Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Beaglebiene
Wohnort: Felsberg
Über mich:
Danksagungen: 28 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 44 Bewertungen
Bewertung vom 09.08.2014
Strawberry Icing (eBook, ePUB)
Blum, Daniela

Strawberry Icing (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Inhalt:
Antonia Summerfield kommt aus einem sehr reichen Hause, und so soll es auch bleiben, den Geld gesellt sich zu Geld! Antonia will mit Ihren Freundinnen Ihren 25 jährigen Geburtstag in Las Vegas feiern! Eigentlich sollte es Ihr schönster Tag werden, aber es kommt anderst als man denkt. Schon bei der Ankunft in Las Vegas hat Antonia eine Begegnung mit einen Mann der nach Ihrer Meinung ein "armer" Schlucker ist, den er sieht nicht gerade gepflegt aus. Und dieser Mann er heißt Ben, läuft Antonia am Flughafen um, Sie fällt hin und macht sich schmutzig und nicht nur das Ihre Schuhe sind kaputt, was ja nun wirklich nicht geht, den hat dieser Mann keine Augen im Kopf wer Sie ist? Sie fängt am Flughafen streit mit diesen Mann an. Naja, irgendwann beruhigt sie sich und Sie will nur noch feiern. Auf der Feier zu Ihrem Geburtstag kommt es zu einem sehr heftigen Streit zwischen Ihr und Ihrem Vater. Auf diesen Streit hin betrinkt sich Antonia so sehr, dass Sie nicht mehr weiß was Sie tut. Tja, bis Sie am Morgen aufwacht und merkt, dass Sie in einem anderem Hotel ist und was ist das für ein Ring an Ihrem Finger? Antonia hat einen Filmriss und weiß nichts mehr. Tja bis Alexander auftaucht Ihr Ehemann! Was natürlich nicht geht, dass Sie verheiratet ist und daher will Antonia so schnell wie möglich die Scheidung haben. Aber Alexander will keine Scheidung und somit kommt der Fall vor eine Richterin, die Antonia dazu verdonnert, 1 Jahr mit Ihrem Mann zusammen zu Leben, erst dann wird Sie geschieden, es sei den das Alexander vorher die Papiere unterschreibt. Was beleibt Ihr auch übrig, als mit Ihren Mann zu gehen, von Ihrem Vater bekommt Sie keine Hilfe mehr. Also sitzt Antonia eine Woche später im Flugzeug nach Tennesee. Für Antonia ist alles ein Albtraum wie konnte sowas nur passieren? Nicht nur das Sie verheiratet ist nein Sie hat einen Bäcker geheiratet. Für Antonia steht fest, Ziel ist es das Alex die Papiere so schnell wie es nur geht Unterschreibt und das Sie nur so lange wie nötig in Tennesee bleibt. Da hat Sie aber nicht mit Alex gerechnet der einen genauso langen Atem hat wie Sie, sein Ziel ist es, dass Antonia 1 Jahr bei Ihm bleibt und auch lernt, dass Geld nicht alles ist auf dieser Welt. Und so fängt der Alttag bei den beiden an und Antonia merkt schnell, dass Ihr der Ort und auch die Leute so langsam ans Herz wachsen. Aber welches Geheimnis hat Alex? Und warum versetzt er Sie an Silvester? Fragen über Fragen, was sich aber alles noch aufklärt.

Meinung:
Ich könnte noch als weiterschreiben, aber das wäre nach zu viel Spoileralarm. Mir hat das Buch sehr gefallen, ich konnte es nicht weglegen und habe im laufe des Tages immer wieder gelesen. Es geht um Liebe, Erotik, Süßeverführungen und Geheimnisse. Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kommt sehr schnell in die Geschichte hinein.

Fazit.
Ich kann das Buch Strawberry Icing sehr Empfehlen, es ist werd gelesen zu werden, eine tolle Liebesgeschichte die Ihr Happy End findet.

Bewertung vom 24.07.2014
Blue Blue Eyes / Lost Souls Ltd. Bd.1
Gabathuler, Alice

Blue Blue Eyes / Lost Souls Ltd. Bd.1


gut

Inhalt:
Es geht um eine Organisation die im Underground arbeitet, die Lost Souls Ltd. Diese Organisation kümmert sich um verlorene junger Seelen bzw. um junge Seelen die in Gefahr sind. Und so ist es auch nicht zu verdenken, dass jeder der bei dieser Organisation arbeitet einen Schützling bekommt, um die Seele er sich kümmern muss. Die Mitarbeiter der Organisation sind selber verlorene Seelen, und daher Wissen Sie in welcher Gefahr diese jungen Leute stecken.

Und so kümmert sich auch Ayden um seinen Schützling Kata Benning. Kata ist gerade 18 Jahre alt geworden und verlässt 1 Tag früher das Internat in der Schweiz, Ihr Plan ist es nach London zu gehen. Aber als Sie am Bahnhof ankommt, wird Sie von einem Typen angesprochen von Raix, der Sie vor einer Gefahr warnt. Als Kata zu Hause bei Ihren Adoptiveltern ankommt, passiert es, ein Bombenanschlag auf Ihre Eltern, wo beide Elternteile ums Leben kommen. Von da an geht es in Katas Leben drunter und drüber. Nichts scheint mehr zu sein wie es einmal war. Ihre Vergangenheit ist nicht mehr das was Sie gedacht hatte zu sein. Welche Menschen kann Sie noch Vertrauen?

Bei der Lost Souls Ltd. findet Sie Freunde und Verbündete, die Ihr Helfen.

Meinung:
Mich hat jetzt das Buch bzw. die Geschichte jetzt nicht so gefesselt wie ich es in der Leseprobe Gedachte hatte. Mit ist es etwas schwer gefallen in die Geschichte am Anfang hinein zu kommen und es hat sich bis zum Ende auch nicht gebessert.

Das Cover ist natürlich echt die wucht, es gefällt mir sehr.

Fazit. Für Jugendlich ein tolles Buch wenn man in dem Alter ist.

Bewertung vom 23.07.2014
Himmelfahrt / Kommissar Bernward Bd.2
Dübell, Richard

Himmelfahrt / Kommissar Bernward Bd.2


ausgezeichnet

Inhalt:
Landshut steht unter Wasser, alles läuft ziemlich Chaotisch ab, denn jeder Versucht sein Besitz in Sicherheit zu bringen und so kommt es dazu das Peter Bernward und Flora Sander zu einem Mord im Bordell gerufen werden. Der Mord wurde an einem sehr bekannt Bauunternehmer verübt.
Aber schlimmer als der Mord ist es für Peter das er von diesem Fall abgezogen wird, den dem Kripochef ist es einfach zuviel, den ewigen Streit zwischen Peter und Flora mit anzusehen.

Peter und Flora waren ein Paar gewesen, bis Peter den Fehler gemacht hat und einen Urlaub für Sie beide gebucht hat, aufgrund dessen hat Flora Ihn verlassen.

Flora bekommt eine junge Polizistin an Ihre Seite gestellt, die natürlich Flora und Peter ganz toll findet. Peter muss in der zwischen Zeit Bürodienst leisten, bis, ja bis es auch für Peter einen Fall gibt!

In Peters Fall geht es um einen Unternehmer der nach 10 Jahren aus dem Gefängnis entlassen wird, der ca. 60 Mio. Euro von gut Gläubigen Menschen die sich etwas dazu Verdienen wollten aus dem Rippen geleiert hat, kurz gesagt gibt mir dein Geld und du bekommst mehr zurück ohne etwas dafür getan zu haben.

Beide Fälle werden zu einem Fall im Laufe er Geschichte bzw. Sie haben Parallele. Und so müssen Peter und Flora sich zusammen reizen und wieder mit einander Reden.

Meinung:
„Himmelfahrt“ ist der zweite Fall von Richard Dübells Hauptkommissar Peter und seiner Partnerin Flora. Obwohl ich den ersten Band nicht gelesen habe kommt man trotzdem gut in die zweite Geschichte hinein man muss nicht unbedingt das erste Band gelesen. Zur Geschichte selber: interessante Protagonisten mit gelegentlich aufblitzenden Humor, sehr angenehme Schreibstil.

