fürs neue Auto drücken und erst recht die Zinsen fürs Eigenheim. Ganz zu schweigen von wirklichen Schicksalsschlägen, von schlimmer Krankheit und dem Verlust nahestehender Menschen.

Auch in solchen Fällen hilft, verheißt ihr Erfinder Dale Carnegie, die immergleiche Formel, die übrigens nur in der deutschen Übersetzung Befehlsform annimmt - How to Stop Worrying and Start Living heißt sie im amerikanischen Original. In jeder Sprache aber, meint er, entfalte sie ihre ganze Wirkung erst, wenn man sie mit der alten Benediktinerregel kombiniere: Bete und arbeite! Bei Carnegie kommt noch ein Ensemble von Anweisungen hinzu, Nebengebote gleichsam zum besseren Erreichen des Hauptziels: Sich nie über Kleinigkeiten erregen, immer lächeln, sich ins Unvermeidliche schicken, die Verluste limitieren, mit Undankbarkeit rechnen, das Vergangene vergangen sein lassen und die Zukunft Zukunft - was zählt, ist das Heute, der einzelne Tag.

Auf deutsch erschien Carnegies populärpsychologischer Leitfaden erstmals 1950. In den Vereinigten Staaten vorangegangen war ihm bereits 1936 der Ratgeber "Wie man Freunde gewinnt und Menschen beeinflußt". Immerhin achtundvierzig Jahre zählte der Autor damals. In vielen anderen Berufen, als Cowboy etwa, als Schauspieler, Autohändler oder Romancier, war er gescheitert. Zu seinem Erfolg wurde, anderen Erfolglosen Erfolgsrezepte zu offerieren. Er hat damit Epoche gemacht. Eine Heerschar von Autoren, ja eine ganze Buchbranche nährt sich nach wie vor an seinem Vorbild. Die "Dale Carnegie & Associates, Inc." vermarktet seinen Namen immer noch weltweit, das "Dale-Carnegie-Management" verheißt gegen erkleckliche Kursgebühren, aus jedem maladen Betrieb ein florierendes Unternehmen werden zu lassen. Dale Carnegie starb 1955, seine Bücher sind Bestseller geblieben. Unangefochten an erster Stelle dabei: "Sorge dich nicht - lebe!"

In der 78. Auflage, bei etwa zweieinhalb Millionen verkaufter Exemplare ist das Werk in Deutschland mittlerweile angelangt, nach einem Absinken auf die Mittelplätze findet es sich seit geraumer Zeit wieder unter den Spitzentiteln der Sachbuchlisten. Der geniale Titel und das große Versprechen, das er birgt, mögen das ihre zu dem Erfolg beigetragen haben. Wer wüßte nicht gern, "wie man in vierzehn Tagen eine Depression heilt"? Carnegie empfiehlt dem Kranken tätige Nächstenliebe. Woran leicht zu erkennen ist, daß man dem Buch mit Kritik nicht beikommt. Auch nicht seiner abenteuerlichen Methode, unausgewiesene Zitate von Platon bis General Grant, von Dante bis Napoleon, von Tolstoi bis Roosevelt vor uns auszubreiten, die eigens für Carnegie erfunden scheinen. Gegen Kritik resistent sind zumal die tiefen Weisheiten von Hundertschaften einfacher Bürger, unter ihnen auch Tremper Longman aus New York, der Mann mit den Erdbeerkonserven. Aus jeder seiner Katastrophengeschichten destilliert Carnegie eine naturgemäß positive Moral und aus fast jeder Moral einen Merkzettel für den Badezimmerspiegel, damit der neue Tag gleich lehrreich beginne. Als Geheimnis des Buchs und wohl auch seines Erfolgs erweist sich am Ende aber etwas völlig anderes: die Schadenfreude. Es gibt immer irgendwo Menschen, denen es noch schlechter ergangen ist als einem selbst, lautet das tröstliche Leitmotiv. "Sorge dich nicht - lebe!": In diesem Sinn spiegelt der Befehl dann in der Tat die Wünsche aller.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr