EUR 20,00
versandkostenfrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

2 Kundenbewertungen

Die andere Seite der Evolution
Neue Fakten zur Evolution des Lebens
Noch immer wird die Evolution des Lebens auf unserem Planeten sehr einseitig auf die von Darwin beschriebenen Mechanismen von Mutation und Selektion im "Kampf ums Dasein" reduziert. In "Der symbiotische Planet" zeigt Lynn Margulis die andere Seite der Evolution auf und belegt, dass mehrzelliges, "höheres" Leben einst vor Milliarden Jahren nicht im Krieg aller gegen aller, sondern nur durch Kooperation und Symbiose der frühen Organismen entstand. Weil dies zwar nicht Charles Darwins Theorie, aber den neo-darwinistischen…mehr

Produktbeschreibung
Die andere Seite der Evolution

Neue Fakten zur Evolution des Lebens

Noch immer wird die Evolution des Lebens auf unserem Planeten sehr einseitig auf die von Darwin beschriebenen Mechanismen von Mutation und Selektion im "Kampf ums Dasein" reduziert. In "Der symbiotische Planet" zeigt Lynn Margulis die andere Seite der Evolution auf und belegt, dass mehrzelliges, "höheres" Leben einst vor Milliarden Jahren nicht im Krieg aller gegen aller, sondern nur durch Kooperation und Symbiose der frühen Organismen entstand. Weil dies zwar nicht Charles Darwins Theorie, aber den neo-darwinistischen Vorstellungen von "egoistischen Genen" zuwiderlief, dauerte es Jahrzehnte, bis Lynn Margulis' Entdeckungen als Fakten anerkannt wurden. Ihr mit großem Enthusiasmus geschriebenes Buch ist auch der persönlich autobiographische Bericht einer außergewöhnlichen Forscherin, die lange um ihre akademische Anerkennung kämpfen musste.
  • Produktdetails
  • Verlag: Westend
  • 2018
  • Ausstattung/Bilder: 2018. 208 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 221mm x 139mm x 27mm
  • Gewicht: 390g
  • ISBN-13: 9783864892103
  • ISBN-10: 3864892104
  • Best.Nr.: 49539709
Autorenporträt
Lynn Margulis war Professorin für Biologie an der University of Massachusetts in Amherst und Co-Direktorin des Planetary Biology Internship der NASA. Sie gehörte viele Jahre der National Academy of Sciences der USA an und hat zahlreiche wissenschaftliche Auszeichnungen erhalten. Sie ist 2011 verstorben.
Rezensionen
"Absolut empfehlenswert" Scobel "Was den Band wirklich lesenswert macht, sind die vielen überraschenden Beobachtungen von Lynn Margulis." Deutschlandfunk Kultur "Lesart" "Das Zusammenspiel des Lebens steht im Zentrum ihres Buches" St. Galler Tagblatt "Ein ... lesenswertes und informatives Buch" re-visionen "Lynn Margulis erzählt zwei Geschichten: ihren persönlichen Weg als Wissenschaftlerin durch die Bildungsinstitutionen und das Ringen um die Anerkennung ihrer revolutionären Theorie - sowie die Geschichte der Evolution des Lebens auf unserem Planeten in seiner 'ganzen symbiogenetischen Pracht'." Nachdenkseiten