Die Sozialgeschichte der DDR - Bauerkämper, Arnd

21,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Sozialpolitik im "real existierenden" Sozialismus ist mehr gewesen als Plaste und Elaste. Arnd Bauerkämper bietet Einblicke in Alltagskultur und staatliche Machtausübung, schärft den Blick für die Freiräume und Zwänge in der staatssozialistischen Gesellschaft. Zusammen mit den Bänden von Scholtyseck und Heydemann liegt nun die DDR-Geschichte in der Reihe Enzyklopädie deutscher Geschichte vollständig vor.…mehr

Produktbeschreibung
Sozialpolitik im "real existierenden" Sozialismus ist mehr gewesen als Plaste und Elaste. Arnd Bauerkämper bietet Einblicke in Alltagskultur und staatliche Machtausübung, schärft den Blick für die Freiräume und Zwänge in der staatssozialistischen Gesellschaft. Zusammen mit den Bänden von Scholtyseck und Heydemann liegt nun die DDR-Geschichte in der Reihe Enzyklopädie deutscher Geschichte vollständig vor.
  • Produktdetails
  • Enzyklopädie Deutscher Geschichte (EDG) Bd.76
  • Verlag: Oldenbourg
  • Erscheinungstermin: 6. April 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 224mm x 142mm x 15mm
  • Gewicht: 245g
  • ISBN-13: 9783486576375
  • ISBN-10: 3486576372
  • Artikelnr.: 13755118
Autorenporträt
Dr. Arnd Bauerkämper ist Geschäftsführender Leiter des Berliner Kollegs für Vergleichende Geschichte Europas.
Rezensionen
"Insgesamt bietet Bauerkämper einen komprimierten Überblick auf sehr hohem Niveau, der sich sowohl als Einstieg in das Thema der DDR-Sozialgeschichte als auch als Nachschlagewerk der zentralen Forschungsfragen eignet." (NW in: Zeitschrift für Politikwissenschaft 4/05)

"Im Gegensatz zu anderen EdG-Bänden ist es Bauerkämper gelungen, die beiden ersten Teile seines Bandes klar voneinander zu trennen. Darüber hinaus bietet er dem Leser einen breiten Überblick über die bisher erschienene relevante Forschungsliteratur. Insgesamt handelt es sich also um einen sehr gelungenen Band aus der Reihe, der nicht nur jedem Studenten als Einstiegslektüre wärmstensempfohlen werden kann." (Dierk Hoffmann in: neue Politische Literatur, Heft 2, 2005)

"Obwohl sich gelgentliche Wiederholungen nicht vermeiden lassen, bietet vor allem der die Grundprobleme und Tendenzen der Forschung analysierende Teil des Bandes eine fundierte und anregende Übersicht." (Andreas Ludwig in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 2/069

"[...]eine vorzügliche Übersicht über die gegenwärtige Forschungssituation [...]." (Rainer Eckert in: Das Historisch-Poltische Buch Heft 1, 2006)