Russland und die Ukraine - Kappeler, Andreas
45,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Russland und die Ukraine sind seit jeher eng miteinander verbunden. Dieses Buch erzählt die Geschichte ihrer Verflechtungen vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Ausgangspunkt ist ein Ehepaar: Petro Jefymenko (1835-1908) wuchs im Süden der Ukraine auf, wurde nach Nordrussland verbannt und ließ sich später mit seiner Frau im russisch-ukrainischen Char'kov (ukrainisch Charkiv) nieder. Seine Frau Aleksandra (1848-1918), aufgewachsen im hohen Norden Russlands, wurde, ohne ein Hochschulstudium absolviert zu haben, die erste Geschichtsprofessorin Russlands. Beide verfassten wichtige Studien sowohl zur…mehr

Produktbeschreibung
Russland und die Ukraine sind seit jeher eng miteinander verbunden. Dieses Buch erzählt die Geschichte ihrer Verflechtungen vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Ausgangspunkt ist ein Ehepaar: Petro Jefymenko (1835-1908) wuchs im Süden der Ukraine auf, wurde nach Nordrussland verbannt und ließ sich später mit seiner Frau im russisch-ukrainischen Char'kov (ukrainisch Charkiv) nieder. Seine Frau Aleksandra (1848-1918), aufgewachsen im hohen Norden Russlands, wurde, ohne ein Hochschulstudium absolviert zu haben, die erste Geschichtsprofessorin Russlands. Beide verfassten wichtige Studien sowohl zur Ethnographie der russischen Bauern wie zur Geschichte der Ukraine. Anhand ihres Lebens und ihrer Werke wird hier die russisch-ukrainische Geschichte dargestellt. Dies eröffnet auch einen neuen Blick auf die Gegenwart der beiden größten Länder Europas.
  • Produktdetails
  • Verlag: Böhlau Wien
  • Seitenzahl: 395
  • Erscheinungstermin: 16. Februar 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 235mm x 155mm
  • Gewicht: 858g
  • ISBN-13: 9783205787754
  • ISBN-10: 3205787757
  • Artikelnr.: 34549224
Inhaltsangabe
Vorwort

Einleitung
- Ein asymmetrisches Verhältnis
- "Histoire croisée" oder Verflechtungsgeschichte
- "Rus'", "Russland", "Kleinrussland", "Ukraine"
- Projekte der Nationsbildung
- Fragestellungen
- Vorarbeiten zu einer russisch-ukrainischen Verflechtungsgeschichte
- Quellen und Darstellungen zu Leben und Werk von Aleksandra und Petro Jefymenko

1. Kapitel. Der Beginn der verschränkten Geschichte
- Eine junge Frau im Hohen Norden
- Ein junger Mann aus dem Tiefen Süden
- Petro Jefymenko und die frühe ukrainische Nationalbewegung
- Der verbannte Ukrainer in Nordrussland
- Das junge Ehepaar und die Ethnographie

2. Kapitel. Die Bauern und Bäuerinnen des russischen Nordens und ihr Alltag
- Narodniki und Bauern
- Ethnographie und Rechtswissenschaft
- Der Mythos vom freien Norden
- Die Materialsammlungen Petro Jefymenkos
- Aleksandras Pionierarbeit zur Bauersfrau
- Ethnographie der Nichtrussen des Nordens
- Aleksandra als Agrarhistorikerin: "Der bäuerliche Landbesitz"

3. Kapitel. Das Ehepaar Jefymenko in der Ukraine (1876-1907)
- Russland zwischen den "Großen Reformen" und der Revolution von 1905
- Von Cernigov nach Char'kov
- Das Ehepaar Jefymenko in der russisch-ukrainischen Gesellschaft Char'kovs
- Aleksandras Engagement für die Ukrainer
- Neue ideologische Ausrichtungen

4. Kapitel. Zwischen Polen und Russland: Aleksandras und Petros Studien zur Geschichte der Ukraine im 16. bis 18. Jahrhundert
- Die Anfänge der russischen und ukrainischen Historiographie im 19. Jahrhundert
- Die Zeitschrift Kievskaja Starina
- Hajdamaken, Bauern, Juden

5. Kapitel. Aleksandra Jefymenkos "Geschichte des ukrainischen Volkes" als Geschichte russisch-ukrainischer Verflechtungen
- Die Kontroverse mit der Kievskaja Starina
- Die Konzeption des Werks
- Der Ursprungsmythos der Kiever Rus' als Kristallisationspunkt konkurrierender Geschichtsdeutungen
- Entflechtung im 14.-17. Jahrhundert: Die litauisch-polnische Periode
- Die Unterstellung der ukrainischen Kosaken unter die Herrschaft Russlands
- Hetman Mazepa und Peter der Große
- Kulturtransfer im 17. und 18. Jahrhundert
- Mykola Hohol' - Nikolaj Gogol'
- Die ukrainische Nationalbewegung des 19. Jahrhunderts
- Exkurs: Die Entdeckung der Ukraine und die russisch-ukrainischen Imaginationen
- Die "Geschichte des ukrainischen Volkes": eine Würdigung

6. Kapitel. Professorin in Petersburg (1907-1917)
- Aleksandra Jefymenkos Tätigkeit an den "Höheren Frauenkursen"
- Das Familienleben
- Lehrbücher
- Rückkehr in die Ukraine und Tod

7. Kapitel. Das Nachleben Aleksandras und Petros
- Aufstieg und Niedergang von Aleksandras Ansehen in der frühen Sowjetunion (1922-1953)
- Forschungsarbeiten in poststalinistischer Zeit
- Wiederentdeckung und Vergessen (1990-2010)

Schlussfolgerungen
- Aleksandras und Petros Leben und Werk als ukrainisch-russische Verschränkung
- Ihr Beitrag zur Ethnographie und Geschichtswissenschaft
- Aleksandra Jefymenko als Protagonistin der Geschlechtergeschichte
- Schluss

Anhang

AbkürzungenVerzeichnis der Abbildungen
Bibliographie
Personenregister
Ortsregister
Sachregister