Weltenamulett - Karschnick, Ann-Kathrin

13,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

3 Kundenbewertungen

Weltenreisen, Magie, Götter.
All das liegt jenseits von Melissas Vorstellungskraft, bis sie an ihrem siebzehnten Geburtstag ein außergewöhnliches Amulett findet. Sie tritt damit ein dunkles Familienerbe an, das sie in die fremde Welt Traveste führt. Als der Königsberater Cerumak ihr eine scheinbar unlösbare Aufgabe stellt, gibt ihr der Gedanke in die Fußstapfen ihrer verstorbenen Mutter zu treten Kraft. Aber nicht jeder ist ihr gut gesinnt. Arionas, der geheimnisvolle Sohn eines Attentäters, entführt sie aus dem Palast und weckt Zweifel in ihr. Kann sie ihm vertrauen oder ist sie im Kampf um das Schicksal von Traveste auf sich allein gestellt?…mehr

Produktbeschreibung
Weltenreisen, Magie, Götter.

All das liegt jenseits von Melissas Vorstellungskraft, bis sie an ihrem siebzehnten Geburtstag ein außergewöhnliches Amulett findet. Sie tritt damit ein dunkles Familienerbe an, das sie in die fremde Welt Traveste führt. Als der Königsberater Cerumak ihr eine scheinbar unlösbare Aufgabe stellt, gibt ihr der Gedanke in die Fußstapfen ihrer verstorbenen Mutter zu treten Kraft. Aber nicht jeder ist ihr gut gesinnt. Arionas, der geheimnisvolle Sohn eines Attentäters, entführt sie aus dem Palast und weckt Zweifel in ihr. Kann sie ihm vertrauen oder ist sie im Kampf um das Schicksal von Traveste auf sich allein gestellt?
  • Produktdetails
  • Weltenamulett .1
  • Verlag: Nova Md
  • Artikelnr. des Verlages: .KAK01, KAK01
  • Seitenzahl: 394
  • Erscheinungstermin: 1. Juni 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 202mm x 131mm x 38mm
  • Gewicht: 386g
  • ISBN-13: 9783961114801
  • ISBN-10: 3961114803
  • Artikelnr.: 52515348
Autorenporträt
Ann-Kathrin Karschnick stammt aus dem schönen Schleswig-Holstein und wohnt dort mit ihrer Familie. Wenn sie nicht gerade an phantastischen Stoffen sitzt, organisiert sie die Heimspiele der Schwarzenbek Wolves oder schaut Doctor Who. Mit dem Auftakt der Phoenix-Trilogie "Tochter der Asche" gewann sie 2014 den Deutschen Phantastik Preis als bester deutschsprachiger Roman.