9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

2 Kundenbewertungen

Angiola Calori war die erste von nur einer Handvoll Frauen, der Casanova einen Heiratsantrag machte, doch sie wollte noch lieber die Bühnen Europas beherrschen. Zwei begnadete Verführer prallen aufeinander, und was lange wie ein Krieg wirkt, wird die Liebe ihres Lebens, die beiden ermöglicht, ihre so unterschiedlichen Ziele zu erreichen.…mehr

Produktbeschreibung
Angiola Calori war die erste von nur einer Handvoll Frauen, der Casanova einen Heiratsantrag machte, doch sie wollte noch lieber die Bühnen Europas beherrschen. Zwei begnadete Verführer prallen aufeinander, und was lange wie ein Krieg wirkt, wird die Liebe ihres Lebens, die beiden ermöglicht, ihre so unterschiedlichen Ziele zu erreichen.
  • Produktdetails
  • Knaur Taschenbücher Nr.51287
  • Verlag: Droemer/Knaur
  • Artikelnr. des Verlages: 3005483
  • Seitenzahl: 480
  • Erscheinungstermin: 1. Juli 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 126mm x 36mm
  • Gewicht: 458g
  • ISBN-13: 9783426512876
  • ISBN-10: 3426512874
  • Artikelnr.: 36767763
Autorenporträt
Kinkel, TanjaTanja Kinkel, geboren 1969 in Bamberg, gewann bereits mit 18 Jahren ihre ersten Literaturpreise. Sie studierte in München Germanistik, Theater- und Kommunikationswissenschaft und promovierte über Aspekte von Feuchtwangers Auseinandersetzung mit dem Thema Macht. 1992 gründete sie die Kinderhilfsorganisation "Brot und Bücher e.V", um sich so aktiv für eine humanere Welt einzusetzen (mehr Informationen: www.brotundbuecher.de). Tanja Kinkels Romane wurden in mehr als ein Dutzend Sprachen übersetzt; sie spannen den Bogen von der Gründung Roms bis zum Amerika des 21. Jahrhunderts. Zu ihren bekanntesten Werken gehören "Die Löwin von Aquitanien" (1991), "Die Puppenspieler" (1993), "Mondlaub" (1995), "Die Schatten von La Rochelle" (1996), "Die Söhne der Wölfin" (2000), "Götterdämmerung" (2003), "Venuswurf" (2006), "Säulen der Ewigkeit" (2008) und "Im Schatten der Königin" (2010), "Das Spiel der Nachtigall" (2011), "Verführung" (2013) und "Manduchai - Die letzte Kriegerkönigin" (2014).
Rezensionen
"Tanja hat aus den Tagebüchern Casanovas einen hochinteressanten Stoff herausgefiltert [...]Kinkel hat Erfahrung im Schreiben historischer Romane, das erkennt man an der eleganten Struktur und den gut gezeichneten Figuren." -- WDR3, 24.07.2013

"Die ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen dem jungen, noch unbekannten Casanova und Angiola Calori schildert Tanja Kinkel in ihrem Roman 'Verführung', der in jeder Hinsicht hält, was sein Titel verspricht. [...] 'Verführung' gefällt als betörender historischer Roman - akribisch recherchiert und fantasievoll komponiert. Tanja Kinkel setzt damit der wahrscheinlich erfolgreichsten Sopranistin des Rokoko ein literarisches Denkmal. Und lässt den jungen Casanova in neuem Licht erscheinen." -- Kölner Stadt-Anzeiger, 05.07.2013

"Sehr gelungen und vor allem sehr empfehlenswert." -- Blog Lesestoff, 17.07.2013

"Wie gewohnt in ihren Romanen ist die Zeitdarstellung in diesem Roman von Tanja Kinkel vortrefflich und die Charaktere sind so glaubwürdig und interessant gezeichnet, dass man Schwierigkeiten hat, das Buch aus der Hand zu legen." -- sandammeer.de, 13.07.2013

"Mein erster Roman von Tanja Kinkel und ich bin begeistert. Das Niveau ist hoch und es macht Spaß, den historischen Geschichten aus dem Milieu der klassischen Musik zu folgen, und es entsteht eine Melange aus Musik, Liebeleien und frivolen Bettgeschichten. Einerseits lehrreich, andererseits prickelnd! Bravo!" -- Buechereule.de, 10.07.2013

"Ein verführerisch-eleganter Unterhaltungsroman." -- Gong, 05.07.2013

"Sehnsüchtig erwartet erscheint im Juni der neue Roman VERFÜÜHRUNG von Tanja Kinkel, und es könnte nicht farbenfroher und spannender zugehen." -- Huebscherbuch.de, 2-2013

"Ein wahrhaft gelungener, sehr leidenschaftlicher und trotzdem ebenso feuriger Roman der besonderen Klasse." -- Blog Schreibstübchen.phpbb8, 06.07.2013
…mehr
"Die wunderbare Figurenzeichnung, die poetische Sprache, die geschliffenen Dialoge - all das macht VERFÜHRUNG zu einem besonderen Lesegenuss. Historische Fakten verwebt Tanja Kinkel geschickt mit fiktiven Romandetails und lässt ein lebendiges, facettenreiches Bild jener Zeit erstehen." Nürnberger Zeitung 20130928