7,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Ab 31. Mai 2019 wieder lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

2 Kundenbewertungen

Fontanes "Stechlin" ist ein kunstvoll funkelnder Roman über das Selbstverständnis des Adels am Ausgang des 19. Jahrhunderts. Hauptperson ist der märkische Junker Dubslav von Stechlin, dessen Sohn Woldemar eine Tochter des Berliner Grafen Barby heiratet. In den glanzvollen Dialogen und Reflexionen seiner Figuren spiegelt Fontanes Spätwerk die ganze Zerrissenheit seiner Zeit. Der Roman war wegen seiner äußeren Handlungsarmut zunächst umstritten, gilt heute aber längst als "eines der weisesten Spiele, die mit der deutschen Sprache gespielt wurden" (Thomas Mann).…mehr

Produktbeschreibung
Fontanes "Stechlin" ist ein kunstvoll funkelnder Roman über das Selbstverständnis des Adels am Ausgang des 19. Jahrhunderts. Hauptperson ist der märkische Junker Dubslav von Stechlin, dessen Sohn Woldemar eine Tochter des Berliner Grafen Barby heiratet. In den glanzvollen Dialogen und Reflexionen seiner Figuren spiegelt Fontanes Spätwerk die ganze Zerrissenheit seiner Zeit. Der Roman war wegen seiner äußeren Handlungsarmut zunächst umstritten, gilt heute aber längst als "eines der weisesten Spiele, die mit der deutschen Sprache gespielt wurden" (Thomas Mann).
  • Produktdetails
  • Verlag: Anaconda
  • Artikelnr. des Verlages: Bestell Nr.571373
  • Seitenzahl: 432
  • Erscheinungstermin: März 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 122mm x 43mm
  • Gewicht: 495g
  • ISBN-13: 9783866473737
  • ISBN-10: 3866473737
  • Artikelnr.: 25644304
Autorenporträt
Theodor Fontane (1819-98) ist der bedeutendste Erzähler des literarischen Realismus. Der gelernte Apotheker machte mit 30 Jahren das Schreiben zum Beruf, zunächst als Journalist und Theaterkritiker. Erst spät begann er erfolgreich Romane und Erzählungen zu schreiben. Seine Romane und Novellen, die vielfach verfilmt wurden, zählen zu den meistgelesenen Klassikern des 19. Jahrhunderts.