Leerräume - Meyer, Nils
29,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Ohne Risiko: Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2021
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Viele denkmalgeschützte Schlösser und Herrensitze sind nicht nur in den neuen Bundesländern von Leerstand und Verfall bedroht. Wie kann es gelingen, für diese Gebäude neue Nutzungen und verantwortungsvolle Eigentümer zu finden? Wie lässt sich eine historische Kulturlandschaft unter Erhaltungsaspekten inhaltlich neu ausrichten? Solche Fragen nach denkmalpflegerischen und weiter gefasst nach sinnstiftenden gesellschaftlichen Strategien des Umgangs mit Denkmalen und den oftmals damit verbundenen baulichen und sozialen Leerräumen untersucht die vorliegende Arbeit am Beispiel der denkmalgeschützten…mehr

Produktbeschreibung
Viele denkmalgeschützte Schlösser und Herrensitze sind nicht nur in den neuen Bundesländern von Leerstand und Verfall bedroht. Wie kann es gelingen, für diese Gebäude neue Nutzungen und verantwortungsvolle Eigentümer zu finden? Wie lässt sich eine historische Kulturlandschaft unter Erhaltungsaspekten inhaltlich neu ausrichten? Solche Fragen nach denkmalpflegerischen und weiter gefasst nach sinnstiftenden gesellschaftlichen Strategien des Umgangs mit Denkmalen und den oftmals damit verbundenen baulichen und sozialen Leerräumen untersucht die vorliegende Arbeit am Beispiel der denkmalgeschützten ländlichen Schlösser und Herrensitze Brandenburgs und der mit ihnen seit 1990 gewonnenen Erfahrungen. Betrachtet werden dabei Rahmenbedingungen, Eigentums- und Nutzungsformen sowie Möglichkeiten und Grenzen der baulichen Erhaltung und Transformation mit einem besonderen Fokus auf den Umgang mit historischen Denkmalwerten.
  • Produktdetails
  • Stadtentwicklung und Denkmalpflege Bd.14
  • Verlag: Jovis
  • Seitenzahl: 271
  • Erscheinungstermin: August 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 224mm x 174mm x 25mm
  • Gewicht: 736g
  • ISBN-13: 9783868590814
  • ISBN-10: 3868590811
  • Artikelnr.: 26838107
Autorenporträt
Dr.-Ing. Nils Meyer, Architekt, geboren 1964 in Hamburg.
1987-94 Studium der Architektur an der TU Berlin, Abschluss mit dem Diplom. Seit 1995 Arbeit als Architekt mit dem Schwerpunkt Denkmalpflege und Bauen im Bestand. 1999-2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dresden am Lehrstuhl für Denkmalpflege und Entwerfen bei Prof. Thomas Will. 2007 Promotion zum Dr.-Ing. an der Fakultät Architektur der TU Dresden mit dem Thema Leerräume. Umgang mit Denkmalen als Sinnstiftungsprozess am Beispiel der Schlösser und Herrensitze in Brandenburg . Seit 2006 Architektenpartnerschaft mit Andreas Veauthier im Büro av-a Veauthier Meyer Architekten, Berlin, hier besonders praktische Tätigkeit im Bereich Bauen im Bestand, Hochschulbauten, öffentliche Bauten. Vorträge an verschiedenen Universitäten und Institutionen, vielfältige Veröffentlichungstätigkeit.