25,90 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Ethnische Konflikte stellen die internationale Gemeinschaft zu Beginn des neuen Jahrhunderts vor neue Herausforderungen. Häufigkeit und Brutalität dieser Bürgerkriege werfen die Frage auf, ob die bisher bestehenden Möglichkeiten zur Friedensbildung ausreichen. In dieser Arbeit wird eine Bestandsaufnahme der Handlungsstrukturen internationaler Organisationen in den Balkankriegen vorgenommen. Zudem wird eine Theorie Chaim Kaufmanns untersucht, der in der Trennung der Ethnien die einzige Lösungsmöglichkeit sieht. Hierzu werden die verschiedenen Arten der Bevölkerungsumsiedlungen herausgearbeitet…mehr

Produktbeschreibung
Ethnische Konflikte stellen die internationale Gemeinschaft zu Beginn des neuen Jahrhunderts vor neue Herausforderungen. Häufigkeit und Brutalität dieser Bürgerkriege werfen die Frage auf, ob die bisher bestehenden Möglichkeiten zur Friedensbildung ausreichen. In dieser Arbeit wird eine Bestandsaufnahme der Handlungsstrukturen internationaler Organisationen in den Balkankriegen vorgenommen. Zudem wird eine Theorie Chaim Kaufmanns untersucht, der in der Trennung der Ethnien die einzige Lösungsmöglichkeit sieht. Hierzu werden die verschiedenen Arten der Bevölkerungsumsiedlungen herausgearbeitet und anhand der Sprachenregelung in der frankophonen kanadischen Provinz Quebec sowie der jüdischen Siedlungspolitik in Palästina auf ihre Anwendbarkeit überprüft.
Autorenporträt
Dietmar Krist, Dipl.-Politologe, geb. 1974. 1994-2000 Studium der Politikwissenschaften an der Philipps-Universität Marburg. 2000-2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter eines Mitglieds des Hessischen Landtages. Seit 2007 Referent im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung