Wilde Gedanken bei bewölktem Himmel - Leung, Ping-kwan
9,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Leung Ping-kwan (1949-2013) zählt zu den bedeutendsten Autoren Hongkongs. Er hat Lyrik und Prosa verfasst und arbeitete als Journalist, Übersetzer und Wissenschaftler. Dieser Band legt erstmals frühe Texte seines literarischen Schaffens in Übersetzung vor. Die "Notizen aus Hongkong" präsentieren authentische Aufzeichnungen eines Autors über seine Metropole - jenseits von Exotismus und Klischeehaftigkeit. Leung Ping-kwan ging es darum, sich von Formen, Gerüchen und Farben seiner Welt inspirieren zu lassen und in seinem literarischen Schreiben ein neues Vokabular zu entwickeln. Die Texte zeigen…mehr

Produktbeschreibung
Leung Ping-kwan (1949-2013) zählt zu den bedeutendsten Autoren Hongkongs. Er hat Lyrik und Prosa verfasst und arbeitete als Journalist, Übersetzer und Wissenschaftler. Dieser Band legt erstmals frühe Texte seines literarischen Schaffens in Übersetzung vor. Die "Notizen aus Hongkong" präsentieren authentische Aufzeichnungen eines Autors über seine Metropole - jenseits von Exotismus und Klischeehaftigkeit. Leung Ping-kwan ging es darum, sich von Formen, Gerüchen und Farben seiner Welt inspirieren zu lassen und in seinem literarischen Schreiben ein neues Vokabular zu entwickeln. Die Texte zeigen aber nicht nur neue Facetten von Hongkong, sondern auch das Nachdenken eines humorvollen, humanistischen Autors über Freiheit, Kunst, Literatur und Leben. In den "Notizen aus Hongkong" begegnen wir Welten, die uns die Besonderheit der schlichten Dinge erschließen und uns zugleich einen wahrhaft kosmopolitischen Autor nahebringen.
  • Produktdetails
  • edition cathay .70
  • Verlag: Projekt, Bochum
  • Seitenzahl: 64
  • Erscheinungstermin: 29. November 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 148mm x 7mm
  • Gewicht: 118g
  • ISBN-13: 9783897333833
  • ISBN-10: 389733383X
  • Artikelnr.: 44286627
Autorenporträt
Leung Ping-kwan (hochchinesisch Liang Bingjun), geb. 1948 auf dem Festland, aufgewachsen in Hongkong. In Hongkong schrieb er für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften, bevor er 1978 bis 1984 in den Vereinigten Staaten (UC San Diego) Komparatistik studierte. Heute lebt und arbeitet er als Professor für chinesische Literatur- und Filmgeschichte an der Lingnan-Universität in Hongkong. Er hat sich zudem als Übersetzer und Filmkritiker einen Namen gemacht. 1998 war Leung Ping-kwan DAAD-Stipendiat (Künstlerprogramm) in Berlin und 2006 writer-in-residence in Monastery Saorge. Er verkörpert eine der wichtigsten Stimmen der zeitgenössischen Hongkonger Literatur- und Kunstszene.