Fazit:
Ein guter Krimi, ich freue mich noch mehr von Richard Dübel zu lesen. Werde das erste Band noch lesen da mir das zweite Band sehr gefallen hat.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 23.06.2014
Sommer der Wahrheit / Sheridan Grant Bd.1
Löwenberg, Nele

Sommer der Wahrheit / Sheridan Grant Bd.1


sehr gut

Wir befinden uns im Jahr 1994 in Nebraska/USA im Leben von Sheridan Grant. Die Geschichte fängt damit an, dass Sheridan mit ihren Freunden in einer alten Getreidemühle abhängt. Und wie sollte es sein, sind diese Freunde nicht wirklich ein guter Umgang für Sheridan, sie saufen und rauchen und hängen den ganzen Tag einfach nur ab. Bis sie eines Tages von der Polizei aufgegriffen werden und Sheridan mit Ihren knapp 15 Jahren zum ersten Mal ins Gefängnis kommt. Da die Familie Grant einen guten Ruf in Nebraska hat kommt sie ohne Strafe aus dem Gefängnis. Aber die richtige Strafe kommt erst noch für Sheridan! Da ihrer Familie sehr viel Land gehört und sie dazu noch sehr religiös sind, kommt es wie es kommen muss! Sheridan bekommt Hausarrest, muss dazu noch auf der Farm sowie im Haushalt helfen und dann muss sie noch jeden Tag 1 Stunde laut aus der Bibel vorlesen. In dieser Zeit des Hausarrestes verändert sich Sheridan, sie fängt an ihre Eltern zu hassen, bzw. ihre Adoptiveltern. Nicht dass es schon schlimm genug ist auf der Farm zu arbeiten, ist ihre Stiefmutter die Hölle. Sie zeigt Sheridan, dass sie nicht Willkommen ist und dazu kommt noch dass ihr jüngster Bruder Esra gemein ist, nur ihre 3 älteren Brüder sind nett zu ihr. So vergeht die Zeit und Sheridan wird immer klarer, dass sie erfahren möchte wer ihre echten Eltern sind, denn von ihrer Familie bekommt sie immer nur gesagt, dass Sie bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind und dass ihre Mutter ein Miststück gewesen sein muss.

So vergeht die Zeit auf der Farm und Sheridan liest mehr als sonst! Und so bekommt Sie ein Buch in die Hand wo es ums Sexualität geht! In Sheridan erwacht die Sehnsucht auch mal so geliebt zu werden wie in diesem Buch! Und so sammle Sheridan mit 15 Jahren Ihrer erste Erfahrung mit einem Erntehelfer, aber dies sollte nicht der einzige sein.

Ich möchte nicht zu viel über den Inhalt des Buches schreiben, sonst verrate ich noch wie es Ausgeht.

Der Schreibstil ist wie immer wunderbar von Nele Neuhaus/ Löwenberg. Ich fand das Buch jetzt ganz ok, für einen Erwachsenenroman doch etwas zu Jugendhaft, da es als um ein 15 Jähriges Mädchen geht die Ihre Sexualität kennenlernt und herausfinden will woher Sie kommt. Die Geschichte so finde ich ist etwas zu sehr in die länge gezogen wurden.

10 von 10 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 24.05.2014
Mama mag keine Spaghetti
Hennig, Tessa

Mama mag keine Spaghetti


ausgezeichnet

La dolce Vita oder "Das süße Leben" oder doch nicht?

Hanna wurde kurz vor Ihrer Silberhochzeit von Ihrem Mann sitzen gelassen. Für Hanna war es Ihr Leben, die Tochter, der Mann alles perfekt zu machen und dann das. Aber kann es noch schlimmer kommen, ja es kann! Hannas Tochter will einen Italiener Heiraten wenn dies nicht das schlimmste wäre, wäre da nicht die neue von Ihrem "noch" Ehemann der diese mit auf die Hochzeit der einzigen Tochter mitbringt.
Aber wie das Leben ja so spielt, ist das Leben nicht perfekt und somit auch nicht die Hochzeit.

Ein total chaotische Hochzeit mit Ihren höhen und tiefen, mit Missverständen und unausgesprochenen Worten.

Ich will nicht so viel vom Inhalt verraten den es loht sich das Buch zu lesen. Man lernt die Toskana kennen und natürlich sogar was über Wein. Darüber hinaus wird auch geklärt warum " Mama keine Spaghetti mag".
Das Buch spiegelt das wahre Leben dar, Liebe, Trauer, Verlust.

Das Buch ist sehr gut geschrieben, ein sehr flüssiger und leicht zu lesender Text. Die Geschichte wird in den jeweiligen Charakteren geschrieben, was es wiederum sehr leicht macht sich in diese Personen hineinzuversetzen.
Auch das Cover passt zur Geschichte, die Hühner, Venedig.

