Nicht lieferbar
Hemmung, Symptom und Angst - Freud, Sigmund
Führen wir nicht mehr

    Broschiertes Buch

Bücher zählen bis heute zu den wichtigsten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Ihre Erfindung war mit der Einführung des Buchdrucks ähnlich bedeutsam wie des Internets: Erstmals wurde eine massenweise Weitergabe von Informationen möglich. Bildung, Wissenschaft, Forschung, aber auch die Unterhaltung wurde auf neuartige, technisch wie inhaltlich revolutionäre Basis gestellt. Bücher verändern die Gesellschaft bei heute. Die technischen Möglichkeiten des Massen-Buchdrucks führten zu einem radikalen Zuwachs an Titeln im 18. Und 19 Jahrhundert. Dennoch waren die Rahmenbedingungen immer noch…mehr

Andere Kunden interessierten sich auch für
Produktbeschreibung
Bücher zählen bis heute zu den wichtigsten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Ihre Erfindung war mit der Einführung des Buchdrucks ähnlich bedeutsam wie des Internets: Erstmals wurde eine massenweise Weitergabe von Informationen möglich. Bildung, Wissenschaft, Forschung, aber auch die Unterhaltung wurde auf neuartige, technisch wie inhaltlich revolutionäre Basis gestellt. Bücher verändern die Gesellschaft bei heute.
Die technischen Möglichkeiten des Massen-Buchdrucks führten zu einem radikalen Zuwachs an Titeln im 18. Und 19 Jahrhundert. Dennoch waren die Rahmenbedingungen immer noch ganz andere als heute: Wer damals ein Buch schrieb, verfasste oftmals ein Lebenswerk. Dies spiegelt sich in der hohen Qualität alter Bücher wider.
Leider altern Bücher. Papier ist nicht für die Ewigkeit gemacht. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das zu Buch gebrachte Wissen der Menschheit zu konservieren und alte Bücher in möglichst hoher Qualität zu niedrigen Preisen verfügbar zumachen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Inktank-Publishing
  • Seitenzahl: 140
  • Erscheinungstermin: 29. August 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 8mm
  • Gewicht: 214g
  • ISBN-13: 9783750175624
  • Artikelnr.: 57591910
Autorenporträt
Sigmund Freud, 1856 in Freiberg (Mähren) geboren, wandte sich nach dem Medizinstudium während eines Studienaufenthalts in Paris der Psychopathologie zu. Anschließend beschäftigte er sich in der Privatpraxis mit Hysterie und anderen Neurosenformen. Er begründete die Psychoanalyse und entwickelte sie fort als eigene Behandlungs- und Forschungsmethode sowie als allgemeine, auch die Phänomene des normalen Seelenlebens umfassende Psychologie. 1938 emigrierte Freud nach London, wo er 1939 starb.
Inhaltsangabe
Einleitung. Von F.-W. Eickhoff. Hemmung, Symptom und Angst ( Kapitel I-X ). Nachträge ( Kapitel XI ). A. Modifikation früher geäußerter Ansichten. a) Widerstand und Gegenbesetzung. b) Angst aus Umwandlung von Libido. c) Verdrängung und Abwehr. B. Ergänzung zur Angst. C. Angst, Schmerz und Trauer. Anhang. Editorisch-bibliographische Notiz. Sigmund Freud - Werke im Taschenbuch ( Gesamtübersicht )