Marktplatzangebote
Ein Angebot für € 4,99 €
  • Gebundenes Buch

Eine Geschichte des Geldes von der Antike bis heute in Anekdoten, Geschichten und Bemerkungen von Dichtern, Philosophen und aus dem Volksmund ist in diesem Sammelsurium zusammengetragen worden. Von herber Kritik bis zu sehnsüchtiger Anhimmelung, von erbarmungsloser, sarkastischer Ablehnung über fatalistische Duldung bis zu liebevoller Verehrung reichen die Äußerungen seiner Verwender. Angeregt wird ein Nachdenken über Armut und Reichtum, über Mildtätigkeit und Ausbeutung, über Luxus, Besitz, privaten und öffentlichen Wohlstand, über Verschwendung und Sparsamkeit. Geld ist ein Traum, der sich manchmal aber auch als ein Alptraum erweisen kann.…mehr

Produktbeschreibung
Eine Geschichte des Geldes von der Antike bis heute in Anekdoten, Geschichten und Bemerkungen von Dichtern, Philosophen und aus dem Volksmund ist in diesem Sammelsurium zusammengetragen worden. Von herber Kritik bis zu sehnsüchtiger Anhimmelung, von erbarmungsloser, sarkastischer Ablehnung über fatalistische Duldung bis zu liebevoller Verehrung reichen die Äußerungen seiner Verwender. Angeregt wird ein Nachdenken über Armut und Reichtum, über Mildtätigkeit und Ausbeutung, über Luxus, Besitz, privaten und öffentlichen Wohlstand, über Verschwendung und Sparsamkeit. Geld ist ein Traum, der sich manchmal aber auch als ein Alptraum erweisen kann.
Autorenporträt
Roger Rössing war freier Publizist und Fotograf. Er veröffentlichte zahlreiche Sachbücher und Bildbände. 2006 verstarb Roger Rössing.