Zen im Weg des Bogens - Österle, Kurt
16,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

"Wenn der Bogen zerbrochen ist, dann - schieß!" , so lautete das erste, längst vergriffene Werk des Autors und erfahrenen Zenlehrers, der in diesem Buch die Leser wieder einlädt, den faszinierenden Zen-Weg des Bogenschießens für sich neu zu entdecken. Weit mehr, als "ins Schwarze zu treffen", geht es natürlich darum, sich selbst zu erkennen und zu lernen, die eigenen Blockaden und Schwierigkeiten loszulassen. Begleitet von Texten, Lehrvorträgen und Meditationen aus der Zenpraxis stehen dabei die Freude des Erlebens, das Wachsen von Vertrauen und die Liebe zum Sein im Vordergrund. Mit diesem…mehr

Produktbeschreibung
"Wenn der Bogen zerbrochen ist, dann - schieß!" , so lautete das erste, längst vergriffene Werk des Autors und erfahrenen Zenlehrers, der in diesem Buch die Leser wieder einlädt, den faszinierenden Zen-Weg des Bogenschießens für sich neu zu entdecken. Weit mehr, als "ins Schwarze zu treffen", geht es natürlich darum, sich selbst zu erkennen und zu lernen, die eigenen Blockaden und Schwierigkeiten loszulassen. Begleitet von Texten, Lehrvorträgen und Meditationen aus der Zenpraxis stehen dabei die Freude des Erlebens, das Wachsen von Vertrauen und die Liebe zum Sein im Vordergrund. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz wird die Kunst des Bogenschießens zu einem erfüllenden und liebevollen Weg der inneren Befreiung, der uns ermutigt, auch in Krisen den "nächsten Pfeil" friedfertig und zielsicher in die Hand zu nehmen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Via Nova
  • Seitenzahl: 192
  • Erscheinungstermin: 28. März 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 223mm x 162mm x 20mm
  • Gewicht: 342g
  • ISBN-13: 9783866163676
  • ISBN-10: 3866163673
  • Artikelnr.: 44147482
Autorenporträt
Kurt Österle ist Zen- und Bogenlehrer. Er ist in Deutschland der Erste, der konsequent die Praxis des Zazen, in Verbindung mit der Übung des Bogens, als Weg angeboten hat. Sein zweites Werk ist das Ergebnis langjähriger Erfahrung mit sich selbst und mit ihm Übender. Er leitet - zusammen mit seiner Frau - das Haus der Stille, Altbäckersmühle, in einem Seitental der Lahn.