15,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Angesichts der expansiven Wirtschaftspolitik Chinas und unserer immer wichtiger werdenden globalen Handelsbeziehungen bleibt die Frage der Menschenrechte oft weit zurück. Besonders die Uiguren, die im Nordwesten Chinas zu Hause sind, leiden unter Diskriminierung und Unterdrückung und fürchten um ihre Kultur und Identität. Die chinesische Regierung begründet ihre repressive Politik mit dem Schutz der staatlichen Sicherheit. Doch die Geschichten in diesem Buch werfen einen Blick hinter die Kulissen. Sie begleiten einige Uiguren in ihrem täglichen Leben, und trotz der zum Teil erschütternden…mehr

Produktbeschreibung
Angesichts der expansiven Wirtschaftspolitik Chinas und unserer immer wichtiger werdenden globalen Handelsbeziehungen bleibt die Frage der Menschenrechte oft weit zurück. Besonders die Uiguren, die im Nordwesten Chinas zu Hause sind, leiden unter Diskriminierung und Unterdrückung und fürchten um ihre Kultur und Identität. Die chinesische Regierung begründet ihre repressive Politik mit dem Schutz der staatlichen Sicherheit.
Doch die Geschichten in diesem Buch werfen einen Blick hinter die Kulissen. Sie begleiten einige Uiguren in ihrem täglichen Leben, und trotz der zum Teil erschütternden Situationen vermitteln sie ein Gefühl menschlicher Wärme und großer Sympathie für dieses Volk, dessen Schicksal von der Welt kaum zur Kenntnis genommen wird.
  • Produktdetails
  • Verlag: Books On Demand; Graphiti-Verlag
  • Seitenzahl: 228
  • Altersempfehlung: ab 12 Jahren
  • 2017
  • Ausstattung/Bilder: 2017. 228 S. 203 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 208mm x 136mm x 20mm
  • Gewicht: 291g
  • ISBN-13: 9783945383971
  • ISBN-10: 3945383978
  • Artikelnr.: 50271885
Autorenporträt
Ingrid Widiarto grew up in Kiel, Germany, graduated as a translator of Romance Languages in Germersheim, and worked as a translator and secretary for many years at the Freie Universität Berlin. Thanks to her language skills, her family and her travels, she gained insight into very diverse cultures and countries. But it was the plight of the Uyghurs in Xinjiang that touched her to such a degree that she set herself to raising awareness about their situation in China. She is the author of three German-language books on the Uyghurs and operates a website (uigurkultur.com) with which she tries to counter widespread prejudices and to demonstrate that the Uyghurs have a long history and a rich culture.