39,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die empirische Untersuchung setzt sich mit der Wirkung des Leitbildes "Selbstbestimmung" auf die pädagogische Praxis im betreuten Wohnraum von Menschen auseinander, die als geistig behindert gelten.
Der Übergang von einer stationären Wohneinrichtung in das Betreute Wohnen und die Beziehungspraxis der beteiligten Akteure stehen im Zentrum der Untersuchung. Das Erkenntnisinteresse gilt den strukturellen Bedingungen und den Erlebnisqualitäten, unter denen der Wohnformwechsel stattfindet, um aus den Ergebnissen Implikationen für die Praxis abzuleiten. Neben der Triangulierung empirischer…mehr

Produktbeschreibung
Die empirische Untersuchung setzt sich mit der Wirkung des Leitbildes "Selbstbestimmung" auf die pädagogische Praxis im betreuten Wohnraum von Menschen auseinander, die als geistig behindert gelten.

Der Übergang von einer stationären Wohneinrichtung in das Betreute Wohnen und die Beziehungspraxis der beteiligten Akteure stehen im Zentrum der Untersuchung. Das Erkenntnisinteresse gilt den strukturellen Bedingungen und den Erlebnisqualitäten, unter denen der Wohnformwechsel stattfindet, um aus den Ergebnissen Implikationen für die Praxis abzuleiten. Neben der Triangulierung empirischer Zugänge zum Phänomen Geistige Behinderung und zur autonomen Lebens- und Berufspraxis im Handlungsfeld wurden ausgewählte Professionalisierungstheorien auf den Selbstbestimmungsdiskurs übertragen, um die Frage nach dem Arbeitsbündnis als Handlungsrahmen zu diskutieren.
  • Produktdetails
  • Verlag: Beltz Juventa
  • Artikelnr. des Verlages: .443357, 443357
  • Seitenzahl: 318
  • Erscheinungstermin: 8. Februar 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 228mm x 149mm x 25mm
  • Gewicht: 504g
  • ISBN-13: 9783779933571
  • ISBN-10: 3779933578
  • Artikelnr.: 44189494
Autorenporträt
Schallenkammer, Nadine
Nadine Schallenkammer, Jg. 1975, Dr. phil., ist an der Goethe Universität Frankfurt als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Arbeitsstelle für Diversität und Unterrichtsentwicklung im Projekt "Evaluation der Modellregion Inklusive Bildung" tätig.