• Format: ePub

3 Kundenbewertungen


  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 3.07MB
Produktbeschreibung
  • Produktdetails
  • Verlag: Blanvalet Verlag
  • Seitenzahl: 320
  • Erscheinungstermin: 01.09.2014
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783641141004
  • Artikelnr.: 58993837
Autorenporträt
Charlotte Link, geboren 1963, gehört zu den erfolgreichen deutschen Autorinnen der Gegenwart. Veröffentlichung großer Gesellschaftsromane (mit z. T. TV-Verfilmungen) sowie psychologischer Spannungsromane in bester englischer Erzähltradition. Die Autorin, seit vielen Jahren aktive Tierschützerin, lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main. 2007 wurde sie für ihr literarisches Werk mit der "Goldenen Feder" ausgezeichnet.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Das Markenzeichen von Charlotte Link sind Krimis. Nun verlässt sie erstmals ihr gewohntes Terrain und legt mit "Sechs Jahre" ihr wohl persönlichstes Werk vor. Hierin berichtet sie von ihrer jüngeren Schwester Franziska, die mit nur 46 Jahren starb. Mit 23 erkrankte Franziska an Lymphdrüsenkrebs. Nach Chemotherapie und Bestrahlung galt sie als geheilt. Doch 17 Jahre später diagnostizierte man bei ihr Darmkrebs, vermutlich eine Folge der früheren Bestrahlung. Ihre Lungen sind bereits von Metastasen befallen, und die Ärzte geben ihr nur noch ein Jahr. Aber Franziska will kämpfen, sie hat zwei Kinder. Unterstützt wird sie bei ihrem Kampf von ihrer Familie, die immer an ihrer Seite ist.

Dieses Hörbuch geht an die Nieren. Das Grauen spitzt sich immer weiter zu, bis es nach sechs Jahren keine Chance auf Heilung mehr gibt. Charlotte Link erzählt offen und authentisch über Verzweiflung, Hoffen und Bangen, schockierende Fehldiagnosen und unmenschliche Ärzte. Sie beschönigt nichts. Schauspielerin Claudia Michelsen trifft genau den richtigen Ton aus Sachlichkeit und Emotionalität, aus Leid und Kampfeswille. Sie treibt dem Hörer immer wieder Tränen in die Augen.

© BÜCHERmagazin, Kerstin Klostermann (kek)
"Wer es schafft, die Leidensgeschichte [von Charlotte Links] Schwester bis zur letzten Seite zu lesen, kann nicht sofort auf Normalmodus umschalten. [...] Links erstes nichtbelletristisches Werk ist aufrüttelnd und gut." Frauke Kaberka, dpa