-18%
22,99 €
Statt 28,00 €**
22,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
-18%
22,99 €
Statt 28,00 €**
22,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 28,00 €**
-18%
22,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 28,00 €**
-18%
22,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub

2 Kundenbewertungen


Ein Leben wie ein Abenteuerroman: Dumas - Autor, Freiheitskämpfer und Lebemann
Er war einer der größten französischen Schriftsteller, hinterließ ein 600 Bände umfassendes Werk und versäumte trotz aller Produktivität keine Unterhaltung, die das 19. Jahrhundert zu bieten hatte: Alexandre Dumas, der Schöpfer berühmter Figuren wie d'Artagnan und dem Grafen von Monte Christo.
Der Autor pflegte Umgang mit dem Bürgerkönig Louis Philippe ebenso wie mit zeitgenössischen Autoren. Seine Frauengeschichten könnten ein eigenes Buch füllen: Ralf Junkerjürgen, Professor für romanische
…mehr

Produktbeschreibung
Ein Leben wie ein Abenteuerroman: Dumas - Autor, Freiheitskämpfer und Lebemann

Er war einer der größten französischen Schriftsteller, hinterließ ein 600 Bände umfassendes Werk und versäumte trotz aller Produktivität keine Unterhaltung, die das 19. Jahrhundert zu bieten hatte: Alexandre Dumas, der Schöpfer berühmter Figuren wie d'Artagnan und dem Grafen von Monte Christo.

Der Autor pflegte Umgang mit dem Bürgerkönig Louis Philippe ebenso wie mit zeitgenössischen Autoren. Seine Frauengeschichten könnten ein eigenes Buch füllen: Ralf Junkerjürgen, Professor für romanische Kulturwissenschaft, macht deutschsprachigen Lesern dieses zum Bersten gefüllte Leben zum ersten Mal zugänglich.

  • Ein Leben ohne Langeweile, rekonstruiert aus Dumas Memoiren, Korrespondenz, Reiseberichten sowie zahlreichen Presse-Artikeln und Erinnerungen von Wegbegleitern
  • Enkel eines Marquis und einer Sklavin: Seine ungewöhnliche Familiengeschichte sensibilisiert Dumas für Fragen der Diskriminierung und Stigmatisierung
  • Aufstieg zum Bestsellerautor: Dumas als Vorreiter der Romantikepoche in Frankreich und seine Entwicklung hin zum historischen Roman
  • Dumas Ruhm in Bildern: Romane, Fotografien und Verfilmungen demonstrieren seine immense Breitenwirkung


"Die drei Musketiere" und "Der Graf von Monte Christo": was Dumas zu seinen Romanen inspirierte

Dumas gehört zu jenen Autoren, die Lust auf Lesen machen. Schon zu Lebzeiten wurde er von allen Gesellschaftsschichten gelesen und bewundert. In seinen großen historischen Romanen verbinden sich Geschichte und Drama, Analyse und Spannung zu einem unterhaltsamen Ganzen. Sein ereignisreiches Leben, zwischen Salonkultur, Kontakten zum Hof und Teilnahme an der Revolution von 1830, lieferte Inspiration für eines der umfangreichsten literarischen Werke der Geschichte.

Ein Mann, der es verstand, sein Leben in vollen Zügen zu genießen - mit einer Biografie, die spannender ist als so mancher Roman!


Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: wbg Theiss
  • Seitenzahl: 272
  • Erscheinungstermin: 15. September 2020
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783806241532
  • Artikelnr.: 60129064
Autorenporträt
Ralf Junkerjürgen ist seit 2007 Professor für romanische Kulturwissenschaft an der Universität Regensburg. Sein Forschungsschwerpunkt ist die französische Literatur und Kultur des 19. Jh.
Inhaltsangabe
Vorwort - 71. Teil Speerspitze des romantischen Dramas (1802 - 1833)Ein Bild von einem Vater - 11Waldkind und Jäger - 25Von der Schreibkraft zum Dichter - 40Verbotene Liebschaften, vorübergehende Leidenschaften - 54Der Revolutionär von 1830 - 66Der »kühnste« der romantischen Dichter - 76Die Affäre um den Turm von Nesle - 88Romantische Reisebilder:Von Bärensteaks und Ex-Königinnen - 1022. Teil Im Zeichen der Geschichte (1834 - 1848)Auf dem Weg zum historischen Roman - 111Superstar und Don Juan - 127Ehemann und Vater - 142Rückzug nach Florenz - 154Die Musketiere erobern Frankreich - 162Schlag auf Schlag:Der Graf von Monte-Christo - 176Ein Pamphlet und seine Folgen - 191Märchenschloss und Traumtheater - 2033. Teil Wie Phonix aus der Asche (1848 - 1870)Der Zusammenbruch - 214Schattenjahre - 224Sternstunden in Neapel - 234Auf Abschiedstournee - 245Epilog: Schlemmen mit Dumas - 259Zeittafel - 262Werkverzeichnis - 265Literaturverzeichnis - 265Personenregister - 267Werkregister - 270Danksagung - 272Abbildungsnachweis - 272
Rezensionen
»Dabei ist sein [Alexandre Dumas] Leben selbst Filmstoff genug, wie die lesenswerte Biografie von Ralf Junkerjürgen, "Alexandre Dumas - Der vierte Musketier" offenbart. [...] Nach der Lektüre dieser Biografie bekommt man so recht Lust, mal wieder in den Musketieren oder im Grafen von Monte Christo zu blättern.« Schweriner Volkszeitung

»[Ralf Junkerjürgen] versteht sich selbst meisterhaft auf die Kunst des Schreibens.« Mittelbayerische Zeitung

»Eine bemerkenswerte Biografie«, die »eine Lücke im deutschsprachigen Raum« schließt. Manfred Orlick, literaturkritik.de

»"(...) Er (Alexandre Dumas) befruchtet die Seele, das Hirn, die Intelligenz, er macht Lust auf Lesen." Das lässt sich auch von dieser Biografie sagen, die Ralf Junkerjürgen zum 150. Todestag schrieb.« Landeszeitung für die Lüneburger Heide

»Ich habe alle Ihre Romane verschlungen, und während der Lektüre rief ich manchmal aus ,Was für ein einfallsreicher Dichter dieser große Junge Alexandre Dumas doch ist!' Gewiss sind Sie nach ... Cervantes und ... Scheherazade der amüsanteste Erzähler, den ich kenne.« Heinrich Heine über Alexandre Dumas

»Es gab in diesem Jahrhundert keine Popularität, die über diejenige von Alexandre Dumas hinausging, seine Erfolge waren mehr als Erfolge, es waren Triumphe. Sie erschallen wie Fanfaren.« Victor Hugo über Alexandre Dumas