Nicht lieferbar
Endlichkeit
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt

    Broschiertes Buch

Endlichkeit ist eine essentielle Erfahrung der menschlichen Existenz. Als universelles Reflexiv schließt sie individuelle wie kollektive Perspektiven ein, umgreift Zeit und Raum, Materielles wie Ideelles und ist zudem ein Resonanzraum für ethische Debatten. Endlichkeit bezeichnet nicht nur die individuelle existentielle Erfahrung der Sterblichkeit und deren Transzendierung, sondern Endlichkeitserfahrungen sind immer auch Bestandteil gesellschaftlicher Wahrnehmungen von Krisen. Dazu gehört auch die Erkenntnis der Begrenztheit natürlicher Ressourcen. Die Beiträge des Bandes untersuchen die…mehr

Produktbeschreibung
Endlichkeit ist eine essentielle Erfahrung der menschlichen Existenz. Als universelles Reflexiv schließt sie individuelle wie kollektive Perspektiven ein, umgreift Zeit und Raum, Materielles wie Ideelles und ist zudem ein Resonanzraum für ethische Debatten. Endlichkeit bezeichnet nicht nur die individuelle existentielle Erfahrung der Sterblichkeit und deren Transzendierung, sondern Endlichkeitserfahrungen sind immer auch Bestandteil gesellschaftlicher Wahrnehmungen von Krisen. Dazu gehört auch die Erkenntnis der Begrenztheit natürlicher Ressourcen. Die Beiträge des Bandes untersuchen die Erfahrungen und den Umgang mit Endlichkeit in verschiedenen Epochen und Kulturen.
  • Produktdetails
  • Edition Kulturwissenschaft Bd.59
  • Verlag: Transcript
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 360
  • Erscheinungstermin: Februar 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 226mm x 149mm x 24mm
  • Gewicht: 468g
  • ISBN-13: 9783837629453
  • ISBN-10: 3837629457
  • Artikelnr.: 41840074
Autorenporträt
Andreas Bihrer (Dr. phil.) lehrt Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Anja Franke-Schwenk (Dr. phil.) forscht bis 2014 im Bereich Politikwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Tine Stein (Dr. phil.) lehrt Politische Theorie- und Ideengeschichte an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
Rezensionen
"Der Band versammelt ein breites disziplinäres Spektrum und kann zu Recht beanspruchen, vielfältige Bereiche des universellen Reflexionsraums der Endlichkeit beleuchtet zu haben. Die Vielgestaltigkeit der Reflexionen, die zwischen komplexer Deutung von und (alltags-)praktischem Umgang mit Endlichkeit variieren, bringt auch die Tiefe dieses Raumes gut zur Geltung." Katia Henriette Backhaus, Neue Politische Literatur, 62/1 (2017) "Ein absolut empfehlenswertes Buch, das manches in ein neues Licht stellt, Zusammenhänge zwischen dem menschlichen Denk- und Vorstellungsvermögen und unseren Konzeptionen der Welt aufzeigt und zum Nachdenken anregt." Simone Gretler Heusser, www.socialnet.de, 10.01.2017 Besprochen in: www.fellbeisser.de, 10.02.2016