Neuroenhancement
32,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Viele versprechen sich von den Neurowissenschaften eine Verbesserung der geistigen Eigenschaften gesunder Menschen - das sogenannte "Neuroenhancement". Dieser Band gibt einen umfassenden Überblick über den Diskussionsstand in unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen. Die Autorinnen und Autoren beschreiben nicht nur ein breites Spektrum unterschiedlicher Verfahren, sondern zeigen zudem, wie groß die Bandbreite an Zielen ist, die mit "Neuroenhancement" verknüpft werden: Geht es darum, geistig leistungsfähiger, moralischer oder kreativer zu werden? Oder wird letztlich nur der Druck auf…mehr

Produktbeschreibung
Viele versprechen sich von den Neurowissenschaften eine Verbesserung der geistigen Eigenschaften gesunder Menschen - das sogenannte "Neuroenhancement". Dieser Band gibt einen umfassenden Überblick über den Diskussionsstand in unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen. Die Autorinnen und Autoren beschreiben nicht nur ein breites Spektrum unterschiedlicher Verfahren, sondern zeigen zudem, wie groß die Bandbreite an Zielen ist, die mit "Neuroenhancement" verknüpft werden: Geht es darum, geistig leistungsfähiger, moralischer oder kreativer zu werden? Oder wird letztlich nur der Druck auf das Individuum erhöht, besser, klüger und vielseitiger zu werden?
  • Produktdetails
  • KörperKulturen
  • Verlag: Transcript
  • Seitenzahl: 177
  • Erscheinungstermin: Oktober 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 228mm x 151mm x 15mm
  • Gewicht: 292g
  • ISBN-13: 9783837631227
  • ISBN-10: 3837631222
  • Artikelnr.: 43830555
Autorenporträt
Ronja Schütz (M.A.), geb. 1986, war als wissenschaftliche Mitarbeiterin am EU-Projekt »Neuro-Enhancement - Responsible Research and Innovation« beteiligt und ist seit Mai 2016 Promotionsstipendiatin an der TU Darmstadt. Elisabeth Hildt (Dr. rer. nat.), geb. 1966, ist Professorin für Philosophie und Direktorin des Center for the Study of Ethics in the Professions am Illinois Institute of Technology in Chicago. Jürgen Hampel (Dr. phil.), geb. 1959, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung für Technik- und Umweltsoziologie der Universität Stuttgart.
Rezensionen
Beiträgen aus unterschiedlichsten Fachdisziplinen fundiert reflektiert." Renate Schernus, sozialpsychiatrische informationen, 47/2 (2017) "Ein interessantes Buch, dass das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet." 1 (2017) Besprochen in: KONTUREN, 31.05.2017 Suchtmagazin, 1 (2018)