9,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

"Und wenn ich nicht wenigstens eine von Ihnen gut verheiratet habe, bevor ich Sie wieder abreisen lasse, soll es meine Schuld nicht sein."
Zwei grundverschiedene Schwestern, die rationale Elinor und die impulsive Marianne bereiten Mutter Dashwood erhebliche Sorgen. Nach dem Tod des Vaters sind sie alles andere als eine gute Partie, aber unverhofft mangelt es weder an Bewerbern noch an überraschenden Turbulenzen. Die Klassiker von Jane Austen jetzt als bezaubernde Geschenkbücher…mehr

Produktbeschreibung
"Und wenn ich nicht wenigstens eine von Ihnen gut verheiratet habe, bevor ich Sie wieder abreisen lasse, soll es meine Schuld nicht sein."

Zwei grundverschiedene Schwestern, die rationale Elinor und die impulsive Marianne bereiten Mutter Dashwood erhebliche Sorgen. Nach dem Tod des Vaters sind sie alles andere als eine gute Partie, aber unverhofft mangelt es weder an Bewerbern noch an überraschenden Turbulenzen. Die Klassiker von Jane Austen jetzt als bezaubernde Geschenkbücher
  • Produktdetails
  • dtv Taschenbücher Bd.14159
  • Verlag: Dtv
  • Seitenzahl: 416
  • Erscheinungstermin: 1. Oktober 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 175mm x 115mm x 35mm
  • Gewicht: 370g
  • ISBN-13: 9783423141598
  • ISBN-10: 342314159X
  • Artikelnr.: 35649590
Autorenporträt
Austen, Jane
Jane Austen (1775-1817) gilt als die große Dame der englischen Literatur, der es als erster gelang, die Komik des Alltäglichen zu gestalten. Nach außen hin führte sie ein ereignisloses Leben im elterlichen Pfarrhaus. Ihre Romane jedoch - neben 'Mansfield Park' (1814) sind dies vor allem 'Verstand und Gefühl' (1811), 'Stolz und Vorurteil' (1813), 'Emma' (1816), 'Northanger Abbey' (1817) und 'Anne Elliot oder Die Kraft der Überredung' (1817) - erfreuen sich heute weltweit einer millionenfachen Leserschaft. Fast alle sind mehrfach erfolgreich verfilmt worden.
Rezensionen
»Austens Romane sind ein Jahrmarkt der Eitelkeiten, gewürzt mit Ironie und Aphorismen.« Ruth Klüger, Die Welt, Literarische Welt 09.02.2013