Hamish Macbeth fischt im Trüben / Hamish Macbeth Bd.1 (eBook, ePUB) - Beaton, M. C.
8,99
8,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
8,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
8,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
8,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub

3 Kundenbewertungen


SCHOTTISCH, SCHWARZHUMORIG, S(CH)PANNEND - M. C. BEATONS KULT-SERIE ERSTMALS AUF DEUTSCH
Lochdubh, ein kleines Dorf in den schottischen Highlands. Hier genießt Police Constable Hamish Macbeth das ruhige Leben weitab vom Schuss. Dem gutmütigen Dorfpolizisten eilt der Ruf voraus, notorisch faul zu sein - etwas, das Hamish selbst nie bestreiten würde. Als allerdings der Besitzer der örtlichen Angelschule die Leiche einer seiner Schülerinnen aus dem Wasser angelt, ist für Hamish die Zeit des Müßiggangs vorbei und er muss ermitteln. Es stellt sich heraus, dass die Ermordete - eine gewisse Lady…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.87MB
Produktbeschreibung
SCHOTTISCH, SCHWARZHUMORIG, S(CH)PANNEND - M. C. BEATONS KULT-SERIE ERSTMALS AUF DEUTSCH

Lochdubh, ein kleines Dorf in den schottischen Highlands. Hier genießt Police Constable Hamish Macbeth das ruhige Leben weitab vom Schuss. Dem gutmütigen Dorfpolizisten eilt der Ruf voraus, notorisch faul zu sein - etwas, das Hamish selbst nie bestreiten würde. Als allerdings der Besitzer der örtlichen Angelschule die Leiche einer seiner Schülerinnen aus dem Wasser angelt, ist für Hamish die Zeit des Müßiggangs vorbei und er muss ermitteln. Es stellt sich heraus, dass die Ermordete - eine gewisse Lady Jane - gar keine Lady, sondern eine scharfzüngige Klatschkolumnistin war, die viele Feinde hatte, auch unter den Angelschülern. Ein unlösbarer Fall, so scheint es bald, doch dann kommt Hamish eine geniale Idee, wie er den Mörder enttarnen kann.

Der erste Band der Hamish Macbeth-Krimireihe von Bestsellerautorin M. C. Beaton.
  • Produktdetails
  • Verlag: Bastei Entertainment
  • Seitenzahl: 222
  • Altersempfehlung: 16 bis 99 Jahre
  • Erscheinungstermin: 11.11.2016
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783732530007
  • Artikelnr.: 44979297
Autorenporträt
M.C. Beaton ist eines der zahlreichen Pseudonyme der schottischen Autorin Marion Chesney. Nachdem sie lange Zeit als Theaterkritikerin und Journalistin für verschiedene britische Zeitungen tätig war, beschloss sie, sich ganz der Schriftstellerei zu widmen. Mit ihren Krimi-Reihen um den schottischen Dorfpolizisten Hamish Macbeth und die englische Detektivin Agatha Raisin feiert sie bis heute große Erfolge in über 15 Ländern. M.C. Beaton lebt abwechselnd in Paris und in den Cotswolds.
Rezensionen
"Intelligente Fälle, ohne übertriebene Gewaltexzesse, viel schottische Atmosphäre und kauzige Typen. Einfach beste Zutaten zu einem britischen Krimi der alten, aber doch so geliebten Art." Rainer Scheer, Die Rheinlandpfalz, 22.02.2017 "Hamish Macbeth fischt im Trüben ist der wunderbare Auftakt einer skurrilen und spannenden Krimireihe aus der Feder von M.C. Beaton, die durch ihre Romanreihe rund um Agatha Raisin schon zahlreiche Fans des englischen Krimis begeistert hat." Udo D. Mroczek, Delmenhorster Kreisblatt, 20.01.2017 "Der Krimi ist heiter, ohne Hektik geschrieben und mit feinem Humor versehen." P.S., 29.09.2017
Besprechung von 05.12.2016
Ist unheimlich gemütlich in den Highlands

Nein, das ist kein subtiler Politkrimi, keine hardboiled story und kein Roman noir. Und ja, man fragt sich bei der Lektüre irgendwann selbst, ob die Gemütlichkeit von Lochdubh nicht zu viel des Guten ist. Doch gerade weil "Hamish fischt im Trüben", der Auftakt einer langen Reihe um den schottischen Dorfpolizisten Hamish Macbeth, so handlungsarm und actionfrei ist, liegt darin etwas Verführerisches; ein Sedativum in aufregenden Zeiten. Bis auf das An- und Ausziehen von Gummistiefeln und der Frage nach dem richtigen Köder geschieht fast nichts, und das ist beinah ernst gemeint. Nur ein Hauch von Ironie mischt sich unter den Highland-Nebel.

Es beginnt langsam, es bleibt langsam, so dass man, als die Leiche der Lady Jane endlich aus dem Wasser gefischt wird, schon mit der Hälfte des Buches durch ist. Dafür hat man die kleine Gruppe, die da zusammen mit der Dame in der Angelschule von Lochdubh eigentlich die Kunst des Lachsfischens erlernen wollte, schon ganz gut kennengelernt und weiß: Jeder hätte ein Motiv gehabt, die Klatschjournalistin ins Jenseits zu befördern. Der angehende Kongressabgeordnete ebenso wie die hochstapelnde Sekretärin Alice oder der sie am Angelhaken vorführende Jeremy Blythe und auch Ex-Major Frame, der die Jagdtrophäen, für die er sich feiern lässt, heimlich gekauft hat.

Von der 1936 in Glasgow geborenen Marion Chesney unter dem Pseudonym M.C. Beaton Mitte der achtziger Jahre geschrieben und in den Neunzigern für die BBC verfilmt, erinnert dieser kleine Krimi an eine Welt, die fast vergessen ist: Da werden R-Gespräche angemeldet, man trägt Blümchenmuster, und Menschen haben noch Geheimnisse, weil nicht alles im Internet steht. Erst im Rückblick lässt er sich als Hommage auf die Fleet Street lesen.

S.K.

M.C. Beaton: "Hamish Macbeth. Hamish fischt im Trüben".

Aus dem Englischen von Sabine Schilasky. Verlag Bastei Lübbe, Köln 2016. 220 S., br., 9,- [Euro].

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr