-72%
4,99 €
Statt 17,90 €**
4,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
-72%
4,99 €
Statt 17,90 €**
4,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 17,90 €**
-72%
4,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 17,90 €**
-72%
4,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln


  • Format: ePub

29 Kundenbewertungen


In den Anwanden wütet der fürchterliche Zauberer DomDaniel. Septimus Heap, der siebte Sohn eines siebten Sohnes, verfügt über große magische Kräfte, die DomDaniel besiegen könnten. Doch anscheinend ist er kurz nach seiner Geburt gestorben. So kann nur noch die verschollene Tochter der ermordeten Königin Rettung bringen. Die Jagd nach ihr führt die chaotische Zaubererfamilie Heap, die Botenratte Stanley, die außergewöhnliche Zauberin Marcia Overstrand und andere seltsame Gestalten bis in die finsteren Marschen. Was dort geschieht, hätte nicht einmal DomDaniel für möglich gehalten ...…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 4.49MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
In den Anwanden wütet der fürchterliche Zauberer DomDaniel. Septimus Heap, der siebte Sohn eines siebten Sohnes, verfügt über große magische Kräfte, die DomDaniel besiegen könnten. Doch anscheinend ist er kurz nach seiner Geburt gestorben. So kann nur noch die verschollene Tochter der ermordeten Königin Rettung bringen. Die Jagd nach ihr führt die chaotische Zaubererfamilie Heap, die Botenratte Stanley, die außergewöhnliche Zauberin Marcia Overstrand und andere seltsame Gestalten bis in die finsteren Marschen. Was dort geschieht, hätte nicht einmal DomDaniel für möglich gehalten ...

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Hanser, Carl GmbH + Co.
  • Seitenzahl: 512
  • Altersempfehlung: ab 9 Jahre
  • Erscheinungstermin: 1. November 2012
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783446242425
  • Artikelnr.: 37088941
Autorenporträt
Angie Sage, 1952 in London geboren, lebt als Autorin und Illustratorin in Cornwall. Sie studierte Grafikdesign an der Art School of Leicester. Mit ihrer großen Fantasy-Saga Septimus Heap erlangte sie Weltruhm. Die Reihe wurde in 16 Sprachen übersetzt, stand monatelang auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste und wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Bei Hanser erschien 2005 der erste Septimus Heap-Band Magyk, gefolgt von Flyte (2006), Physic (2007), Queste (2008), Syren (2010), Darke (2011) und Fyre (2013). Die Erweiterung Septimus Heap: Darke Toad - Die Dunkelkröte (2013) ist nur als E-Book erhältlich. 2017 folgte die neue Trilogie der Erfolgsautorin mit den Bänden TodHunter Moon - FährtenFinder, TodHunter Moon - SandReiter sowie TodHunter Moon - SternenJäger.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 18.10.2005

Mondkundige Hexen und unterirdische Drachen
Glauben Sie an Zauberei? Nein? Dann sollten Sie es mal mit Magyk versuchen, neuer Zauber-Bestseller aus England. Denn in ihrem ersten Roman zieht die englische Illustratorin und Autorin Angie Sage alle Register. Im Zentrum: Septimus Heap, siebter Sohn eines siebten Sohnes aus altem Zauberergeschlecht. Ihm geht ein legendärer Ruf voraus, aber kaum hat er das Licht der Welt erblickt, ist er wieder von der Bildfläche verschwunden. Der Junge, so heißt es, sei kurz nach der Geburt gestorben. Die Hebamme lässt ihn eilends verschwinden, der Mutter wird ein anderes Baby in die Arme gelegt: Jenna, Findelkind, das sie schon bald liebt wie ihr eigenes. Doch die Welt der Heaps, vor historisch-mittelalterlicher Kulisse zwischen Realität und Fantasy, ist voller Gefahr. Seit der Ermordung der Königin, bei der auch deren Töchterchen umgebracht worden sein soll, seit die Horde der „Gardewächter” den Befehlston angibt, kann nicht mal die Chefin der Zauber-Zunft, die Außergewöhnliche Zauberin Marcia Overstrand, Markenzeichen lila Kleidung, modebewusst mit Schuhtick, herrisch und brillant, dem Spuk ein Ende bereiten, im Gegenteil. Als an Jennas 10. Geburtstag Meuchelmörder ein weiteres Mal die Silberpistole zücken und der böse Zauberer Dom Daniel an die Macht zurückkehrt, bleibt nur noch Flucht. Mit Jenna im Boot: Vater Silas, Chaoszauberer mit mangelndem Ehrgeiz, aber umso mehr Herz, Bruder Nicko, Wolfshund Maxie, Marcia, und jener rätselhafte Junge 412 aus der Kinderarmee, magisches Supertalent, dessen Name keiner kennt.
Es ist der Beginn einer dramatischen Verfolgungsjagd, bei der Menschen, Zauberer, mondkundige Hexen, Boggarts, Magogs, Panzerkäfer genauso eine Rolle spielen wie übereifrige Rattenkuriere und unterirdische Drachen im Dornröschenschlaf. Dass dabei J. K. Rowling erklärtes Vorbild der Autorin ist, bleibt zwar unverkennbar - doch in die Harry-Potter-Effekte bringt Angie Sage einen eigenen Ton: das Meeresrauschen von Cornwall, die Wälder und Marschen. Es ist der atmosphärische Hintergrund, vor dem so querköpfige wie liebenswerte Figuren ihr (Un-)Wesen treiben und, wie es sich gehört, nach nervenkitzligen Abenteuern die Guten gewinnen und große Familiengeheimnisse gelüftet werden. Reinste Zauberei. Oder, wie Marcia ohne jeden Hokuspokus orakelt: Gewöhnlich regeln sich die Dinge von selbst. Irgendwann. Und daran lässt sich trefflich glauben.
Christine Knödler
Angie Sage
Septimus Heap. Magyk
Aus dem Englischen von Reiner Pfleiderer. Hanser Verlag 2005. 512 Seiten, 17,90 Euro.
SZdigital: Alle Rechte vorbehalten - Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Eine Dienstleistung der DIZ München GmbH
…mehr

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Der erste Roman Angie Sages hat Christine Knödler sehr gefallen. Sie kündigt an, dass die englische Autorin darin "alle Register" des Genres zieht. Das Buch bewegt sich in einer zwischen Realität und Fantasy schwebenden Welt vor "mittelalterlich-historischer Kulisse", teilt die Rezensentin mit. Sie findet es ganz richtig, dass nach vielen Verwicklungen um Meuchelmorde, verschwundene Kinder und böse Zauberer am Ende "das Gute siegt". Es ist unübersehbar, dass die Romane von J. K. Rowlings der Autorin als "Vorbild" gedient haben, konstatiert die Rezensentin. Dennoch bringe Sage ihren "eigenen Ton" in die Geschichte, indem sie die Atmosphäre von Cornwall als Hintergrund für ihren Roman eindrucksvoll schildert, lobt Knödler.

© Perlentaucher Medien GmbH
»Einfach kosmisch gut!«
S. Langenbach, Berliner Kurier 05.09.2010