9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Komische Tragödien, tragische Komödien. Die unvergleichlichen Mini-Dramen von Max Goldt. Einer der jungen Menschen (flüsternd) Die armen alten Leute! Husten den lieben langen Tag Schleim und haben von nichts eine Ahnung. Ein Kartenspieler Die armen jungen Leute! Müssen noch bis circa 2080 leben, und zwar in häßlichen, styroporgedämmten Häusern, und den ganzen Tag auf irgendwelche Displays glotzen! Es sei denn, sie laufen beizeiten vor ein selbstfahrendes Auto. Zweiter Kartenspieler Oder sie machen sich bis 2080 Vorwürfe, weil ein verrückt gewordenes selbstfahrendes Auto ihr Kind nicht in die…mehr

Produktbeschreibung
Komische Tragödien, tragische Komödien. Die unvergleichlichen Mini-Dramen von Max Goldt.
Einer der jungen Menschen (flüsternd) Die armen alten Leute! Husten den lieben langen Tag
Schleim und haben von nichts eine Ahnung.
Ein Kartenspieler Die armen jungen Leute! Müssen noch bis circa 2080 leben, und zwar in häßlichen, styroporgedämmten Häusern, und den ganzen Tag auf irgendwelche Displays glotzen! Es sei denn, sie laufen beizeiten vor ein selbstfahrendes Auto.
Zweiter Kartenspieler Oder sie machen sich bis 2080 Vorwürfe, weil ein verrückt gewordenes selbstfahrendes Auto ihr Kind nicht in die Schule, sondern zum einsam gelegenen Haus eines Kinderschänders gefahren hat!
Alle Der arme Kellner! Kriegt wahrscheinlich nur 6 Euro 50 pro Stunde und muß im Morgengrauen noch Gratiszeitungen austragen, um seine wegen starkem Übergewicht arbeitsunfähige Frau satt zu kriegen.
  • Produktdetails
  • rororo Taschenbücher 27173
  • Verlag: Rowohlt TB.
  • Seitenzahl: 176
  • Erscheinungstermin: 24. März 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 191mm x 115mm x 18mm
  • Gewicht: 174g
  • ISBN-13: 9783499271731
  • ISBN-10: 3499271737
  • Artikelnr.: 44983627
Autorenporträt
Goldt, MaxMax Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Zuletzt veröffentlichte er «Räusper. Comic-Skripts in Dramensatz» (2015) und «Chefinnen in bodenlangen Jeansröcken» (2014). Im Jahr 2008 erhielt er den Hugo-Ball-Preis und den Kleist-Preis.
Rezensionen
Unter seinen zu Dramoletten umgearbeiteten Comic-Szenarien sind, kurz gesagt, einige der besten Arbeiten Goldts; so wie die frühen Gedichte in keiner Lyrikanthologie fehlen dürfen, so gehören diese Szenen in jede Geschichte des Absurden Theaters. Der Dichter Max Goldt ist ein bekennender Moralist und ein stiller Metaphysiker. Heinrich Detering
Max Goldt schreibt heute das schönste Deutsch aller jüngeren Autoren. Die Heiterkeit und Stille, die diese Sprache ihren Lesern schenkt, liegt nicht nur im Humor; ebenso in einem freundlichen Abstandnehmen von den Aufdringlichkeiten einer Wirklichkeit, an der man sich besser seitlich vorbeidrückt. Gustav Seibt