Langzeitarchivierung - Borghoff, Uwe M; Rödig, Peter; Scheffczyk, Jan; Schmitz, Lothar
    Gebundenes Buch

Digitale Dokumente sind heute ein wesentlicher Bestandteil der vernetzten Welt und existieren in vielfältiger Form: als E-Mails und elektronische Bilanzen, Fotos und Satellitenbilder, Konstruktionszeichnungen u.v.a.m. Die Speicherung von digitalen Dokumenten birgt aber einige Risiken. Dies gilt besonders, wenn sie über längere Zeiträume hinweg zugreifbar und authentisch bleiben sollen - ein Anspruch, dem sich nicht nur öffentliche oder wissenschaftliche Bibliotheken stellen müssen, sondern auch viele Unternehmen und Behörden, die über digitale Archive verfügen. Wie Langzeitarchivierung in…mehr

Produktbeschreibung
Digitale Dokumente sind heute ein wesentlicher Bestandteil der vernetzten Welt und existieren in vielfältiger Form: als E-Mails und elektronische Bilanzen, Fotos und Satellitenbilder, Konstruktionszeichnungen u.v.a.m. Die Speicherung von digitalen Dokumenten birgt aber einige Risiken. Dies gilt besonders, wenn sie über längere Zeiträume hinweg zugreifbar und authentisch bleiben sollen - ein Anspruch, dem sich nicht nur öffentliche oder wissenschaftliche Bibliotheken stellen müssen, sondern auch viele Unternehmen und Behörden, die über digitale Archive verfügen. Wie Langzeitarchivierung in diesen Bereichen funktionieren kann und welche Methoden derzeit erprobt und eingesetzt werden ist Thema dieses Buchs. Die Autoren stellen zunächst das organisatorische Umfeld und verschiedene technische Ansätze in allgemeinverständlicher Form dar. Darauf aufbauend erläutern sie detailliert die technische Umsetzung sowie aktuelle Entwicklungen. Die Beschreibung einiger internationaler Projekte illustriert schließlich die verschiedenen Herangehensweisen und zeigt, in welchem Rahmen organisatorischer Aufwand und Kosten liegen. Das Buch wendet sich vor allem an Bibliothekare, Archivare und Informatiker, die für die langfristige Nutzbarkeit ihrer digitalen Dokumentenbestände verantwortlich sind. Aber auch Politiker, Juristen und Wirtschaftswissenschaftler profitieren von der verständlichen Einführung in die Thematik.
  • Produktdetails
  • Verlag: dpunkt
  • 1., Aufl.
  • Erscheinungstermin: 18. September 2003
  • Deutsch
  • Abmessung: 24cm x 16.5cm
  • Gewicht: 618g
  • ISBN-13: 9783898642453
  • ISBN-10: 3898642453
  • Artikelnr.: 12144428
Autorenporträt
Uwe Borghoff ist Professor für Softwaretechnik an der Universität der Bundeswehr in München. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Habilitation an der TU München ging er 1994 an das Xerox Research Centre Europe in Grenoble. Dort war er Senior Scientist und Projekt- und Teamleiter der "Coordination Technology Area". Seit 1998 ist er an der Universität der Bundeswehr in München, seine Arbeitsschwerpunkte sind Computer-Supported Cooperative Work, Digitale Bibliotheken sowie Knowledge Management .

Peter Rödig ist seit 1983 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität der Bundeswehr, zuerst am Labor für Ingenieurinformatik, jetzt am Institut für Softwaretechnologie. Er beschäftigt sich hauptsächlich mit Informations-, Entscheidungshilfe- und Dokumentenmanagement-Systemen sowie Langzeitarchivierung digitaler Dokumente in wissenschaftlichen Bibliotheken

Jan Scheffczyk studierte von 1998 bis 2001 Informatik an der Universität der Bundeswehr München, seit 2002 ist er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Software-Technologie tätig. Seine Schwerpunktthemen sind Konsistenzhaltung in Repositories sowie Funktionale Programmierung.

Lothar Schmitz ist seit Abschluss seines Informatik-Studiums 1975 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Informatik der Universität der Bundeswehr München. 1982 promovierte er, 2001 folgte die Habilitation. Professurvertretungen führten ihn 1992/93 an die Ludwig-Maximilians-Universität München und 1996/77 an die TU Dresden. Seine Arbeitsgebiete sind Software Engineering, Programmiermethodik, Compilerbau sowie Lehr- und Lernsoftware.