Kurz: mir hat es sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen und ja es gibt ein Happy End.

Bewertung vom 02.11.2013
Wen der Rabe ruft / Raven Cycle Bd.1
Stiefvater, Maggie

Wen der Rabe ruft / Raven Cycle Bd.1


ausgezeichnet

Inhalt:
Es geht um Blue ein Mädchen im Teeangeralter, die aus einer Familie von Wahrsagerinnen stammt. Nur Ihr ist dieses Fähigkeit nicht in die Wiege gelegt worden sondern Ihr ist ein andres Schicksal vorbestimmt,......dass sie ihrer wahren Liebe den Tod bringen würde!
In der Nacht auf den 25. April geht Blue mit Ihrer Tante Neeve zur Andacht der Toden auf den Friedhof. Blue dient zur Verstärkung Ihrer Tante, Neeve Fragt die Seelen derjenigen, die im Laufe der nächsten 12 Monate sterben werden, nach ihren Namen und nur mit Blue an ihrer Seite geben diese Seelen ihr die Antwort wie Sie heißen. Dieses Jahr ist es anders, Blue sieht in diesem Jahr selber eine Seele (was sonst nicht der Fall ist, da Sie keine Wahrsagerin ist) und Fragt diesen nach seinem Namen, da Ihr Tante diesen Jungen nicht sehen kann, sagt nur eins, dass es die Wahre Liebe von Blue ist oder das Blue Ihn getötet hat.

Meine Meinung:
Das Buch ist sehr gut geschrieben. Der Schreibstil von Maggie Stiefvater ist wie immer super. Die verschiedene Charaktere werden sehr gut beschrieben. Man kommt sehr schnell in die Geschichte, man weiß immer ob man gerade von Blue liest oder Gansey und den anderen.
Das Cover passt super zum Buch.

Fazit:
Ich bin begeistert und freue mich schon auf das kommende Buch. Eine magische Geschichte.

Bewertung vom 17.09.2013
Der Mondscheingarten
Bomann, Corina

Der Mondscheingarten


weniger gut

Inhalt:
Es fängt mit eine Prolog in London 1920 an. Hier geht es um Helen Anfang 20 eine Künstlerin im Umgang mit Ihrer Geige. Heute sollte das erste Konzert von Helen sein, wenn nicht dieser Zwischenfall gekommen wäre! Helen wird schon seit 3 Tagen von einer alten Frau verfolgt, immer wo Helen ist, ist auch diese Frau. Und an diesem Abend des Konzertes ist es dann soweit, die alte Frau fängt Helen ab und erzählt Ihr was Unglaubliches, was es aber ist, erfährt der Leser nicht.
Nach dieser Begegnung lässt Helen das Konzert platzen und verschwindet.

Dann sind wir in Berlin Januar 2011 bei Lilly Kaiser, eine Antiquitätenhändlerin. An diesem Tag macht sich Lilly Gedanken ob Sie nicht doch lieber den Laden für 8 Wochen schliessen sollte, den in dieser Zeit kommen kaum Leute zu Ihr in Geschäft, bis dieser Mann da ist! Dieser Mann hat einen Geigenkasten bei sich und Lilly ist schon voller Hoffnung. Der Mann überreicht Lilly den Kasten und Sie ist begeistert von der Geige, aber leider weiß Lilly, dass Ihr das Geld für diese wundervolle Geige fehlt. Aber der Mann will die Geige nicht verkaufen, den er ist der Meinung das die Geige eh Lilly gehört!

Aber Lilly hatte noch nie im Ihrem Leben ein Instrument gespielt bzw. Ihr hat noch nie ein Instrument gehört. Also was soll das? Lilly macht sich natürlich Gedanken und Sucht nach Hinweisen im Geigenkasten, wer der wahre Besitzer dieser Geige ist! Da findet Lilly ein Notenblatt mit dem Titel "Mondscheingarten". Für Lilly ist das alles so seltsam, dass Sie beschließt zu Ihrer Freundin fahren. Lilly macht sich auf den Weg nach London zu Ihrer Freundin Ellen, die Ihr dabei Helfen soll die wahre Geschichte der Geige ans Licht zu bringen. Um an die Wahrheit zu kommen, muss Lilly auf Spurensuche gehen, dabei wird Sie auch die Welt bereisen, was Sie ja schon immer machen wollte, Ihr Weg führt Sie bis nach Sumatra.

