7,80
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Wie und warum fanden Mensch und Wolf zusammen? Warum entstand nicht nur ein zahmer Wolf, vielmehr der Hund? Welche Prozesse wirkten beim Wolf aber auch beim Steinzeit-Menschen bei der Herausbildung einer einzigartigen Beziehung zweier Spezies und welche wirken noch heute in der Beziehung Mensch-Hund? Konnte allein Selektion auf Zahmheit eine solche Entwicklung hervorbringen? Welche Rolle spielte die Epigenetik? Mit dem Modell der aktiven sozialen Domestikation des Hundes werden erstmals die eigentlichen Prozesse bei Wolf, Hund und Mensch wissenschaftlich und kurz gefasst beschrieben. Und das…mehr

Produktbeschreibung
Wie und warum fanden Mensch und Wolf zusammen? Warum entstand nicht nur ein zahmer Wolf, vielmehr der Hund? Welche Prozesse wirkten beim Wolf aber auch beim Steinzeit-Menschen bei der Herausbildung einer einzigartigen Beziehung zweier Spezies und welche wirken noch heute in der Beziehung Mensch-Hund? Konnte allein Selektion auf Zahmheit eine solche Entwicklung hervorbringen? Welche Rolle spielte die Epigenetik? Mit dem Modell der aktiven sozialen Domestikation des Hundes werden erstmals die eigentlichen Prozesse bei Wolf, Hund und Mensch wissenschaftlich und kurz gefasst beschrieben. Und das belegt bis herunter auf die elementare Ebene, die Neurobiologie.
  • Produktdetails
  • Verlag: Books On Demand
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 76
  • Erscheinungstermin: 25. April 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 118mm x 7mm
  • Gewicht: 90g
  • ISBN-13: 9783735718389
  • ISBN-10: 3735718388
  • Artikelnr.: 40696154
Autorenporträt
Christoph Jung: Christoph Jung, Jahrgang 1955, Diplom-Psychologe, studierte Biologie und Psychologie u.a. bei Reinhold Bergler, dem Begründer der deutschen Heimtierforschung. Jung ist von frühester Kindheit an mit Hunden aufgewachsen. Angestossen durch eigene Erfahrungen beschäftigt er sich seit Jahren kritisch mit dem Zuchtgeschehen bei Rassehunden. Christoph Jung ist Begründer der Tierschutzinitiative Petwatch und Sprecher des Dortmunder Appells für eine Wende in der Hundezucht. Daniela Pörtl: Daniela Pörtl, Jahrgang 1969, Ärztin mit Schwerpunkt Neurologie und Psychiatrie. Mit Hunden und Pferden aufgewachsen betreibt sie aktiv Hundeschlittensport als tägliches Hobby. Sie tritt ein gegen den Missbrauch von Hunden als Sportgerät. Seit Jahren beschäftigt sie sich mit den neurobiologischen Grundlagen der Mensch-Hund-Beziehung.