29,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Welche Arbeitssituationen sind psychisch belastend? Wie gehen Organisationen mit psychischen Erkrankungen um? Und wie wird die Erwerbsarbeit in Therapien thematisiert? Die Autor_innen analysieren Fälle psychisch erkrankter Beschäftigter interdisziplinär und zeigen auf, welche Verbesserungsmöglichkeiten es an den Schnittstellen von Gesundheitssystem und betrieblicher Wiedereingliederung gibt.…mehr

Produktbeschreibung
Welche Arbeitssituationen sind psychisch belastend? Wie gehen Organisationen mit psychischen Erkrankungen um? Und wie wird die Erwerbsarbeit in Therapien thematisiert?
Die Autor_innen analysieren Fälle psychisch erkrankter Beschäftigter interdisziplinär und zeigen auf, welche Verbesserungsmöglichkeiten es an den Schnittstellen von Gesundheitssystem und betrieblicher Wiedereingliederung gibt.
  • Produktdetails
  • Forschung aus der Hans-Böckler-Stiftung Bd.190
  • Verlag: Transcript
  • Seitenzahl: 342
  • Erscheinungstermin: September 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 226mm x 146mm x 25mm
  • Gewicht: 544g
  • ISBN-13: 9783837640304
  • ISBN-10: 3837640302
  • Artikelnr.: 48171988
Autorenporträt
Nora Alsdorf (Dipl.-Soz.), geb. 1984, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sigmund-Freud-Institut. Sie arbeitet als Supervisorin und Coach. Ute Engelbach (Dr. med., Dipl.-Päd.), geb. 1967, ist Oberärztin im Bereich Psychosomatik der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Universitätsklinikums Frankfurt. Sabine Flick (Dr. phil.), geb. 1978, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Goethe Universität Frankfurt sowie Wissenschaftlerin am Institut für Sozialforschung. Rolf Haubl (Dipl.-Psych., Dr. phil., Dr. rer. pol. habil.), geb. 1951, war Professor für Soziologie und psychoanalytische Sozialpsychologie an der Goethe-Universität Frankfurt sowie Direktor des Sigmund-Freud-Instituts. Stephan Voswinkel (PD Dr. disc. pol.), geb. 1952, ist Soziologe am Institut für Sozialforschung und Privatdozent am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main.
Rezensionen
"An alle an der Schnittstelle von psychischer Erkrankung und Arbeitsplatz Interessierten und an alle, die weit über das Thema Bournout hinaus eine verständliche Lektüre wünschen." Psychotherapie im Dialog, 19 (2018) "Die interdisziplinäre Forschung, mit der die Thematik der Psychischen Erkrankungen in der Arbeitswelt und ihre Behandlung untersucht wurde, ermöglicht einen weitreichenden Blickwinkel auf die aktuelle Behandlung von psychischen Erkrankungen im Kontext von Erwerbsarbeit in Deutschland." Anna-Lena Mädge, www.socialnet.de, 06.03.2018 "Ein erhellendes Buch." neue caritas, 17 (2017) Besprochen in: Gesundheit und Gesellschaft, 11 (2017) 31.08.2018 PSYNDEX, 9 (2019)