Fazit:
Mir hat die Leseprobe sehr gut gefallen, und daher habe ich mich auch sehr gefreut diese Buch lesen zu dürfen! Aber leider, habe ich mich sehr schwer getan das Buch zu lesen! Am Anfang ist das Buch auch sehr spannenden gewesen, aber dann im Laufe der Geschichte wurde es nur noch Langweilig, viele Sachen haben sich Wiederholt und man konnte schon genau erahnen wie das Buch zu Ende geht.
Das Buch wurde auch zu sehr in die Länge gezogen.

Das Cover des Buch ist Wunderschön, die Seitenkanten haben einen Aufdruck von Blüten.

4 von 6 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 17.09.2013
Schatzsuche
Miedler, Nora

Schatzsuche


ausgezeichnet

Inhalt: Das zweite Buch fängt genauso an wie das erste Buch von Teddy Aufgehört hat, total chaotisch. Teddy ist nun mit Ihrem Piraten (Traummann) zusammen, aber leider nicht so wirklich zusammen wie es Teddy gerne hätte! Als es wieder nicht mit Ihrem Piraten (Siggi) geklappt hat und es noch zu einer Wasserschlacht gekommen ist, läuft Teddy davon. Um Ihren Kummer zu vergessen greift Sie zur Flasche, tja und was macht man wenn zu viel Getrunken hat! Man hat Mut und Ruft die Mutter seines Freundes an. Es wäre ja nicht Teddy, wenn es diesmal nicht wieder was schief laufen würde. So, findet sich Teddy einen Tag später am Esstisch mit Ihrem Freund und seinen Eltern wieder und noch dazu mit Ihrer Schwester. Das Essen verläuft nach Teddy-Art und kurze Zeit später liegt Teddy im Krankenhaus und Sie ist verlobt.

Meinung: Das Buch hat mir sehr gut gefallen, ich musste oft Lachen. Der Schreibstil ist sehr leicht zu lesen. Das Cover passt zur Geschichte. Ich wollte nicht mehr zum Inhalt schreiben, sonst ist die Spannung dahin, was alles noch passiert und warum es zur Verlobung gekommen ist. Man sollte aber das erste Buch kennen, macht vieles einfacher um zu Verstehen um was es sich in dieser Geschichte handelt.
Kurz gesagt: ein gutes Sommer-Laune-Buch.

Bewertung vom 28.10.2012
Böser Wolf / Oliver von Bodenstein Bd.6
Neuhaus, Nele

Böser Wolf / Oliver von Bodenstein Bd.6


ausgezeichnet

Dies ist mein erster Roman von Nele Neuhaus, ich kannte diese Schriftstellerin und Ihre Bücher nicht, aber dies hat sich nun geändert!
Auch wenn es schon das 6. Buch von Nele Neuhaus ist bin ich begeistert. Klar habe ich mich erst etwas schwer getan mit den Hauptpersonen, die ja schon in den anderen Büchern erschienen sind: Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein. Man kommt aber sehr schnell in das Buch und man kann sich ein gutes Bild von Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein machen, auch wenn man nicht die anderen 5. Bücher vorher gelesen hat.

Das Buch "Böser Wolf" fängt damit an, dass eine Gruppe von betrunkenen Jugendlichen (noch keine 18 Jahre alt) am Ufer des Mains ein totes Mädchen entdecken. Nach mehren Wochen harter Arbeit finden Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein noch immer keinen Hinweis auf den Mörder. In der zwischen Zeit erfährt man viel privates von Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein, wie z.B. das Klassentreffen von Pia Kirchhoff, die Ihre alte Freundin wieder sieht usw.
Das Buch hat mehrere Abschnitte von anderen Personen, die sich im Laufe des Buches zu einem gesamten Fall Vereinen. Die Geschichte bzw. der Fall ist gar nicht an den Haaren herbeigezogen, den solche Fälle passieren leider in der Wirklichkeit.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, es lässt sich sehr flüssig lesen und man kommt auch sehr schnell in jeden einzelnen Fall hinein. Auch die Orts Beschreibungen sind sehr gut geschrieben. Ab ca. Seite 150 wird das Buch "Böser Wolf" erst so richtig gut.
Auch wenn dies mein erstes Buch von Nele Neuhaus gewesen ist, wird es nicht mein letztes gewesen sein.

21 von 31 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.