Ganz schön gerissen! Asger Jorns Collagen und Décollagen - Henkel, Katharina; Schmidt, Maike; Heil, Axel

32,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Während der dänische Maler Asger Jorn (1914-1973) um 1956 ausschließlich Collagen fertigte, wandte er sich acht Jahre später einer neuen Herausforderung zu: Von 1964 bis 1971 entstanden in Phasen die sogenannten Décollagen, welche dem gegenteiligen Herstellungsprozess unterliegen. Jorn entfernte dabei vorhandenes Material, anstatt welches hinzuzufügen und löste von öffentlichen Plakatwänden bis zu 20 Plakate en bloc ab. Mit technischer Raffinesse und Könnerschaft arrangierte er die unterschiedlichen Fragmente und fixierte das Ergebnis, über das er teils noch malte oder zeichnete. Mit der…mehr

Produktbeschreibung
Während der dänische Maler Asger Jorn (1914-1973) um 1956 ausschließlich Collagen fertigte, wandte er sich acht Jahre später einer neuen Herausforderung zu: Von 1964 bis 1971 entstanden in Phasen die sogenannten Décollagen, welche dem gegenteiligen Herstellungsprozess unterliegen. Jorn entfernte dabei vorhandenes Material, anstatt welches hinzuzufügen und löste von öffentlichen Plakatwänden bis zu 20 Plakate en bloc ab. Mit technischer Raffinesse und Könnerschaft arrangierte er die unterschiedlichen Fragmente und fixierte das Ergebnis, über das er teils noch malte oder zeichnete. Mit der vorliegenden Publikation werden nun die Collagen und Décollagen ins Licht der Öffentlichkeit gerückt.
  • Produktdetails
  • Verlag: Wienand Verlag
  • Seitenzahl: 176
  • Erscheinungstermin: Oktober 2014
  • Deutsch, Englisch
  • Abmessung: 258mm x 187mm x 25mm
  • Gewicht: 820g
  • ISBN-13: 9783868322453
  • ISBN-10: 3868322450
  • Artikelnr.: 41558052
Autorenporträt
Jorn Asger (1914-1973), dänischer Avantgarde-Maler. Von 1934 bis 1950 Mitarbeit in den Gruppen "Linien" und "Høst"; 1941 Mitbegründer der Zeitschrift "Helhesten"; Mitbegründer der Künstlergruppe "Cobra" (1948-1951); 1954-1956 Gründung der "Mouvement International pour un Bauhaus Imaginiste"; Mitbegründer der "Situationistischen Internationale" (1957-1961). Asger Jorn war Wegbereiter und Vordenker der antiformalistischen Avantgarde.